Ticket-Buchung und Platzierung

Liebe Mitglieder,

aktuell können wir für Sie in den Theatern in der Regel Einzelplätze und zwei nebeneinander liegende Plätze buchen.
Bei Buchung von mehr als 2 Tickets könnte eine Aufteilung erfolgen.

Titel
Termine / Ort
Wahl-
Abo
inkultur-
Pass
Oper
Plus
Zusatz-/
Kaufkarte
Jetzt
buchen!
Zuhause bin ich Darling © Franziska Strauss
Zuhause bin ich Darling
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
komödie winterhuder fährhaus
Zuhause bin ich Darling © Franziska Strauss
Zuhause bin ich Darling © Franziska Strauss
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Zuhause bin ich Darling
komödie winterhuder fährhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Komödie von Laura Wade

Deutsch von Michael Raab

Regie: Martin Woelffer

 

Zurück in die Fifties! Eine emanzipierte moderne Frau tauscht ihre Selbständigkeit gegen ein Leben im Stil der 1950er Jahre. Doch hinter den gebügelten Karo-Vorhängen gerät die häusliche Idylle allmählich außer Kontrolle. Das Stück wurde in London begeistert gefeiert und mit dem Laurence-Olivier-Award 2019 als beste neue Komödie ausgezeichnet.

 

Johnny und Judy teilen eine Leidenschaft für die 1950er Jahre, eine Zeit der Nierentische und pastellig-zuckrigen Farben, wo die Frau hinter den Herd gehörte.

Ihre Begeisterung geht sogar so weit, dass Judy für Johnny ihren Job mit besten Karrierechancen aufgibt, um eine perfekte Ehe- und Hausfrau mit Doris-Day-Appeal zu sein...

 

Besetzung

Mit Judith Richter, Beatrice Richter, Frederic Böhle, Katrin Hauptmann u.a.

Spielstätten Info
komödie winterhuder fährhaus
Hudtwalckerstraße 13
22299 Hamburg

Rollstuhlgerechte Zugänge und WC-Anlagen.

Hörhilfen sind am Garderobentresen erhältlich.

Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Hänsel und Gretel © Dr. J. Flügel
Hänsel und Gretel
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Allee Theater
Hänsel und Gretel © Dr. J. Flügel
Hänsel und Gretel © Dr. J. Flügel
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hänsel und Gretel
Allee Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Märchenspiel in drei Bildern von Engelbert Humperdinck

Libretto von Adelheid Wette, nach den Märchen aus dem „Kinder-und Hausmärchen“ der Brüder Grimm

 

Musikalische Leitung und Bearbeitung: Ettore Prandi

Regie: Marius Adam

Bühne: Monika Diensthuber

Kostüme: Lisa Überbacher

 

Als Weihnachts-Spiel soll die Familie Humperdinck die Oper „Hänsel und Gretel“ jedes Jahr zu den Feiertagen aufgeführt haben. Engelbert Humperdinck schrieb sie gemeinsam mit seiner Schwester Adelheid Wette, die den Text nach der Märchensammlung der Brüder Grimm dichtete. Seit Generationen ist das Grimm`sche Märchen aus unseren Kinderzimmern nicht wegzudenken, und ebenso wenig Humperdincks geniale Vertonung von den Opernbühnen dieser Welt.

 

Hänsel und Gretel wachsen in Armut auf, es gibt nicht genug zu essen, und der Vater verdient mit Mühe ein wenig Geld. Als die Geschwister singend und tanzend durch die Wohnung toben, werden sie zur Strafe von der Mutter zum Beeren sammeln in den Wald geschickt. Sie verlaufen sich, werden von der Hexe gefangen und befreien sich schließlich aus eigener Kraft. Eltern wie Kinder fallen sich erleichtert in die Arme, als sie sich wiederhaben. Die Geschichte ist berührend und beglückend, einfach und tiefgründig zugleich.

 

Besetzung

Mit Iva Krušic, Marie Teresa Bäumler, Feline Knabe, Jana Lou, Titus Witt, Anne Elizabeth Sorbara

Spielstätten Info
Allee Theater
Max-Brauer-Allee 76
22765 Hamburg

Parkplätze:

mit Glück vor dem Haus auf dem Mittelstreifen und ab 19.00 Uhr direkt auf dem Seitenstreifen der Max-Brauer-Allee. Samstags und sonntags sogar ganztägig.



- Schliessen
Loriots heile Welt © Studio Loriot
Loriots heile Welt
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Altonaer Theater
Loriots heile Welt © Studio Loriot
Loriots heile Welt © Studio Loriot
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Loriots heile Welt
Altonaer Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Von Vicco von Bülow

 

Regie: Hans Schernthaner

Ausstattung: Sonja Zander

 

Vicco von Bülow – besser bekannt als Loriot – ist der Grandseigneur des deutschen Humors. Niemand vor oder nach ihm hat es vermocht, dem spießbürgerlichen Mittelstand in vollendet höflicher Dreistigkeit ein Bein zu stellen, auf dass man würdevoll ins Straucheln gerate. Freuen Sie sich auf den komischen Ernst des Lebens im Loriotschen Universum der Hoppenstedts, Müller-Lüdenscheidts und Erwin Lindemanns, wo das Fremdsitzen in einer Badewanne noch das geringste Problem darstellt… Hauptsache: Die Ente bleibt draußen!

 

Über sich selbst schreibt Loriot (1954): „Ich bin kein Hund, noch habe ich bisher Ähnlichkeit mit einem solchen. Vielmehr bin ich Berliner und am 12. November 1923 in Brandenburg geboren. Meine Eltern entschlossen sich, mich zur Schule zu schicken. Durch das Erlernen alter Sprachen, die Teilnahme an einem Lehrgang für Panzertruppen, sowie durch ein dreijähriges Studium an der Landeskunstschule Hamburg und die Ablegung einer Prüfung, die mich zum Führen eines Automobils berechtigt, bereitete ich mich gewissenhaft auf die Laufbahn eines Karikaturisten vor. Ich kann schwimmen. Ferner schenkte ich meiner Frau einen Hund und ein Kind.“

Besetzung

Mit Hannelore Droege, Dirk Hoener, Frank Roder, Herbert Schöberl u.a.

Spielstätten Info
Altonaer Theater
Museumstraße 17
22765 Hamburg

Hörunterstützung mit der App MobileConnect

Das Altonaer Theater verfügt über einen barrierefreien Zugang in das Haus sowie auf die Garderoben- und Parkettebene.

Eine behindertengerechte Toilette finden Sie auf der Garderobenebene. Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Calmus Ensemble © Anne Hornemann
Weihnacht A cappella
Calmus Ensemble
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laeiszhalle Großer Saal
Calmus Ensemble © Anne Hornemann
Calmus Ensemble © Anne Hornemann
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Weihnacht A cappella
Calmus Ensemble
Laeiszhalle Großer Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Präzision, Leichtigkeit und Witz – das ist es, was das Calmus Ensemble zu einer der erfolgreichsten Vokalgruppen Deutschlands macht. Die breite Palette an Klangfarben, die Musizierfreude, aber auch die einfallsreichen Programme der fünf Leipziger begeistern das Publikum. Freuen Sie sich auf ein Programm mit deutschen und internationalen Weihnachtsliedern aus mehreren Jahrhunderten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Besetzung

Calmus Ensemble Leipzig: Anja Pöche (Sopran), Sebastian Krause (Countertenor), Tobias Pöche (Tenor), Ludwig Böhme (Bariton), Manuel Helmeke (Bass)

Spielstätten Info
Laeiszhalle großer Saal
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg

Rollstuhlgerechte Eingänge und WC-Anlagen.

Rollstuhplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Hamburg neu erlebt
Wein trifft Gewürze
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum und Vineyard
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Wein trifft Gewürze
Spicy`s Gewürzmuseum und Vineyard
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Sie starten im Spicy’s Gewürzmuseum mit einem würzigen Vortrag und lassen sich bei einem aromatischen Zimtkaffee (mit echtem Ceylon Zimt) oder einem hausgemachten Punsch und Gebäck in die Welt der Gewürze entführen.

 

Sie erhalten einen intensiv duftenden Eindruck, was in den Speichern einst gelagert und gehandelt wurde. Von Anis bis Zimt, von Chili bis Vanille – wir informieren Sie über die Herkunft sowie die heilenden und wohltuenden Eigenschaften der Gewürze und Kräuter.

 

Nach dem Besuch der aktuellen Sonderausstellung folgen Sie ab 18:30 Uhr dem angesehenen „Pfeffersack“, dem Hamburger Gewürzkaufmann Jacob Lange (Schauspieler Tobias Brüning), etwa eine Stunde durch die Speicherstadt. Er nimmt Sie mit auf eine spannende hanseatische Zeitreise. Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis in die Wiege des Hamburger Gewürzhandels: die Deichstraße. Hier waren einst die Kontore der Hamburger Pfeffersäcke. Sie waren eine ganz besondere Spezies und lenkten die Geschicke unserer Stadt.

 

Um 19:30 Uhr kehren Sie ein ins Restaurant „Buddels - Gasthaus und Weinbar“ im Alt-Hamburger Bürgerhaus in der Deichstraße Nr. 37 ein. Dort erwartet Sie ein exklusives 3-Gang-Menü. Die Getränke dort sind extra zu zahlen.

 

Beginn: 17.30 Uhr, Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

Ende: ca. 21.00 Uhr

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Das kleine Welttheater © Anna Gorr
Das kleine Welttheater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Das kleine Welttheater © Anna Gorr
Das kleine Welttheater © Anna Gorr
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Das kleine Welttheater
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Komödie von Maximilian Ponader

 

Text und Regie: Maximilian Ponader

Kostüm: Isabell Post

Mit Malin Uschkureit, Maximilian Ponader, Ronja Geburzky und Uta Krüger

 

„Das kleine Welttheater“, das ganz auf die Akteure mit prächtig phantasievollen Kostümen fokussiert ist, atmet die zirzensische Luft der alten Varietés. Entstanden ist es im März 2020 als direkte Reaktion auf Covid-19: Alle vier Akteure spielen auf Abstand.

