Richard III.

inkultur-Suche
Ticket-Kategorien
Rot und Schwarz
Wir unterscheiden bei unseren Tickets zwischen Abo-Karten und Extra-Tickets. Um Ihnen die Unterscheidung zu erleichtern, haben wir die Karten farblich gekennzeichnet. Tickets, die mit rotem Ticket-Button hinterlegt sind, können Sie für Ihr WAHL-ABO, inkultur-PASS sowie als Zusatzkarten für jedes Abonnement buchen. Extra-Tickets sind Karten mit schwarz unterlegten Ticket-Button. Hier buchen Sie feste Preiskategorien und/oder Plätze.
Ihre Abo-Karten
Platzvergabe per Rotation

Damit Sie Kultur aus allen Blickwinkeln erleben können, garantieren wir Ihnen nicht nur günstige Preise: Wir reservieren Ihre Plätze abwechselnd in sehr guter bis mittlerer Preiskategorie. In Einzelfällen sind Plätze im hinteren Bereich möglich - fair und ausgewogen. Wir bestätigen Ihre Buchung schriftlich und schicken Ihnen die Eintrittskarten 5 bis 7 Tage vor Vorstellungsbeginn per Post zu.

Schauspiel von William Shakespeare

Regie: Antú Romero Nunes
Bühne: Florian Lösche
Kostüme: Judith Hepting
Musik: Johannes Hofmann
Dramaturgie: Matthias Günther
Mit Lisa Hagmeister, Mirco Kreibich, Thomas Niehaus, Jörg Pohl, Paul Schröder, Cathérine Seifert, André Szymanski, Victoria Trauttmansdorff

Antú Romero Nunes, Hausregisseur am Thalia Theater, inszeniert mit Richard III. seinen ersten Shakespeare. Das Königsdrama von 1592 über den englischen König thematisiert dessen skrupellosen, grausamen Weg zur Macht.

Die Tragödie von König Richard III. ist eines der frühesten historischen Stücke Shakespeares und bildet den Abschluss der Königsdramen, die die schlachtenreiche englische Geschichte von 1399 bis 1485 behandeln. Der missgebildete Richard, Herzog von Gloucester, muss seine beiden Brüder beseitigen, um nach der Erbfolge auf den Thron zu gelangen. Abgrundtief grausam bahnt er sich seinen Weg zur Macht, zum Tyrannen Richard III. Er mordet Verwandte und Kinder, lässt seine Komplizen nach getaner Arbeit köpfen, und in der entscheidenden Schlacht vernichtet er sich selbst.