THEATERMALEREI
Neue Ausstellung mit Silke Lohse und Verena Lüthje bei inkultur

Gefunden haben sich die beiden Künstlerinnen durch Zufall vor Jahren in der ägyptischen Hauptstadt Kairo – durch eine Fügung, wie sie sagen. Gesucht haben Silke Lohse und Verena Lüthje seitdem neue Ausdrucksformen und Wege der Theatermalerei. Heute ist das Duo der beiden Autodidaktinnen unter dem Markenzeichen artistgroup L & L bekannt und bezeichnet seine Malaktivitäten als Symbiotismus – eine konsequente Weiterentwicklung bestehender Arbeitsformen mit dualer Tiefenwirkung.

Heute sind die beiden Frauen eine verschworene Gemeinschaft, die Opern-, Ballett- oder Schauspielaufführungen auf ihre Weise um- oder neuinterpretieren und mit Hilfe der Malerei darstellen. Ihr Motto: zwei Frauen – ein Bild. Wer sich die Arbeiten der beiden Künstlerinnen aus Hamburg und Kiel ansehen möchte, ist herzlich zur Ausstellungseröffnung in den Räumen von inkultur am Donnerstag, dem 22. November, ab 19 Uhr eingeladen.

Haus der Volksbühne, Graumannsweg 31,
22087 Hamburg, keine Parkplätze vorhanden.