 

Vier allegorische Gestalten, Agape – die Menschenliebe, Libido – die Lust, Phantasia – die Phantasie, und Stoa – die Gelassenheit, begrüßen das Publikum auf kleinen Zirkuspodestchen, die sie das ganze Stück über nicht verlassen, als exotische Exponate einer Abnormitätenschau. Sie erspielen sich mit viel Humor, großer Phantasie und Imaginationskraft eine abenteuerliche Reise eines Despoten mit seiner Lieblingssklavin und seinem Prasserei-Minister zu einem ominösen Guru am anderen Ende der Welt...

 

Maximilian Ponader ist sparten- und disziplinenübergreifend als Gesamt­kunst­werker in der Welt des Theaters aktiv. Als Musiktheaterregisseur mit einem Diplom der HfMT Hamburg kann er inzwischen auf über 90 Regiearbeiten in allen Sparten von großer Oper über Musical, Schauspiel bis Kindermusiktheater zurück­blicken. Seine letzte Inszenierung war z. B. 2020 eine Cross­over-Adaption der Purcell-Oper „König Arthur“ für das Hamburger Festival CROSSDORF. Häufig verantwortet er als Ausstattungsleiter mit bisher über 50 Bühnenkonzepten auch das optische Erscheinung­sbild seiner Produktionen. Als Schauspieler und Sprecher ist er stetig bundesweit mit unterschiedlichen Ensembles in einer Vielzahl von Rollen zu erleben. Maximilian Ponader ist Begründer und künstlerischer Leiter des Hamburger Theaterkollektivs nysen.

 



- Schliessen
Die Wunderübung © Kellertheater Hamburg e.V
Die Wunderübung
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Kellertheater
Die Wunderübung © Kellertheater Hamburg e.V
Die Wunderübung © Kellertheater Hamburg e.V
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die Wunderübung
Kellertheater
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Eine dramatische Beziehungskomödie nach dem Buch von Daniel Glattauer

Regie: Jürgen Gebert

Technik: Michael Lübcke, Wolfgang Frisch

Bühnenbild: Jürgen Hüffler

Mit Silke Peper, Patrick Stöckmann, Peter Zschorsch

 

Joana und Valentin versuchen mit Unterstützungt eines Therapeuten, ihre mit dem Alltag kollidierte Ehe wieder in Fahrt zu bringen.

 

Doch auch für einen erfahrenen Paartherapeuten ist das nicht immer so einfach: nicht immer kann Joana taktvoll schweigen und nicht immer kriegt Valentin alles mit - also nicht die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Therapie. Und danach sieht es dann noch weniger aus, als über den Therapeuten eine Katastrophe hereinbricht...

 

 

 



- Schliessen
Laeiszhalle © Mathias Thurm
Belcanto
Neue Philharmonie Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laeiszhalle Großer Saal
Laeiszhalle © Mathias Thurm
Laeiszhalle © Mathias Thurm
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Belcanto
Neue Philharmonie Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Hören Sie die schönsten Arien und Duette aus der Welt der Oper - präsentiert von

Gesangsolisten und dem Ensemble der Neuen Philharmonie Hamburg.

Auf dem Programm stehen Werke von Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi, Wolfgang Amadeus Mozart und Gaetano Donizetti.

Besetzung

Neue Philharmonie Hamburg

Spielstätten Info
Laeiszhalle großer Saal
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg

Rollstuhlgerechte Eingänge und WC-Anlagen.

Rollstuhplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Kiez Geh Rock Revue © VogelAal
Hamburg neu erlebt
Kiez Geh Rock Revue
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Beatles-Platz
Kiez Geh Rock Revue © VogelAal
Kiez Geh Rock Revue © VogelAal
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kiez Geh Rock Revue
Beatles-Platz
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Kieztour mit Musik

Mit Tiegervogel und Die Fische

 

Die Kieztour der besonderen Art: Erleben Sie Hamburg St. Pauli einmal anders und entdecken Sie die charmante Seite der Reeperbahn mit Musik, Kiez-Theater, lustigen Anekdoten und Kultur, dazu jede Menge Informationen zum Leben auf St. Pauli. Individuell und liebevoll präsentieren Tiegervogel und Die Fische Hamburger Liedgut von Hans Albers über die Beatles bis hin zum Hafenstraßenpunk.

 

St. Pauli ist viel mehr als Rotlicht und Tabledance! Begleitet von den erfahrenen Entertainern erkunden Sie den Kiez von St. Pauli auf eine Art, wie ihn selbst viele Hamburger nicht kennen. Ob abseits der ausgetretenen Touristenpfade oder auf der Reeperbahn, es gibt viel zu entdecken: skurrile Geschichten, Schöne Orte und dazu eine Fülle an Fakten. Tiegervogel und Die Fische halten ihre Instrumente stets im Anschlag, immer bereit für eine musikalische Kostprobe oder einen lockeren Schnack. „Die Mischung aus Improvisationstheater, Geschichtsstunde und Konzert macht Spaß!“ (Hamburger Abendblatt)

 

Treffpunkt: Beatles-Platz, Reeperbahn 174 (vor der Einmündung in die Große Freiheit)



- Schliessen
Volker Lechtenbrink © Jim Rakete
Musikalische Lesung
Von drauß` vom Walde komm ich her...
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Ernst Deutsch Theater
Volker Lechtenbrink © Jim Rakete
Volker Lechtenbrink © Jim Rakete
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Musikalische Lesung
Von drauß` vom Walde komm ich her...
Ernst Deutsch Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Volker Lechtenbrink liest Heiteres und Besinnliches zur Weihnachtszeit

 

Erleben Sie einen stimmungsvollen Abend mit liebgewonnenen Weihnachtsklassikern, ohne die Weihnachten nicht Weihnachten wäre, und freuen Sie sich auch auf selten gehörte literarische Schätze. Volker Lechtenbrink präsentiert Texte von Erich Kästner, Rainer Maria Rilke, J.R.R. Tolkien, Hermann Hesse, Heinrich Heine, Theodor Storm u.a. Der Pianist Matthias Stötzel gibt dem Abend den passenden musikalischen Rahmen.

Besetzung

Lesung: Volker Lechtenbrink

 

Am Klavier: Matthias Stötzel

Spielstätten Info
Ernst Deutsch Theater
Friedrich-Schütter-Platz 1
22087 Hamburg

HInter dem Ernst Deutsch Theater bei den Behindertenparkplätzen finden sie den Hintereingang der barrierefrei ist. Bitte Klingeln Sie dort, das Personal vor Ort wird Sie dann in das Theater begleiten - ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

 

Für Menschen mit und ohne Hörgerät bietet das Ernst Deutsch Theater individuelle Hörunterstützung an. Es ist für alle Anbindungen ausgestattet und verleihen Kopfhörer, Funkempfänger und Induktionsschleifen. Außerdem verfügt der Theatersaal über die Streaming Technologie von Sennheiser - MobileConnect.

 

Ein behinderten gerechtes WC ist vorhanden.

 

Schnellbus ist mit in den Karten enthalten.



- Schliessen
Sylvain Cambreling © Marco Borggreve
Cambreling & Debargue
4. Symphoniekonzert
Symphoniker Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laeiszhalle Großer Saal
Sylvain Cambreling © Marco Borggreve
Sylvain Cambreling © Marco Borggreve
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Cambreling & Debargue
4. Symphoniekonzert
Symphoniker Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Dirigent: Sylvain Cambreling

Solisten: Lucas Debargue (Klavier), N.N. (Trompete)

 

Die Symphoniker Hamburg präsentieren frühe Werke von Dmitri Schostakowitsch und Felix Mendelssohn Bartholdy.

 

Dmitri Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll op. 35

Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 – “Schottische”

 

Kurz nach Vollendung seiner Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ komponierte der junge Schostakowitsch sein Klavierkonzert in c-Moll und nannte es eine „spöttische Herausforderung an den konservativ-seriösen Charakter des klassischen Konzert-Gestus“. Es ist eine Komposition unterschiedlicher musikalischer Episoden, voller Parodie, Ironie und Humor, zusammengefügt zu einem bunten, faszinierenden Kaleidoskop.

 

Im Frühjahr 1829 bereiste der 20-jährige Mendelssohn zum ersten Mal die britischen Inseln. Er war angezogen von der düsteren Natur des Landes. Diese Impressionen verarbeitete er musikalisch in der Ouvertüre „Die Hebriden“ und in dieser 3. Sinfonie, „Die Schottische“, die er erst nach 13 Jahren vollendete. Sie gilt als Mendelssohns bedeutendstes symphonisches Werk, das bereits bei seiner Uraufführung unter der Leitung des Komponisten am 3. März 1842 im Leipziger Gewandhaus einen großen Erfolg feierte.

 

Besetzung

Dirigent: Sylvain Cambreling

Solisten: Lucas Debargue (Klavier), N.N. (Trompete)



- Schliessen
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten © Spicys
Hamburg neu erlebt
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten
Mögliche weitere Termine
3 freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten © Spicys
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten © Spicys
Mögliche weitere Termine
3 freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten
Hamburg neu erlebt
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Kommen Sie rein ins Spicy’s Gewürzmuseum und wärmen Sie sich bei einem würzigen Punsch nach Hausrezept während einer kleinen Einführung auf. Nachdem Sie das Museum erkundet haben, begleitet Sie der Gewürzkaufmann Jacob Lange zum Barkassenanleger der Reederei Abicht. An Board der Barkasse lauschen Sie den unterhaltsamen und weihnachtlichen Geschichten und Gedichten von Joachim Ringelnatz und Consorten, vorgetragen durch den Schauermann Hein.

 

Treffpunkt: Spicys Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

 

Tourbeginn: 17.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden

 

Anreise: Wir empfehlen Ihnen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da nur eine sehr geringe Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Die nächstgelegenen Haltestellen sind „U-Bahnhof Baumwall“ / Linie U3 und Bushaltestelle „Am Dalmannkai“, die von der Buslinie 6 angefahren werden.

