La Bohème

inkultur-Suche
Ticket-Kategorien
Rot und Schwarz
Wir unterscheiden bei unseren Tickets zwischen Abo-Karten und Extra-Tickets. Um Ihnen die Unterscheidung zu erleichtern, haben wir die Karten farblich gekennzeichnet. Tickets, die mit rotem Ticket-Button hinterlegt sind, können Sie für Ihr WAHL-ABO, inkultur-PASS sowie als Zusatzkarten für jedes Abonnement buchen. Extra-Tickets sind Karten mit schwarz unterlegten Ticket-Button. Hier buchen Sie feste Preiskategorien und/oder Plätze.
Ihre Abo-Karten
Platzvergabe per Rotation

Damit Sie Kultur aus allen Blickwinkeln erleben können, garantieren wir Ihnen nicht nur günstige Preise: Wir reservieren Ihre Plätze abwechselnd in sehr guter bis mittlerer Preiskategorie. In Einzelfällen sind Plätze im hinteren Bereich möglich - fair und ausgewogen. Wir bestätigen Ihre Buchung schriftlich und schicken Ihnen die Eintrittskarten 5 bis 7 Tage vor Vorstellungsbeginn per Post zu.

Oper von Giacomo Puccini
In italienischer Sprache

Text von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Chor der Hamburgischen Staatsoper
Musikalische Leitung: Stefano Ranzani
Chor: Christian Günther
Inszenierung: Guy Joosten
Bühnenbild: Johannes Leiacker
Kostüme: Jorge Jara

Die „Bohème“ erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und gehört zu den meistgespielten Opern überhaupt. Auch diese Hamburger Inszenierung „wird sich sicherlich lange im Repertoire halten.“ (Hamburger Abendblatt)

Nach der Vorlage des erfolgreichen Romans „La Vie de Bohème“ von Louis Henri Murger beschreibt Puccini einfühlsam die tragische Liebe zwischen dem Dichter Rodolfo und Mimì.

Die Stickerin Mimi lebt zusammen mit dem Dichter Rodolfo in einer Künstler-Wohngemeinschaft. Doch schon wenige Monate später empfindet sie das Zusammenleben mit ihm als Qual. Nicht Eifersucht ist es aber, die Rodolfos Verhalten erklärt: Er weiß, dass Mimì das Jahr nicht überleben wird.

Heute gilt die 1896 uraufgeführte Oper als eines der beliebtesten Bühnenwerke aller Zeiten - überbordenden melodischen Reichtums und genialer Charakterstudien sei Dank. Die Oper wurde 1908 erstmals in Hamburg aufgeführt und war zuletzt 2000 unter der Regie von Oliver Tambosi zu sehen.
Uhrzeit/
Datum
Spielstätte Freie
Plätze
Preis
ab
Mitglieder
(Info)
13.12.2017
19.30 Uhr
Staatsoper Hamburg
4 oder mehr 33,00 €
19.12.2017
19.30 Uhr
Staatsoper Hamburg
1 33,00 €