Der rechte Auserwählte

inkultur-Suche
Ticket-Kategorien
Rot und Schwarz
Wir unterscheiden bei unseren Tickets zwischen Abo-Karten und Extra-Tickets. Um Ihnen die Unterscheidung zu erleichtern, haben wir die Karten farblich gekennzeichnet. Tickets, die mit rotem Ticket-Button hinterlegt sind, können Sie für Ihr WAHL-ABO, inkultur-PASS sowie als Zusatzkarten für jedes Abonnement buchen. Extra-Tickets sind Karten mit schwarz unterlegten Ticket-Button. Hier buchen Sie feste Preiskategorien und/oder Plätze.
Ihre Abo-Karten
Platzvergabe per Rotation

Damit Sie Kultur aus allen Blickwinkeln erleben können, garantieren wir Ihnen nicht nur günstige Preise: Wir reservieren Ihre Plätze abwechselnd in sehr guter bis mittlerer Preiskategorie. In Einzelfällen sind Plätze im hinteren Bereich möglich - fair und ausgewogen. Wir bestätigen Ihre Buchung schriftlich und schicken Ihnen die Eintrittskarten 5 bis 7 Tage vor Vorstellungsbeginn per Post zu.

Schauspiel von Eric Assous

Deutschsprachige Erstaufführung
Deutsch von Kim Langner
Regie: Jean-Claude Berutti
Ausstattung: Rudy Sabounghi
Mit Stefan Jürgens, Ruth Marie Kröger, Volker Zack, Wanda Perdelwitz, Ole Schlosshauer

Erleben Sie Eric Assous’ satirische Komödie über Freundschaft, Liebe und die Tücken der Affären. Wie kaum ein anderer Dramatiker schafft es der Franzose mit tunesischen Wurzeln die Schwierigkeit des Alltags nachzuzeichnen. Eine vom Publikum begeistert angenommene Inszenierung: "Jean-Claude Berutti inszeniert das sarkastische und hochpolitische Stück als zeitkritischen Spaß." (Hamburger Morgenpost)

Ein luxuriöses Loft im Pariser Bastille-Viertel. Früher Abend. Melanie und Gregg, seit fünfzehn Jahren verheiratet, bereiten sich darauf vor, ihren alten Freund Jeff zum Abendessen zu empfangen. Spontan meldet sich Charline, Jeffs Exfreundin, die mit ihrem neuen Verlobten Noel aus New York zurückkommt. Als die Freunde beim Abendessen aufeinandertreffen und sich der Neue in der Runde als dominant und aggressiv erweist, scheinen Reibereien vorprogrammiert. Was tun? Den Auserwählten der Freundin akzeptieren, respektieren oder zurückweisen?

Eric Assous, 1956 in Tunesien geboren, gehört zu den bekanntesten Dramatikern unserer Zeit. Für das Theater entstanden bisher gut zwanzig Stücke, darunter die Erfolgskomödie „Achterbahn“. Das Stück „Der rechte Auserwählte“ wurde 2016 unter dem französischen Originaltitel „L’heureux élu“ am Théâtre de la Madeleine in Paris uraufgeführt. An den Hamburger Kammerspielen wird Jean-Claude Berutti das Stück mit seinem bewährten Ausstattungspartner Rudy Sabounghi an seiner Seite inszenieren.