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Elphilharmonie © Mathias Thurm Mathias Thurm
Sonderkammerkonzert
Schulhoff, Hindemith, Milhaud, Eisler
Philharmoniker Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Elphilharmonie © Mathias Thurm Mathias Thurm
Elphilharmonie © Mathias Thurm Mathias Thurm
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Sonderkammerkonzert
Schulhoff, Hindemith, Milhaud, Eisler
Philharmoniker Hamburg
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Spielstätten-Info
Spielstätten Info
Elphi - Philharmoniker K
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Da die Wege in der Elbphilharmonie deutlich länger sind, als für Sie vielleicht bisher von Veranstaltungen in der Laeiszhalle gewohnt, empfehlen wir Ihnen, sich spätestens 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang einzufinden und rechtzeitig Ihre Plätze einzunehmen. Ein Nacheinlass kann bei Zuspätkommen nicht garantiert werden.

 

Ihre Eintrittskarte berechtigt bereits zum Zugang auf die „Plaza“ ab zwei Stunden vor Konzertbeginn.

 

Barrierefreiheit in der Elbphilharmonie:

Zugang für Rollstuhlfahrer und Personen mit eingeschränkter Mobilität

 

Auf den Ebenen 4 und 5 des Elbphilharmonie-Parkhauses sind Behindertenparkplätze vorhanden. Auch die Kassenautomaten sind behindertengerecht und bieten neben der Sprechverbindung mit der Parkhaus-Zentrale auch eine Videoverbindung an.

 

Die Plaza sowie der Große und Kleine Saal sind nicht direkt vom Parkhaus zu erreichen. Nutzen Sie im Parkhaus die Fahrstuhlgruppe B, um ins Erdgeschoss zu fahren. Nach der Zugangskontrolle können Sie von dort mit der Fahrstuhlgruppe A auf die Plaza fahren.



- Schliessen
Buddy forever © Imperial Theater
Buddy forever
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Imperial Theater
Buddy forever © Imperial Theater
Buddy forever © Imperial Theater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Buddy forever
Imperial Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Mit Marko Formanek, Torben Widdermann, Stephan Sieveking, Hauke Wendt und Volker Schwanke

 

Die fünf Musiker, die sich bei der legendären Musicalproduktion „Buddy – das Musical“ im Hamburger Freihafen kennengelernt haben, versprechen in BUDDY forever einen Abend voll echtem Rock’n’Roll und jede Menge Spaß. BUDDY forever ist die logische Fortsetzung von „Buddy Holly reloaded“, was immerhin (sagenhafte) zehn Jahre das Imperial Theater in einen Rock’n’Roll Ballroom verwandelte.

 

BUDDY forever stellt die Frage, wie die Musikgeschichte der vergangenen 60 Jahre verlaufen wäre, wenn Buddy Holly in den Bandbus und nicht kurz entschlossen in das Flugzeug gestiegen wäre, bei dessen Absturz er im Jahr 1959 im Alter von nur 22 Jahren ums Leben kam. Dass es dabei aber nicht wirklich ernst zugeht, wissen alle, die die Künstler schon länger begleiten…

Spielstätten Info
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Das Theater ist eingeschränkt rollstuhlgerecht.

Nach vorheriger Anmeldung sind Mitarbeiter bei der Treppe behilflich

 



- Schliessen
Sebastian Herrmann_Laat uns Frünnen blieven © Oliver Fantitsch
Laat uns Frünnen blieven!
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Ohnsorg Theater
Sebastian Herrmann_Laat uns Frünnen blieven © Oliver Fantitsch
Sebastian Herrmann_Laat uns Frünnen blieven © Oliver Fantitsch
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laat uns Frünnen blieven!
Ohnsorg Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Komödie von Laurent Ruquier

Plattdeutsch: Hartmut Cyriacks & Peter Nissen

 

Regie: Murat Yeginer

Ausstattung: Anike Sedello

 

Eine romantische Komödie über eine lebenslustige, Schlager liebende Floristin, gespielt von Caroline Kiesewetter, die ihrem attraktiven langjährigen „Kumpel“ Valentin ihre Liebe gesteht.

 

Die fröhlich-freche Floristin Charlotte ist seit Jahren in den smarten Valentin verliebt, er sieht in ihr nur einen Kumpel. Nun hat sie beschlossen, ihm nach all den Jahren ihre Liebe zu gestehen – durch die Blume. Doch Valentin hat kein Interesse an der Liebe. Im Gegenteil: Chillen auf dem Sofa und Champions League im Fernsehen gucken, das ist es, was ihn glücklich macht. Und als wäre das nicht schon genug der Missverständnisse, offenbart sich an dem Abend auch noch eine ganz unerwartete Wahrheit, die die Beziehung der beiden in ein völlig neues Licht setzt ...

Besetzung

Mit Sebastian Herrmann, Caroline Kiesewetter

Spielstätten Info
Ohnsorg Theater
Heidi-Kabel-Platz 1
20099 Hamburg

Barrierefreies Erdgeschoss mit WC-Anlagen

Alle Kartenpreise inkl. Programmheft.

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Hörhilfen erhalten Sie an der Garderobe.



- Schliessen
Laeiszhalle Hamburg © Thies Rätzke
4. Kammerkonzert - Grenzübergänge
Symphoniker Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laeiszhalle großer Saal
Laeiszhalle Hamburg © Thies Rätzke
Laeiszhalle Hamburg © Thies Rätzke
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
4. Kammerkonzert - Grenzübergänge
Symphoniker Hamburg
Laeiszhalle großer Saal
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Pawel Kisza (Violine), Ayumu Sasaki (Violine), Hsiang-Hsiang Tsai (Viola), Theresia Rosendorfer (Violoncello) spielen drei emotionsgeladene Streichquartette von Mozart, Webern und Borodin.

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett Nr. 15 d-Moll KV 417b

Anton Webern: Langsamer Satz Es-Dur für Streichquartett

Alexander Borodin: Streichquartett Nr. 2 D-Dur

 

„Seinem lieben Freund Joseph Haydn“ hat Wolfgang Amadeus Mozart sein Streichquartett Nr. 15 in d-Moll gewidmet, ein Werk voller kompositorischer Einfälle und Verbeugungen vor dem sehr verehrten Komponistenkollegen. Auch verarbeitete Mozart etwa im dritten Satz seine eigenen Barock-Studien zu Carl Philipp Emanuel Bach. Der Beiname „Geburtswehenquartett“ kommt nicht von Ungefähr, meint man doch das Wehklagen der zum Entstehungszeitpunkt hochschwangeren Gattin Constanze an verschiedenen Stellen herauszuhören.

 

Webern hatte 1904 sein Kompositionsstudium bei Arnold Schönberg begonnen. Wohl aufgrund einer Aufgabenstellung Schönbergs schrieb Webern 1904 seinen langsamen Satz. Er steht in spätromantischer Tradition, wie man sie von Schönbergs „Verklärter Nacht“ (1899) her kennt. Der „langsame Satz“ spiegelt das Hochgefühl eines frisch verliebten jungen Mannes: Webern hatte zuvor mit seiner Cousine Wilhemine Mörtl Zeit verbracht und dazu in seinem Tagebuch vermerkt: „Zwei Seelen hatten sich vermählt!“.

 

Der hochbegabte Alexander Borodin war hauptberuflich Professor für experimentelle und organische Chemie in St. Petersburg. Nebenbei schrieb er so großartige Werke wie das seiner Frau gewidmete zweite Streichquartett in D-Dur, das im Geist der Neurussischen Schule auf das charakteristische russische Kolorit setzte. Das berühmte Notturno des dritten Satzes berührt mit seinem eindringlichen süßen Gesang, kontrastiert von dem höchst lebendigen zweiten und vierten Satz.

 



- Schliessen
Jacob Lange © Spicys
Hamburg neu erlebt
Gewürze, Gin und Pfeffersäcke
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Jacob Lange © Spicys
Jacob Lange © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Gewürze, Gin und Pfeffersäcke
Hamburg neu erlebt
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Lassen Sie sich für ein paar unvergessliche Stunden in die Welt der Gewürze und des Gins entführen!

 

Im Gewürzmuseum erhalten Sie einen intensiv duftenden Eindruck, von den Produkten, die in den Speichern einst gelagert, gehandelt und verkauft wurden. Von Anis bis Zimt, von Chili bis Vanille – bei einem halbstündigen Vortrag informieren wir Sie über die Herkunft, den Anbau und die Verarbeitung der Gewürze und Kräuter. Dabei genießen Sie einen Becher Zimtkaffee und Gewürz-Häppchen.

 

Gut gestärkt geht es dann zum Gin-Tasting. Marco Lehmitz, Inhaber des „Spirituosum“ in der Speicherstadt und des „Weinhauses am Stadtrand“ in Hamburg nimmt Sie mit in die Welt des Gins: Verkostung von drei unterschiedlichen Hamburger Gins inkl. Erklärung und Herstellung eines eigenen Gins zum Mitnehmen.

Lernen Sie die unterschiedlichsten Arten der Herstellung von Gin kennen und tauchen Sie ein in die Faszination der Spirituosen. Ob destilliert, mazeriert oder die einfache Aromen-Zusammenstellung, bei dem Tasting lernen Sie alle Arten und Qualitäten kennen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit einer eigenen Flasche „selbst hergestelltem“ Gin können Sie dieses Tasting geschmackvoll beenden. (inkl. einer 0,20 l Flasche Gin zum Mitnehmen).

 

Nun heißt es aber wieder einen klaren Kopf zu bekommen - und wie könnte das besser klappen, als mit einem echten „Hamburger Pfeffersack“ die Speicherstadt zu erkunden? Ein professioneller Schauspieler im traditionellen Kaufmannskostüm des 19. Jahrhunderts nimmt Sie mit auf eine spannende und unterhaltsame historische Zeitreise. Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis hin zu den ehemaligen Kontoren der Hamburger Pfeffersäcke in der historischen Deichstraße. Sie waren eine ganz besondere Spezies und lenkten einst die Geschicke der Stadt.

