Magazin Nr. 06, Februar 2020

Download Magazin

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

die Tage werden wieder länger und erste Vögel wagen schon ihr Morgenlied. Da steigt auch bei Ihnen sicher wieder die Lust auf Unternehmungen: zu Spaziergängen an Alster und Elbe oder in den schönen Hamburger Parks, zu einem Ausstellungsbesuch in den attraktiven Museen, zu einem Theater- oder Konzertbesuch. Die vielfältigen Angebote in Hamburgs Kulturstätten werden einfach nie langweilig!

 

So ist ein Besuch des Stückes „Dinge, die ich sicher weiß“ im Ernst Deutsch Theater wohl „ein Glücksfall“ (Hamburger Abendblatt), ein verdienter Erfolg des EDT! - Mir gefallen in diesem Zusammenhang vor allem der Mut und die Gradlinigkeit von Isabella Vertes-Schütter, dass sie das eigentlich geplante Stück abgesagt hat, weil sie die undemokratische Einstellung des Schreibers nicht unterstützen wollte. Sie zeigt Flagge, wie es auch Joachim Lux mit seinem Team tut, indem er in den Lessingtagen die wichtigen Fragen unserer Zeit zum Thema macht und auf die Bühne des Thalia Theaters bringt. Wir brauchen solche Anstöße, denn wir alle verantworten mit, wohin sich unsere Gesellschaft entwickelt.

 

Ansonsten steht Hamburg in diesem Februar ganz im Zeichen des Tanzes: Unter dem Titel CITY OF DANCES werden vom 17. bis 23. Februar zwei der wichtigsten Hamburger Tanzereignisse dieser Spielzeit vereint: Bei der 6. Ausgabe des FOKUS TANZ zeigen Choreografinnen und Choreografen auf Kampnagel mit unterschiedlichsten Inszenierungen, wie zeitgenössischer Tanz heute aussehen kann. Parallel veranstalten die renommierten Hamburger Ballettschulen gemeinsam die 7. Biennale „Tanzausbildung“, ein Netzwerktreffen der jungen Tanzgeneration. Dazu kommen rund 140 Studierende von Institutionen aus Deutschland und der ganzen Welt für eine Woche in Hamburg zusammen, um ihre Perspektiven auf die Kunstform Tanz zu erweitern.

 

Im März eröffnet Alma Hoppes Lustspielhaus, das 2019 sein 25-jähriges Theater-Jubiläum gefeiert hat, mit einer großen Gala sein alljährlich stattfindendes Kabarettfest mit hochkarätigen Künstlern aus der ganzen Republik (vom 1. März bis 2. April).

 

Gern berichte ich Ihnen heute, dass Anfang Januar die Proben mit 25 Schülerinnen und Schülern aus der Stadtteilschule am Hafen im St. Pauli Theater begonnen haben. Unter  professioneller Anleitung setzen sich die Jugendlichen mit dem Filmstoff „Time Bandits“ von Terry Gilliam und Michael Palin auseinander und entwickeln und erproben eine Version, die sie ab 16. März auf die Bühne des St. Pauli Theaters bringen. Ich freue mich sehr, dass die Hamburger Volksbühne sich an der Förderung dieses Projektes durch die BürgerStiftung Hamburg beteiligt.

 

Auch die Kulturreisemesse in der Koppel 66 in St. Georg ist am 15. und 16. Februar jeweils ab 11 Uhr wieder einen Besuch wert. Hier finden Sie jede Menge Reisetipps für nah und fern und auch für jeden Geldbeutel, und wie schon in den vergangenen Jahren können Sie am Gewinnspiel an unserem Infostand teilnehmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Herzlichst Ihr
Bernd Rickert
Vorsitzender des Vorstandes