Die Dreigroschenoper

inkultur-Suche
Ticket-Kategorien
Rot und Schwarz
Wir unterscheiden bei unseren Tickets zwischen Abo-Karten und Extra-Tickets. Um Ihnen die Unterscheidung zu erleichtern, haben wir die Karten farblich gekennzeichnet. Tickets, die mit rotem Ticket-Button hinterlegt sind, können Sie für Ihr WAHL-ABO, inkultur-PASS sowie als Zusatzkarten für jedes Abonnement buchen. Extra-Tickets sind Karten mit schwarz unterlegten Ticket-Button. Hier buchen Sie feste Preiskategorien und/oder Plätze.
Ihre Abo-Karten
Platzvergabe per Rotation

Damit Sie Kultur aus allen Blickwinkeln erleben können, garantieren wir Ihnen nicht nur günstige Preise: Wir reservieren Ihre Plätze abwechselnd in sehr guter bis mittlerer Preiskategorie. In Einzelfällen sind Plätze im hinteren Bereich möglich - fair und ausgewogen. Wir bestätigen Ihre Buchung schriftlich und schicken Ihnen die Eintrittskarten 5 bis 7 Tage vor Vorstellungsbeginn per Post zu.

Theaterstück von Bertolt Brecht zur Musik von Kurt Weill

Regie: Antú Romero Nunes (Nachwuchsregisseur des Jahres 2010)
Musikalische Leitung: Johannes Hofmann
Bühne: Florian Lösche
Kostüme: Victoria Behr
Dramaturgie: Matthias Günther

London, Soho 1928. Hier regiert, wer die Klaviatur der Korruption beherrscht. Zwei skrupellose Verbrecher teilen sich die Macht: Jonathan Peachum, Boss der Bettlermafia, und Gangsterboss Mackie Messer. Als Mackie jedoch Peachums Tochter Polly heiratet, werden die Karten neu gemischt. Erfolgsregisseur Antú Romero Nunes sorgte für eine gelungene Neuinszenierung des berühmten Brechtstückes, "schnörkellos modern" urteilte NDR Kultur.

London, Soho 1928. Hier regiert, wer die Klaviatur der Korruption beherrscht. Zwei skrupellose Verbrecher teilen sich die Macht: Jonathan Peachum, Boss der Bettlermafia, und Gangsterboss Mackie Messer. Als Mackie jedoch Peachums Tochter Polly heiratet, werden die Karten neu gemischt…

Peachum, der ungekrönte König der Londoner Halbwelt, macht sein Geschäft mit dem Mitleid der Leute, indem er die Armen der Stadt zu Krüppeln ausstaffiert und das erbettelte Geld kassiert. Und der gefürchtete Macheath, Mackie Messer genannt, ist unter den Augen des korrupten Polizeichefs Brown zu einer veritablen Unterweltgröße aufgestiegen. Er findet Gefallen an Peachums Tochter Polly und beide schließen heimlich den Bund fürs Leben. Als Peachum von der Heirat erfährt, kommt es zum Kampf…

Brecht war 30 Jahre alt, als er seine kapitalismuskritische Oper schrieb. Nach ihrer Uraufführung 1928 in Berlin wurde Brechts "Dreigroschenoper" zum größten Theatererfolg der Zwanziger Jahre, die Songs zu Schlagern und Evergreens.

Antú Romero Nunes, Hausregisseur am Thalia Theater, wurde in der Kritikerumfrage von "Theater heute" zum "Nachwuchsregisseur des Jahres 2010" gewählt. 2011 erhielt er den Kurt-Hübner-Regiepreis.
Uhrzeit/
Datum
Spielstätte Freie
Plätze
Preis
ab
Mitglieder
(Info)
11.06.2018
19.30 Uhr
Thalia Theater
4 oder mehr 20,00 €
05.07.2018
19.30 Uhr
Thalia Theater
1 20,00 €