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Industrielandschaft © Gero Vierhuff
Industrielandschaft mit Einzelhändlern
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Industrielandschaft © Gero Vierhuff
Industrielandschaft © Gero Vierhuff
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Industrielandschaft mit Einzelhändlern
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Schauspiel von Vierhuff und Engelbach&Weinand

nach einem Fernsehspiel von Egon Monk

 

Regie: Gero Vierhuff

Musik: Eva Engelbach

Bühne und Kostüme: Marcel Weinand

 

Wie stemmt sich der Einzelne gegen eine globale Krise? Vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Globalisierung und unberechenbarer werdender Marktmechanismen erhält der Stoff von Egon Monks TV-Spielfilm (1970) erneut Aktualität. Fünfzig Jahre nach seiner Erstausstrahlung überführt die Inszenierung die Kapitalismuskritik des Fernsehspiels in einen heutigen Diskurs.

 

In Industrielandschaft mit Einzelhändlern schildert Egon Monk mit sprachlicher und filmischer Präzision die Unausweichlichkeit und Folgerichtigkeit, mit der ein einzelner Drogeriebesitzer an den Herausforderungen des kapitalistischen Systems zerbricht.

Als sein Geschäft infolge großer Marktveränderungen immer schlechter läuft, unterzieht er sich einer kritischen Selbstbeobachtung und Selbstoptimierung, an deren Ende er, trotz aller Bemühungen, dennoch scheitert.

 

Egon Monk gilt als der bedeutendste Erbe Bertolt Brechts, mit dem er lange Zeit eng zusammengearbeitet hatte. Ihm gelang es, die Ideen des epischen Theaters auf kongeniale Weise in das neue Massenmedium Fernsehen zu übertragen. Durch die Rückübersetzung des Fernsehspiels aufs Theater entsteht nun ein ironisch-humorvoller, sinnlich-kritischer Post-Realismus.

 

Besetzung

Mit Eva Engelbach und Marcel Weinand



- Schliessen
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Hamburg neu erlebt
Brunch-Genießer-Tour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
KÖRRI, Springeltwiete 2 und Spicy‘s Gewürzmuseum
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Brunch-Genießer-Tour
KÖRRI, Springeltwiete 2 und Spicy‘s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Starten Sie mit einem ausgiebigen Brunch im Restaurant KÖRRI in einen perfekten Sonntag. Genießen Sie allerlei Köstlichkeiten von einem reichhaltigen Brunch-Buffet in stilvollem Ambiente: kalte und warme Speisen und Süßes vom Dessert-Buffet, Tee und Kaffee „satt“.

 

Anschließend folgen Sie dem einflussreichen und angesehenen Gewürzkaufmann Jacob Lange (gespielt von Schauspieler Tobias Brüning) durch die weltweit einzigartige Hamburger Speicherstadt bis zum Spicy’s Gewürzmuseum. Dort lauschen Sie einem stimmungsvollen Vortrag und genießen einen aromatischen Zimtkaffee, zubereitet mit echtem Ceylon-Zimt (Canehl), oder auch einen Chai-Tee (Gewürztee). Gern bieten wir Ihnen im Winter auch einen hausgemachten Punsch an. Anschließend testen Sie Ihr Wissen bei einem Gewürzquiz und besichtigen das Museum.

 

Ablauf:

11:30 Uhr Restaurant KÖRRI, Springeltwiete 2, 20095 Hamburg

13:00 Uhr Kaufmanns - Rundgang

14:00 Uhr Spicy‘s Gewürzmuseum

 

Dauer der Tour: ca. 3,5 Stunden.

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Der achtsame Tiger © Illustration Emilia Dziubak
Der achtsame Tiger
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Schmidts Tivoli
Der achtsame Tiger © Illustration Emilia Dziubak
Der achtsame Tiger © Illustration Emilia Dziubak
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Der achtsame Tiger
Schmidts Tivoli
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Ein neues Familienmusical für Menschen ab 4 Jahren

von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth, inspiriert vom gleichnamigen Kinderbucherfolg

 

Regie: Carolin Spieß

Musik: Martin Lingnau

Text: Heiko Wohlgemuth

Choreografie: Bart De Clercq

Kostüme: Dirk Zilken

Maske: Sophia Mey

Bühne: hedda hummel (Mareike Göldner & Meike Gerstenberg)

Produktionsleitung: Marco Knorz

 

Mit Lena Conzendorf, Alex Melcher, Gianni Meurer, Elisa Pape, Sophia Mahler, Alexander Soehnle – und mit den Stimmen von Annic-Barbara Fenske, Götz Fuhrmann, Carolin Spieß, Veit Schäfermeier, Heiko Wohlgemuth, Jona und Robin

 

Ein lustiges Familienmusical mit zehn ohrwurmtauglichen Songs, wunderbaren Kostümen und Puppen und einer tigerstarken Botschaft, die auf leisen Pfötchen daherkommt.

 

Der Tiger ist gefährlich? Ein wirklich wildes Raubtier? So’n Quatsch – diese Beschreibung findet der achtsame Tiger nun doch ganz schön unpassend. Schließlich hat er alle Pfoten voll zu tun, um seinen tierischen Freunden zu helfen! Er nimmt uns mit in seine bunte, geheimnisvolle Dschungelwelt und zeigt uns, wie so ein Tag im echten Tigerleben aussieht: Er erklärt dem kleinen Elefanten, was eine Kokomeloranganavokakizitrosine ist. Er verrät der vor Stress verknoteten Boa seinen ganz geheimen Tigertrick. Er hilft dem Krokodil dabei, endlich mutiger zu werden, löst den erschöpften Papagei beim Brüten ab, hängt ‘ne entspannte Runde mit dem Faultier ab und zeigt dem Tapir, dass man auch mit kurzen Beinen richtig gut tanzen kann. Denn am Schluss gibt’s eine fröhliche Dschungelparty, natürlich gemeinsam mit allen Freunden. Roaaar!

 

Für ihre jüngste Produktion haben sich die Musicalmacher Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth – die wohl erfolgreichsten Autoren dieses Genres im deutschsprachigen Raum – von einem wundervollen Kinderbuch-Bestseller inspirieren lassen: Mit überraschenden Ideen, einer großen Portion Wortwitz und ganz viel Musik verwandeln sie „Der achtsame Tiger“, das Kinderbuch des Jahres 2019 von Przemyslaw Wechterowicz und Emilia Dziubak, in einen turbulenten Musicalspaß in prachtvoller Dschungelkulisse, der Klein und Groß gleichermaßen verzaubert.

 

Regie führt Carolin Spieß, die neben der „Weihnachtsbäckerei“ schon zahlreiche Schmidt-Kinderproduktionen wie „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ oder „Der kleine Störtebeker“ mit Bravour inszeniert hat.

 

„Der achtsame Tiger“ – ein lustiges Familienmusical mit zehn ohrwurmtauglichen Songs, wunderbaren Kostümen und Puppen und einer tigerstarken Botschaft, die auf leisen Pfötchen daherkommt.

Spielstätten Info
Schmidts Tivoli
Spielbudenplatz 27 - 28
20359 Hamburg

Rollstuhlgerechter Zugang durch den Hintereingang möglich - bitte melden Sie sich dafür rechtzeitig bei inkultur.

Die WC-Anlage erreichen sie barrierefrei, ein behinderten gerechtes WC finden Sie neben an im Schmidt Theater.



- Schliessen
Geschlossene Gesellschaft © Kellertheater
Geschlossene Gesellschaft
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Kellertheater
Geschlossene Gesellschaft © Kellertheater
Geschlossene Gesellschaft © Kellertheater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Geschlossene Gesellschaft
Kellertheater
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Schauspiel von Jean Paul Sartre

 

Regie: Annette Quentin

Musik (Komposition & Produktion): Martin Staudt

Bühnenbild: Jürgen Hüffler

 

Wer stellt sich schon das Jenseits oder die Hölle als spartanisch eingerichtetes Zimmer in einem Kellner vor? In seinem berühmten Bühnenstück bringt Sartre drei Menschen auf engstem Raum zusammen. Sie haben sich alle etwas zu Schulden kommen lassen und haben sich selbst als „Tote“ noch ihre Illusion, ihre Eitelkeit und Durchtriebenheit bewahrt.

Besetzung

Mit Frank Engelmann, Franziska Dempt, Anne Hermann-Haase, Steffen Lorenz



- Schliessen
Gerhard Garbers © Anatol Kotte
Josef und Maria
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Hamburger Kammerspiele
Gerhard Garbers © Anatol Kotte
Gerhard Garbers © Anatol Kotte
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Josef und Maria
Hamburger Kammerspiele
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Von Peter Turrini

Regie: Sewan Latchinian

Ausstattung: Ricarda Lutz

Mit April Hailer und Gerhard Garbers

 

Ein Porträt zweier einsamer Menschen am Rande der Wohlstandsgesellschaft, die versuchen, einander in einem spontanen, illegalen Fest der Liebe etwas von jener Wertschätzung zukommen zu lassen, die ihnen die konsumorientierte Mitwelt versagt.

 

Zum erfolgreichen Abschluss des Weihnachtsgeschäftes überreicht die Direktion eines großen Kaufhauses den Angestellten „als Zeichen der Wertschätzung“ ein Fläschchen „Qualitäts-Branntwein“. Ausgenommen sind ausländische und nicht ständig beschäftige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen – wie die Putzfrau Maria, deren Arbeit erst beginnt, wenn die übrigen Angestellten das Kaufhaus verlassen haben, und der Nachtwächter Josef. Beide sind eigentlich schon pensioniert, bessern aber als vorweihnachtliche Aushilfskräfte ihre Renten auf. Kurz vor der Heiligen Nacht kommen sie in dem leeren Kaufhaus ins Gespräch, erzählen einander die Stationen ihres Lebens, ihre Wünsche und Träume, gescheiterte und bewahrte Hoffnungen, politische und private Kümmernisse.

