Sir Jeffrey Tate

inkultur-Suche
Chefdirigent der Symphoniker Hamburg gestorben

Sir Jeffrey Tate galt als Spezialist für Wagner und Mozart und gehörte zu den vielseitigsten und renommiertesten Dirigenten seiner Generation. Der gebürtige Engländer war seit 2009 Chefdirigent der Symphoniker Hamburg. Vor wenigen Wochen erst wurde er von William Prinz von Großbritannien und Nordirland im Buckingham Palace zum Ritter geschlagen. Diese außerordentliche Würde erhält Sir Jeffrey für seine Verdienste um die britische Musik in der Welt.

Am vergangenen Freitag, dem 2. Juni, ist er im italienischen Bergamo im Alter von 74 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

"Die einzigartige Stimme Jeffrey Tates ist verstummt und wird doch in den Herzen, in den Gedanken und in der Erinnerung zahlloser Bewunderer und Freunde in der ganzen Welt ewig weiter klingen (...) Seine Musik hat die Welt zu einer besseren gemacht" (...) www.symphonikerhamburg.de