Magazin Nr. 5/6, Januar/Februar 2021

Download Magazin

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der aktuellen Situation zwar etwas verspätet, aber nicht weniger von Herzen wünsche ich
Ihnen und Ihren Lieben ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr!

 

Dieses Editorial ist sozusagen meine Premiere als Ihr neuer Vorstandsvorsitzender. Ich freue mich riesig über meine neue und ehrenvolle Aufgabe und hoffe, dass wir zusammen gut durch diese für uns alle schwierige Zeit kommen werden.

 

Noch vor einem Jahr hätte sich niemand vorstellen können, dass ein etwa 140 Nanometer kleiner Virus die ganze Welt verändert. Viele Kulturschaffende sind durch die Corona-bedingten Einschränkungen in ihrer Existenz bedroht. Auch die Hamburger Volksbühne leidet unter den Auswirkungen. Erst in der Krise wird uns bewusst, wie sehr uns die Kultur fehlt. Und so freuen wir uns sehr, Ihnen trotz aller Widrigkeiten die erste Ausgabe der „inkultur“ in diesem Jahr präsentieren zu können. Auch wenn zurzeit noch keine Veranstaltungen stattfinden können, gibt es trotzdem viel Interessantes aus der Hamburger Kultur und von Ihrer Volksbühne zu berichten. Freuen Sie sich auf ein Interview mit Nicole Heesters und
Saskia Fischer, erfahren Sie so manches über mich als Ihren neuen Vorsitzenden und vieles mehr.
Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

 

Die Theater, die Oper und Konzerthäuser bleiben vorerst geschlossen. Trotzdem geht das Leben hinter der Bühne weiter – es wird so viel
geprobt wie möglich, um schnell „startklar“ zu sein, wenn es wieder losgeht. Und das gilt selbstverständlich auch für uns! Sobald Aufführungen wieder realisierbar sind, erfahren Sie dies über unsere Internetseite www.inkultur.de, unseren Newsletter und natürlich über das Magazin
„inkultur“. Den Newsletter können Sie übrigens ganz einfach und formlos abonnieren, schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an
service@inkultur.de und schon sind Sie immer auf dem Laufenden.

 

Rechtzeitig vor Ablauf der Spielzeit werden wir Sie auf jeden Fall darüber informieren, wie es mit Ihrem Abo weitergeht. Sämtliche Guthaben bleiben selbstverständlich bestehen.
 

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals sehr herzlich bei Ihnen für Ihre Geduld und Treue bedanken. Denn eines ist gewiss:
Die Hamburger Kultur genauso wie Ihre Hamburger Volksbühne schaffen es nur gemeinsam mit Ihnen. Mit Ihrer Mitgliedschaft ermöglichen Sie, dass wir weiterhin mit unserem Service für Sie da sein können und unterstützen damit gleichzeitig natürlich auch die Hamburger Bühnen.

 

Herzlichst Ihr

Fredrik Schwenk

Vorsitzender des Vorstandes

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.