 

Spielstätten Info
Hamburger Kammerspiele.
Hartungstraße 9 - 11
20146 Hamburg

WC nicht rollstuhlgerecht, da im Keller ohne Lift



- Schliessen
Bülgendanz © Eva Steinhauser
Bülgendanz
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Bülgendanz © Eva Steinhauser
Bülgendanz © Eva Steinhauser
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Bülgendanz
Hamburger Sprechwerk


- Schliessen
Der Gott des Gemetzels © Kellertheater
Der Gott des Gemetzels
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Kellertheater
Der Gott des Gemetzels © Kellertheater
Der Gott des Gemetzels © Kellertheater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Der Gott des Gemetzels
Kellertheater
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Schauspiel von Yasmina Reza

 

Regie: Klaas Lage

Mit Martina Michalzik, Jens Driebel / Ralf Erfurth, Susanne Hermann, Darius Bode

 

Was in Paris auf einem Pausenhof geschah, kann auch in Hamburg passieren. Der Streit zwischen zwei Jungs und ein ausgeschlagener Zahn führt zwei kultivierte Elternpaare zu einem schlichtenden Gespräch zusammen. Doch Zug um Zug spitzt sich die Stimmung zu und der Gott des Gemetzels hinterlässt im Wohnzimmer das reinste Schlachtfeld und offenbart das Chaos der Elternpaare hinter ihrer scheinbar heilen Beziehungsfassade.



- Schliessen
Neue Philharmonie Hamburg © Neue Philharmonie Hamburg
Mozart und Haydn
Neue Philharmonie Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laeiszhalle Großer Saal
Neue Philharmonie Hamburg © Neue Philharmonie Hamburg
Neue Philharmonie Hamburg © Neue Philharmonie Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Mozart und Haydn
Neue Philharmonie Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Die Neue Philharmonie Hamburg bietet in diesem Konzert ein kontrastreiches Programm: Mozarts Konzert für Flöte, Harfe und Orchester, das Leichtigkeit und Freude versprüht - im Anschluss Haydns Sinfonie f-Moll, ein eher ernstes Werk, das in der Literatur auch „La Passione“ oder „Trauer-Sinfonie“ genannt wird.

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 297c

Joseph Haydn: Sinfonie f-Moll Hob. I/49 „La Passione“

 

Das Konzert für Flöte, Harfe und Orchester ist eines von drei Doppelkonzerten aus der Feder von Wolfgang Amadeus Mozart. Es ist sein einziges Werk, das mit einer Harfe besetzt ist und außerdem eines seiner beliebtesten. Das Konzert entstand 1778 während eines Frankreichaufenthalts der Familie Mozart in Paris, wo die Harfe das Modeinstrument der gehobenen französischen Gesellschaft war. Im deutschsprachigen Raum war die Harfe zu dieser Zeit noch kaum präsent.

 

Seine Sinfonie Nr. 49 komponierte Haydn im Jahr 1768 während seiner Anstellung als Kapellmeister beim Fürsten Nikolaus I. Esterházy. Der Titel „La Passione“ (ital. Leidenschaft, Leidenszeit) stammt nicht von Haydn, er selbst hat die Sinfonie lediglich überschrieben mit „Sinfonia in F minore“.

 

Besetzung

Neue Philharmonie Hamburg

Spielstätten Info
Laeiszhalle großer Saal
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg

Rollstuhlgerechte Eingänge und WC-Anlagen.

Rollstuhplätze auf Anfrage.



- Schliessen
The Sinderellas © Imperial Theater
Rockin´ Burlesque
The Rockhouse Brothers meet the Sinderellas
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Imperial Theater
The Sinderellas © Imperial Theater
The Sinderellas © Imperial Theater
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Rockin´ Burlesque
The Rockhouse Brothers meet the Sinderellas
Imperial Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

The Rockhouse Brothers meet the Sinderellas in a Rock’n’Roll Burlesque Revue

 

Wenn Hamburgs beliebteste Rock’n’Roll-Partyband auf Hamburgs heißestes Burlesque Ensemble trifft, kann man sich auf eine energiegeladene, abwechslungsreiche und prickelnde Musikveranstaltung auf höchstem Niveau freuen.

 

Die Sinderellas, unter der Leitung der fabelhaften Sängerin Nathalie Tineo, sind bekannt für ihre regelmäßig ausverkauften Shows im Gruenspan und im Delphi Showpalast.

 

Nicht weniger bekannt sind die Rockhouse Brothers, die unter anderem als Studio-Band im Sat.1-Frühstücksfernsehen bundesweite Anerkennung bekamen und nach wie vor auf Großveranstaltungen im Hamburger Raum für beste Unterhaltung sorgen.

 

Wohin könnte diese Mischung aus Rock’n’Roll und Erotik, Party und Unterhaltung besser passen als auf die Reeperbahn, wo seit den 60er-Jahren die verblümte Unschuld und die entblößte Sünde im Engtanz durch die Nacht wirbeln?

Spielstätten Info
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Das Theater ist eingeschränkt rollstuhlgerecht.

Nach vorheriger Anmeldung sind Mitarbeiter bei der Treppe behilflich

 



- Schliessen
Comeback © First Stage Theater
Comeback - Highlights on Stage
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
First Stage Theater
Comeback © First Stage Theater
Comeback © First Stage Theater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Comeback - Highlights on Stage
First Stage Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

The show CAN go on!

 

Leitung und Regie: Dennis Schulze

 

Auch das First Stage Theater kann endlich wieder seine Türen für das Publikum öffnen: mit einer Revue, bei der Gänsehaut-Feeling garantiert wird. Die stimmgewaltigen Darsteller überzeugen keineswegs nur gesanglich. In der atemberaubenden Show verzaubert das großartige 7-köpfige Ensemble mit seinem vielschichtigen Können: Grandiose schauspielerische Einlagen wechseln sich ab mit gefühlvollen Choreografien und energiegeladenen Steppnummern. Kurzum - diese Künstler setzen den Theatersaal regelrecht in Brand!

 

Ein weiteres Highlight ist eindeutig die Bewirtung direkt am Platz: Das findige Team des Theaters hat kurzerhand die Schutzabstände in den Sitzreihen genutzt, um mit kleinen Tischen einen Getränkeausschank zu ermöglichen. Erstmalig können die Gäste sich im First Stage mit einem Drink und Snack gemütlich in ihren Theatersesseln zurücklehnen.

 

Zuzahlung für Wahlabo: 5,00 €

 

 

 

Spielstätten Info
First Stage Theater
Thedestraße 13-17
22767 Hamburg

Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Der Froschkönig © Natalia Schäfer
Weihnachtsmärchen
Der Froschkönig
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Ernst Deutsch Theater
Der Froschkönig © Natalia Schäfer
Der Froschkönig © Natalia Schäfer
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Weihnachtsmärchen
Der Froschkönig
Ernst Deutsch Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Weihnachtsmärchen nach den Brüdern Grimm für Kinder ab 4 Jahren

 

Textfassung und Regie: Hartmut Uhlemann

Bühne: Eva Humburg

Kostüme: Sabine Birker

Musik: Gerd Bellmann

 

Ein humorvolles Weihnachtsmärchen für die ganze Familie, mit viel Musik, fantasievollen Kostümen und einem märchenhaften Bühnenbild.

 

Prinzessin Ida ist wütend: sie will nicht immer nur goldig aussehen und sich goldig verhalten. Ihre Mutter, die Königin, und ihre beiden Schwestern, die Prinzessinnen Antonia und Sophia, finden alles „Goldig! Ganz, ganz goldig!!!“ Als sie zum Nachdenken an ihrem Lieblingsplatz sitzt, fällt ihr ihre goldene Kugel in den Brunnen. Da sitzt auf einmal Erich neben ihr am Brunnenrand und möchte ihr helfen. Erich kann hervorragend tauchen, denn er ist ein Frosch. Für seine Hilfe möchte er aber belohnt werden: er möchte Idas Freund sein. Kann er das Herz der Prinzessin gewinnen?

 

Besetzung

Mit Yasemin Cec, Franziska Fockel, Tom Keidel, Nele Larsen, Tash Manzungu, Lennart Matthiesen, Miloš Milovanovic

Spielstätten Info
Ernst Deutsch Theater
Friedrich-Schütter-Platz 1
22087 Hamburg

HInter dem Ernst Deutsch Theater bei den Behindertenparkplätzen finden sie den Hintereingang der barrierefrei ist. Bitte Klingeln Sie dort, das Personal vor Ort wird Sie dann in das Theater begleiten - ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

 

Für Menschen mit und ohne Hörgerät bietet das Ernst Deutsch Theater individuelle Hörunterstützung an. Es ist für alle Anbindungen ausgestattet und verleihen Kopfhörer, Funkempfänger und Induktionsschleifen. Außerdem verfügt der Theatersaal über die Streaming Technologie von Sennheiser - MobileConnect.

 

Ein behinderten gerechtes WC ist vorhanden.

 

Schnellbus ist mit in den Karten enthalten.



- Schliessen
Germanys Next Ex-Model © Alma Hoppes Lustspielhaus
Jan-Peter Petersen
Germany`s Next Ex-Model
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Germanys Next Ex-Model © Alma Hoppes Lustspielhaus
Germanys Next Ex-Model © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Jan-Peter Petersen
Germany`s Next Ex-Model
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Regie: Thomas Reis

 

Ursula von der Leyen, Olaf Scholz und die Gorch Fock haben dasselbe Baujahr. Da wird es langsam schwierig mit den Ersatzteilen. Auslaufmodelle eben. Selbst unser Planet als begehbare Lebensgrundlage hat seinen Zenit offenbar bereits überschritten. In seinem kabarettistischen Paralleluniversum seziert Jan-Peter Petersen amüsiert die Tagespolitik und wird als Futurologe zum Brecher seines eigenen Herzens.

 

Was ist, wenn wir unsere Zukunft bereits hinter uns haben? Jan-Peter Petersen startet live auf der Bühne ein Experiment: Kann er mit Hilfe künstlicher Intelligenz die Probleme des gesellschaftlichen Klimawandels lösen? Das bringt höchst kuriose Ergebnisse, in denen er selbst gar nicht mehr vorkommt. Es erwartet Sie ein heftiges Wechselbad, denn Jan-Peter Petersen verfolgt den politischen und persönlichen Schadstoffausstoß nach dem Verursacherprinzip. Er ist Germany‘ Next Ex-Model auf dem Catwalk der Satire.

