Die aktuellen Neuproduktionen

Franz Joseph Dieken © Altonaer Theater
Franz Joseph Dieken © Altonaer Theater

der Privat- und Staatstheater


ALTONAER THEATER
FRAUEN AM RANDE DES NERVENZUSAMMENBRUCHS

Kein Wunder, dass die beteiligten „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ sind. Denn die Geschichte, die sich der spanische Regisseur und Drehbuchautor Pedro Almodóvar ausgedacht hat, ist so verworren, überdreht und absurd, dass man auf einen logischen Durchblick am besten gleich verzichtet. Sein Film aus dem Jahr 1988 wurde mehrfach preisgekrönt, für den Oscar nominiert und 2010 von Jeffrey Lane und David Vazbek mit schrägem Humor und flotten Latino-Klängen  zu einem Broadway-Musical verarbeitet. Regisseur Franz-Joseph Dieken nutzt beide Vorlagen für seine Bühnenadaption im Altonaer Theater und verspricht viel Tempo, verrückte Figuren und Situationskomik. – Pepa schwört Rache: Ihr Geliebter Iván hat sie verlassen. Erst jetzt erfährt sie, dass er verheiratet ist und einen Sohn hat. Ausgerechnet der taucht bei ihr auf, um ihre Wohnung zu übernehmen. Ihre Lage wird auch nicht besser, als sie Hilfe bei ihrer Freundin Candela sucht. Denn die bringt auch noch einen islamistischen Terroristen ins Spiel. Da ist die Polizei nicht mehr weit. Und Pepa kocht ein ganz besonderes Süppchen: Gazpacho spezial.