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
macht-aktiv © Alma Hoppes Lustspielhaus
macht-aktiv
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
macht-aktiv © Alma Hoppes Lustspielhaus
macht-aktiv © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
macht-aktiv
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker kommen frisch aus der satirischen Quarantäne. Anlass genug für ein virologisch korrektes, brandaktuelles Intensiv-Programm: „macht-aktiv“. Als leitende Beamte ihres Ministeriums ziehen Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker gegen alles zu Felde, was ihnen vor die Pointen läuft. In rasendem Tempo präsentieren sie miesepetrige Zeitgenossen, Pechvögel, Überlebenskünstler und Möchtegerns aus Politik, Wirtschaft und Privatleben. Kabarett pur!

 

Ein Ministerium, eine Krise, zwei leitende Beamte und Panik-Stimmung: Minister, Politiker, Lobbyisten, Presse-Leute, Experten, Berater geben sich die Klinke in die frisch gewaschenen Hände. Denn es muss gehandelt werden: dringend, umsichtig, nachhaltig und entschieden. Aber wie? Mit 1,5 m Abstand, so viel ist sicher. Denn es gilt die ungewisse Zukunft zu sichern.

 

Mit dieser vollen Packung Satire reagieren die Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker prompt und aktuell auf die uns davon-eilenden Ereignisse und servieren die bittersten Pillen des pandemischen Alltags in zuckersüßer Umhüllung bei scharfer Dosierung. „macht-aktiv“ ist eine rabenschwarze Zeitreise in die Vergangenheit unserer Zukunft. Hart dran an der Wirklichkeit und immer einen Tick echter als das Original.

 

 

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Das Land des Lächelns © Dr. J. Flügel
Das Land des Lächelns
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Allee Theater
Das Land des Lächelns © Dr. J. Flügel
Das Land des Lächelns © Dr. J. Flügel
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Das Land des Lächelns
Allee Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Romantische Operette von Franz Lehár

Märchenspiel in drei Bildern

 

Musikalische Leitung und Bearbeitung: Ettore Prandi

Regie: Andreas Franz

Bühne & Kostüme: N.N.

 

Franz Lehárs „Das Land des Lächelns“ erzählt von der tragischen Liebe eines chinesischen Prinzen zu einer Wiener Diplomatentochter. Es ist eine der populärsten Operetten und zugleich eine der anspruchsvollsten. Sie ist stilistisch weit entfernt von der Wiener Operette der Jahrhundertwende und erinnert in seiner symphonischen Dichte an die großen Partituren des Tonfilms.

 

Die umschwärmte Wiener Adelstochter Lisa verliebt sich in den chinesischen Prinzen Sou-Chong und folgt ihm als dessen Gattin in sein Heimatland. Dort angekommen muss sie erkennen, dass die starren Traditionen des Landes ihrem freien Glück unüberwindliche Schranken entgegensetzen. So entfremden sich die Liebenden und Lisa will zurück in ihre Heimat fliehen. Doch Sou-Chong will sie nicht frei geben...

 

Mit diesem illusionslosen Blick auf die Unvereinbarkeit zweier gegensätzlicher Kulturen verweigerte Franz Lehár der Operette ihr obligatorisches Happy End, entschädigte sein Publikum dafür aber mit unsterblichen Hits wie „Dein ist mein ganzes Herz“ oder „Immer nur Lächeln“.

Besetzung

Musikalische Leitung: Ettore Prandi

 

Mit Natascha Dwulecki, Robert Elibay-Hartog, Yan Liu/ Hyeongwoo Kim, Svenja Schicktanz, Titus Witt und dem Allee Theater Ensemble

Spielstätten Info
Allee Theater
Max-Brauer-Allee 76
22765 Hamburg

Parkplätze:

mit Glück vor dem Haus auf dem Mittelstreifen und ab 19.00 Uhr direkt auf dem Seitenstreifen der Max-Brauer-Allee. Samstags und sonntags sogar ganztägig.



- Schliessen
Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow © Alma Hoppes Lustspielhaus
Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow © Alma Hoppes Lustspielhaus
Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Weihnachten und Familie ist nicht immer lustig. Weihnachten und Momsen schon. Warten Sie mit Santa Werner aufs Christkind und lachen Sie über alle Beklopptheiten, die Sie für das Fest der Liebe in Kauf nehmen und die Werner Momsen Ihnen auf seine ganz eigene Art und Weise vor die Nase hält. Ho, ho, ho!

 

Werner Momsen liebt Weihnachten und schüttelt nur den Kopf darüber, was die Menschen daraus gemacht haben. Warum funktioniert „Stille Nacht“ nur noch im Lied aber nicht mehr zu Hause unterm Tannenbaum? Die Isländer haben Trollbeauftragte, warum haben wir keinen staatlichen Weihnachtsmann-Botschafter? Es gibt so viele Fragen rund um das Fest der Liebe und niemand kennt so schöne Antworten wie Werner Momsen.

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Edith Piaf © Hamburger Engelsaal
Edith Piaf
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Engelsaal
Edith Piaf © Hamburger Engelsaal
Edith Piaf © Hamburger Engelsaal
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Edith Piaf
Hamburger Engelsaal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Ein Konzertabend mit ihren schönsten Chansons und Balladen

 

Musikalische Leitung: Ralf Steltzner

 

Der Hamburger Engelsaal erinnert in seinem Konzertabend mit Titeln wie: „Hymne A L’Amour“, La Vie En Rose“, „Milord“ und vielen anderen an eine außergewöhnliche Künstlerin, deren Lebenswerk ungefärbt die Menschen der Pariser Straße mit all ihren Hoffnungen, Träumen und Ängsten zeigt. Édith Piaf - eine Frau, die stets auf der Suche nach Liebe war, sie doch oft nur flüchtig fand.

 

Édith Piaf führte ein Leben zwischen Licht und Schatten, Höhepunkten und Tragödien und hinterließ einen riesigen Schatz an wunderbarer Musik. Eine Sängerin, die mit ihrer markanten Stimme Musikgeschichte schrieb. In ihren Liedern spiegelt sich ihr stürmisches, gefühlvolles, aber viel zu kurzes Leben wider, die Melodien sind zeitlose Ohrwürmer.

 

Pamela Heuvelmans, die Solistin des Programms, nimmt den Zuhörer mit in die Gassen hoch auf dem Montmartre, dahin passierend das „Moulin Rouge“, und gibt den Weg frei in die (Traum-)Welt der Édith Piaf.

 

Zuzahlung für Wahlabo: 5,00 €

 

 

 

Besetzung

Mit Pamela Heuvelmans als Édith Piaf

 

Ralf Steltner (Musikalische Leitung und Klavier), Christian Wohlers (Klarinette)

Spielstätten Info
Hamburger Engelsaal.
Valentinskamp 40 - 42
20355 Hamburg

4 Behindertenparkplätze

Eingang und Saal rollstuhlgerecht

Fahrstuhl vorhanden

2 Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer



- Schliessen
Reich des Todes © Arno Declair
Reich des Todes
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Deutsches Schauspielhaus
Reich des Todes © Arno Declair
Reich des Todes © Arno Declair
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Reich des Todes
Deutsches Schauspielhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Schauspiel von Rainald Goetz

 

Regie: Karin Beier

Bühne: Johannes Schütz

Kostüme: Eva Dessecker, Wicke Naujoks

Videodesign: Voxi Bärenklau

Musik: Jörg Gollasch

 

Nach 21 Jahren kommt erstmals wieder ein neues Theaterstück von Rainald Goetz auf die Bühne. In „Reich des Todes“ hat Goetz den 11. September 2001, mit der Zerstörung der Twin-Towers in New York, in Hinblick auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit verarbeitet: „ein Chorwerk über die Moral im Rhythmus der Kunst, ein Schrei des verzweifelten Ringens um das Gute.“ (Süddeutsche Zeitung)

 

Es geht um Strukturen von Machtpolitik und Machtmissbrauch am Beispiel von 9/11, das hier als Schlüsselereignis des 21. Jahrhunderts verhandelt wird: als Startschuss für Verfassungsbrüche, Menschenrechtsverletzungen und Gewaltexzesse im deklarierten „Krieg gegen den Terror“, den George W. Bush unmittelbar nach den Anschlägen von New York deklarierte.

 

Goetz stellt die finstere Frage: Welche Faktoren müssen zusammenkommen, damit der Exzess, das „Böse, Kaputte“ Oberhand gewinnen kann? Krisen können Sternstunden für Autokraten, auch Diktatoren werden, das zeigt die Geschichte. Sie zeigt aber auch, dass sich der Spieß mitunter umdreht, Menschen auf den Plan treten, die die Krise mit neuem Sinn zu füllen wissen.

 

Zuletzt wurde “Jeff Koons" (1999) von Rainald Goetz am Deutschen Schauspielhaus aufgeführt, danach pausierte Goetz als Theaterautor.

Besetzung

Mit Sebastian Blomberg, Eva Bühnen, Sandra Gerling, Daniel Hoevels, Josefine Israel, Markus John, Burghart Klaußner, Anja Laïs, Wolfgang Pregler, Lars Rudolph, Maximilian Scheidt, Tilman Strauß, Michael Weber

Spielstätten Info
Deutsches Schauspielhaus
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Kein Fahrstuhl vorhanden.

 

Seh- und Hörhilfen:

Theatergläser können gegen Pfand an der Garderobe geliehen werden.

 

Außerdem steht im SchauSpielHaus eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Die Geräte werden durch die Platzanweiser*innen ausgegeben: Smartphone-Nutzer*innen können über die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect« der Vorstellung hörverstärkt folgen. Es stehen dafür auch iPods und Kopfhörer zum Verleih bereit. Die Hörverstärkung ist auf fast allen Plätzen verfügbar.



- Schliessen
Zaubersalon mit seinem Begründer Wittus Witt © Wittus Witt
Zauber-Salon mit Wittus Witt
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Zauber-Salon / Galerie-W
Zaubersalon mit seinem Begründer Wittus Witt © Wittus Witt
Zaubersalon mit seinem Begründer Wittus Witt © Wittus Witt
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Zauber-Salon mit Wittus Witt
Zauber-Salon / Galerie-W
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Erleben Sie Zauberkunst aus allernächster Nähe: Der renommierte Magier verzaubert sein Publikum charmant, intelligent und witzig, so wie er es schon Hunderte von Malen im Fernsehen und auf internationalen Bühnen gezeigt hat.

 

Einlass: 20.45 Uhr

 

Zauber-Salons waren besonders im 19. Jahrhundert bekannt und beliebt. Einer der populärsten Zauberkünstler dieser Zeit war der Wiener Johann Nepomuk Hofzinser (1806 – 1875). Hofzinser zauberte für die „feine, bessere“ Gesellschaft Wiens seine „Stunden der Täuschung“. In vornehmen Salons lud er ein handverlesenes Publikum ein, das er mit seinen Geschichten und Kunststücken vortrefflich unterhielt. Noch heute erinnert die „Hofzinser-Gasse“ in Wien an diesen außerordentlichen Künstler, der wesentlich dazu beitrug, die Zauberkunst künstlerisch und kulturell zu fördern.

 



- Schliessen
Hidden Shakespeare goes Weihnachten © Alma Hoppes Lustspielhaus
hidden shakespeare goes Weihnachten
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Hidden Shakespeare goes Weihnachten © Alma Hoppes Lustspielhaus
Hidden Shakespeare goes Weihnachten © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
hidden shakespeare goes Weihnachten
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mit hidden shakespeare: Mignon Remé, Kirsten Sprick, Rolf Claussen, Thorsten Neelmeyer und Frank Thomé. Während Sie es sich im Theater gemütlich machen, findet das Drama auf der Bühne statt. Zwei Stunden wird dort nach Euren Vorschlägen gespielt, gesungen, gelitten, getanzt und gedichtet, bis kein Auge mehr trocken bleibt: spontan, wild und mit Livemusik.

„Shakespeare hätte seine Freude an dieser lebendigen, schnellen Performance gehabt.“ (Welt)

 

Der Countdown läuft! Noch zwei Tage bis Heiligabend, die Nerven liegen blank, der alljährliche Weihnachts-Wahnsinn ist in vollem Gange. Emotional irgendwas zwischen Der kleine Lord und Stirb langsam 1-6. Die Seele schreit nach Flucht aus diesem scheinbar ausweglosen Dilemma. Aber wie?

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Laeiszhalle © Mathias Thurm
Aus Oper und Operette
Neue Philharmonie Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Laeiszhalle Großer Saal
Laeiszhalle © Mathias Thurm
Laeiszhalle © Mathias Thurm
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Aus Oper und Operette
Neue Philharmonie Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Ein „buntes“ Programm – aber im allerbesten Sinne des Wortes, denn hier kommen die ganz Großen der Musik zusammen. Einige der Ouvertüren und Arien sind geradezu Klassik-Hits, die anderen verdienen es aber genauso, ein breites Publikum zu finden.

 

Ouvertüren und Arien aus Werken von Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioachino Rossini, Johann Strauß, Franz Franz Lehár u. a.

 

Die Operette gilt ja oft „nur“ als „kleine Schwester“ der großen Oper, aber damit wird man dieser Gattung kaum gerecht. Abgesehen von der großartigen Musik wurden in der Operette sehr gern aktuelle und auch kritische gesellschaftliche Anspielungen untergebracht. Zudem bestätigt einem jeder Sangeskünstler, wie schwierig die Operette zu singen ist – sie ist also keineswegs ein Leichtgewicht und verdient mindestens genauso viel Anerkennung wie die „große Schwester“.

 

Besetzung

Neue Philharmonie Hamburg und Gesangsolisten

Spielstätten Info
Laeiszhalle großer Saal
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg

Rollstuhlgerechte Eingänge und WC-Anlagen.

Rollstuhplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Das gibt's nur einmal © Hamburger Engelsaal
Das gibt’s nur einmal
Ein Streifzug durch die Welt der Tonfilmoperette
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Engelsaal
Das gibt's nur einmal © Hamburger Engelsaal
Das gibt's nur einmal © Hamburger Engelsaal
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Das gibt’s nur einmal
Ein Streifzug durch die Welt der Tonfilmoperette
Hamburger Engelsaal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Buch, Regie & Kostüme: Philip Lüsebrink

Bühne: Sebastian Titze

Musikalische Leitung: Herbert Kauschka

 

Sie waren die großen Stars der Tonfilmoperette: Lilian Harvey, Zarah Leander, Willy Fritsch und Willi Forst. Sie sangen in „Der Kongress tanzt“, „Die Drei von der Tankstelle“ oder „Zwei Herzen im 3/4-Takt“. Operettenfilmschlager, die bis heute gerne gehört und gesungen werden.

 

Begeben Sie sich zusammen mit Viktoria Car und Philip Lüsebrink auf einen Streifzug durch die Welt der Tonfilmoperette. Freuen Sie sich auf bekannte Melodien und so manche Entdeckung!

 

Zuzahlung für Wahlabo: 5,00 €

Besetzung

Mit Viktoria Car und Philip Lüsebrink

Spielstätten Info
Hamburger Engelsaal.
Valentinskamp 40 - 42
20355 Hamburg

4 Behindertenparkplätze

Eingang und Saal rollstuhlgerecht

Fahrstuhl vorhanden

2 Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer



- Schliessen
Die Tür mit den 7 Schlössern © Oliver Fantitsch
Die Tür mit den 7 Schlössern
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Imperial Theater
Die Tür mit den 7 Schlössern © Oliver Fantitsch
Die Tür mit den 7 Schlössern © Oliver Fantitsch
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Die Tür mit den 7 Schlössern
Imperial Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Krimi-Komödie von Edgar Wallace

 

Regie und Ausstattung: Frank Thannhäuser

Musik: Marko Formanek

Licht: Jan Herrscher, Simon Schindler

Bauten: Alexander Beutel, Sven Wiehe, Mariele Kaiser

Kostu¨me: Melanie Rosewick, Klaus Frech, Frank Thannhäuser

 

Wenn das morsche Anwesen der englische Nebel umwabbert und es skurrile Krimi-Archetypen auf einander abgesehen haben, wenn gemeuchelt, vergiftet und geschossen wird und die Blondine vom Dienst nicht auf einen guten Fang verzichten muss, hat bestimmt der Vater englischer Kriminalunterhaltung seine Hände im Spiel: Edgar Wallace. Erleben Sie „ein großartiges Ensemble“ und ein Bühnenbild, "dass in seiner Opulenz an Downton Abbey erinnert” (NDR 90,3)

 

Die Tür mit den sieben Schlössern versperrt den Zugang zur Familiengruft des verstorbenen Lord Selford, in der sich der exzentrische Adlige mitsamt den Familienjuwelen begraben ließ. Vor seinem Tod hat Lord Selford die sieben Schlüssel zum Eingang der Gruft unter seinen Vertrauten verteilt und seinen Sohn in die Obhut seines Arztes Antonio Staletti gegeben. Anlässlich des einundzwanzigsten Geburtstags des jungen Selford soll die Gruft wieder geöffnet und der Selford-Schatz dem Erben übergeben werden. Doch als die Schlüsselträger aufeinander treffen, kommt es zu Anfeindungen und Missgunst und es dauert nicht lange bis sich die Zahl der Gäste auf mörderische Weise reduziert. Anwalt Havelock ist ratlos und versucht mit Hilfe des Detektivs Dick Martin das Erbe für den jungen Lord Selford zu retten.

 

 

Besetzung

Mit Christian Richard Bauer, Fred J. Ohlson, Patrick Michel, Dieter Schmitt, Iris Schumacher, Sönke Städtler, Stefanie Wennmann, Janis Zaurins, Marina Zimmermann

Spielstätten Info
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Das Theater ist eingeschränkt rollstuhlgerecht.

Nach vorheriger Anmeldung sind Mitarbeiter bei der Treppe behilflich

 



- Schliessen
Lutz von Rosenberg (c) Alma Hoppes Lustspielhaus
Hamburger werden in 75 Minuten
Lutz von Rosenberg Lipinsky
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Lutz von Rosenberg (c) Alma Hoppes Lustspielhaus
Lutz von Rosenberg (c) Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger werden in 75 Minuten
Lutz von Rosenberg Lipinsky
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Ein Comedy-Crashkurs für alle Fans der Hansestadt

Buch und Regie: Lutz von Rosenberg Lipinsky

Ausstattung: Antje Gebauer

 

Endlich ist sie da: DIE informative Comedy-Show rund um die Hansestadt, die Touristen, Zugezogene und Festverwurzelte, Smutjes und Quiddjes gleichermaßen unterhält - und nach 75 Minuten sind Sie Hamburger! Garantiert!

 

Hier erfahren Sie alles über das sagenumwobene Temperament der Hanseaten, das Hochwasser und den Tiefdruck, den unschlagbaren Humor, die Steppjacken-Verliebtheit, den Glaubenskrieg zwischen HSV und St. Pauli, den Hafen, die Dreckecken, die Sonnenbrillen, die Pfeffersäcke … Die Liste der Geschichten in diesem Crashkurs ist lang.

 

 

 

Besetzung

Mit Lutz von Rosenberg Lipinsky

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Glücklich in 90 Minuten
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Kammerspiele
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Glücklich in 90 Minuten
Hamburger Kammerspiele
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Eine musikalische Revue über den Sinn des Lebens und die Suche nach dem Glück

Von Jan-Christof Scheibe

 

Regie: Georg Münzel

Musikalische Leitung: Jan Christof Scheibe

Ausstattung: Johannes Fischer

 

Ein pointierter Abend über Sinn und Unsinn unseres täglichen Lebens, aufgehängt an einer sehr speziellen Geschichte: Ein Coach hält einen Vortrag über das Thema „Glück“. Im Laufe der folgenden Szenen wird das berufliche und private Leben des Investmentbankers Carl-Christian Blau vorgestellt, kommentiert vom Coach, der dessen Geschichte kurzerhand als Vorlage und Fallbeispiel für seine Ausführungen benutzt.

 

Carl-Christian Blau hat mit einem massiven Problem zu kämpfen: Er müsste sofort nach Peking fliegen, um einen Mega-Deal einzutüten. Wegen seiner spontan auftretenden Zwangsneurose gelingt es ihm nicht, durch die Tür zu treten. Augenscheinlich hatte Blau in seinem früheren Leben viele kleinere Warnzeichen wie erste Anzeichen von Burn-out ignoriert, so dass er nun unter Agoraphobie leidet, der Angst, das Haus zu verlassen. Diese Störung erweist sich alsbald schon als Glücksfall: Denn durch sie lernt Carl-Christian Blau das wahre Leben kennen.

Besetzung

Mit Tim Grobe, Madeleine Lauw, Mario Ramos, Lisa Tschanz

Spielstätten Info
Hamburger Kammerspiele.
Hartungstraße 9 - 11
20146 Hamburg

WC nicht rollstuhlgerecht, da im Keller ohne Lift



- Schliessen
Frielinghaus Ensemble © Peter Adamik
Das inkultur Neujahrskonzert 2021
Frielinghaus Ensemble
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Frielinghaus Ensemble © Peter Adamik
Frielinghaus Ensemble © Peter Adamik
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Das inkultur Neujahrskonzert 2021
Frielinghaus Ensemble
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Begrüßen Sie mit uns das neue Jahr in der Elbphilharmonie!

Das Hamburger Frielinghaus Ensemble spielt Streichquintette von Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonín Dvorák.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquintett A-Dur op. 18

Antonín Dvorák: Streichquintett Es-Dur op. 97 „Amerikanisches Quintett“

 

Ebenso wie in der berühmten „Sinfonie aus der Neuen Welt“ verbindet Dvorák im Streichquintett tschechische Volklore mit Reiseeindrücken und lässt daraus seine „amerikanische“ Klangsprache entstehen: Zugleich kunstvoll und immer spontan wirkend.

 

Nicht minder mitreißend ist das von jugendlicher Frische sprühende Streichquintett von Mendelssohn. Und zugleich ein sehr persönlicher Moment: Der langsame Satz, quasi ein „Lied ohne Worte“, geschrieben als musikalischer Nachruf für einen Freund, den Geiger Eduard Ritz. Im Scherzo dann wieder der typisch Mendelssohn’sche Sommernachtstraum-Klang.

 

Das Frielinghaus Ensemble vereint befreundete und international ausgezeichnete Kammermusiker, Solisten und Orchestermusiker, die in unterschiedlichen Besetzungen aus Deutschland und dem europäischen Ausland zusammen kommen. Fester Bestandteil ist eine jährlich stattfindende Norddeutschland-Tour neben weiteren Konzerten in ganz Deutschland und der Schweiz. 2018 gab das Ensemble sein Elbphilharmonie Debüt und ist seitdem regelmäßig im Konzertsaal an der Elbe zu hören.

 

 

 

 

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Streichquintett A-Dur, op. 18

Antonín Dvorák (1841-1904): Streichquintett Es-Dur, op. 97

 

Das Frielinghaus Ensemble vereint befreundete und international ausgezeichnete Kammermusiker, Solisten und Orchestermusiker, die in unterschiedlichen Besetzungen aus Deutschland und dem europäischen Ausland zusammen kommen.

 

Besetzung

Frielinghaus Ensemble:

 

Gustav Frielinghaus (Violine), Leonard Fu (Violine), Alejandro Regueira Caumel (Viola), Sào Soulez Larivière (Viola), Oliver Léonard (Violoncello), Mathis Merkle (Violoncello)

Spielstätten Info
Elphi klein HVB
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Da die Wege in der Elbphilharmonie deutlich länger sind, als für Sie vielleicht bisher von Veranstaltungen in der Laeiszhalle gewohnt, empfehlen wir Ihnen, sich spätestens 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang einzufinden und rechtzeitig Ihre Plätze einzunehmen. Ein Nacheinlass kann bei Zuspätkommen nicht garantiert werden.

 



- Schliessen
Ab jetzt © Franziska Strauss
Ab jetzt - Vorpremiere
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
komödie winterhuder fährhaus
Ab jetzt © Franziska Strauss
Ab jetzt © Franziska Strauss
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Ab jetzt - Vorpremiere
komödie winterhuder fährhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Komödie von Alan Ayckborn

Regie: Martin Woelffer

 

Alan Ayckbourns vor der digitalen Revolution geschriebene Komödie von 1988 entfaltet eine herrliche Situationskomik rund um das Thema „Mensch und Maschine“.

Es geht um die Verwechslung von echten und reproduzierten Gefühlen, über das mögliche Leben in der nahen Zukunft, und über die Suche nach der wirklichen und erfüllenden Liebe.

 

Seit seine Frau mit der kleinen Tochter ausgezogen ist, leidet der Komponist Jerome unter einer kreativen Blockade. Er hat sich in seine Wohnung zurückgezogen mit seinem „Mitbewohner“, Roboter GOU 300 F, der ursprünglich als Kindermädchen programmiert war. Nun kämpft er um das Sorgerecht für seine Tochter und engagiert eine Schauspielerin, die seine Verlobte und eine perfekte Hausfrau spielen soll. Als das misslingt, programmiert er den Roboter einfach um...

 

Besetzung

Mit Oliver Mommsen, Nicola Ransom, Zoe Moore, Joachim Paul Assboeck, Henrike Fehrs

Spielstätten Info
komödie winterhuder fährhaus
Hudtwalckerstraße 13
22299 Hamburg

Rollstuhlgerechte Zugänge und WC-Anlagen.

Hörhilfen sind am Garderobentresen erhältlich.

Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Die große Heinz-Ehrhardt-Show © Hamburger Engelsaal
Die große Heinz-Erhardt-Show
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Engelsaal
Die große Heinz-Ehrhardt-Show © Hamburger Engelsaal
Die große Heinz-Ehrhardt-Show © Hamburger Engelsaal
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die große Heinz-Erhardt-Show
Hamburger Engelsaal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Das Musical über den unvergessenen Schelm

 

Buch: Karl-Heinz Wellerdiek

Musik: Ralf Steltner

Regie: Philip Lüsebrink

Bühne: Sebastian Titze

Kostüme: Manuela Schröder

 

Lassen Sie sich entführen in die Welt des Heinz Erhardt! Ein Abend mit seinen schönsten Geschichten, Liedern und Balladen. Er war der ungekrönte König des deutschen Humors, ein Großmeister der Blödeleien und vergnüglichen Wortspiele. Unvergessen und unerreicht.

 

Heinz Erhardt (1909-1979) war der Komiker-Star im Nachkriegsdeutschland: Der korpulente Mann mit der dunklen Brille, der mit weicher Stimme kleine, fast kindliche urkomische Gedichte aufsagte (u.a. „Die Made“). Erst im Alter von 46 Jahren wurde er für die Leinwand entdeckt und trat in nur 16 Jahren in 51 Filmkomödien auf. Über 600 Mal stand er als „Willi Winzig“ auf der Bühne, absolvierte Fernsehauftritte und schrieb Bücher.

 

Seine größten Erfolge feierte er ab 1957 im Kino als Hauptfigur in Filmkomödien wie „Der müde Theodor“, „Witwer mit fünf Töchtern“, „Der Haustyrann“, „Immer die Radfahrer“, „Natürlich die Autofahrer“ und „Was ist denn bloß mit Willi los?“

 

Am 1. Juni 1979 wurde Heinz Erhardt nachträglich zum 70. Geburtstag das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Vier Tage danach starb Heinz Erhardt. Er wurde auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg beigesetzt.

 

Zuzahlung für Wahlabo: 5,00 €

 

 

 

Besetzung

Musikalische Leitung: Ralf Steltner

Mit Karin Westfal, Stefan Linker, Ralf Steltner

Spielstätten Info
Hamburger Engelsaal.
Valentinskamp 40 - 42
20355 Hamburg

4 Behindertenparkplätze

Eingang und Saal rollstuhlgerecht

Fahrstuhl vorhanden

2 Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer



- Schliessen
Hamburger Engelsaal: Theatersaal © Hamburger Engelsaal
Operettencafé
Das große Wunschkonzert
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Engelsaal
Hamburger Engelsaal: Theatersaal © Hamburger Engelsaal
Hamburger Engelsaal: Theatersaal © Hamburger Engelsaal
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Operettencafé
Das große Wunschkonzert
Hamburger Engelsaal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Mit dem Operettencafé werden Ihnen die schönsten Sahnestücke aus der Welt der leichten Muse serviert. Freuen Sie sich auf einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden unter Freunden in der angenehmen Atmospäre des Engelsaals.

 

Das Besondere: Sie können das Programm selbst mitgestalten. Bei Kaffee und Kuchen oder anderen Köstlichkeiten können Sie mit den Künstlern ins Gespräch kommen. Nennen Sie Ihre Musikwünsche aus Operette, Schlager und der leichten Muse - und die Künstler setzen alles daran, Ihnen diese Wünsche zu erfüllen.

 

Zuzahlung für Wahlabo: 5,00 €

Besetzung

Mit Viktoria Car und Philip Lüsebrink

Spielstätten Info
Hamburger Engelsaal.
Valentinskamp 40 - 42
20355 Hamburg

4 Behindertenparkplätze

Eingang und Saal rollstuhlgerecht

Fahrstuhl vorhanden

2 Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer



- Schliessen
Bauer Hade © Alma Hoppes Lustspielhaus
Bauer Hader ... gibt sich die Ähre
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Bauer Hade © Alma Hoppes Lustspielhaus
Bauer Hade © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Bauer Hader ... gibt sich die Ähre
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Haders „Hei-Leits“ sind ein kabarettistisches Erntefest. Direkt vom Erzeuger. Immer frisch. Geschichten zwischen Knicklandschaften und Ackerfurchen, Milchquoten und Schweinepreisen. Pures Agrarkabarett.

 

Ein Landmann packt aus! Es heißt zwar die Expansionen der Knollengewächse seien reziprok proportional zur Intelligenz eines Agrariers, also: die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln. In Wirklichkeit muss es jedoch lauten: Die dicksten Bauern haben die dümmsten Verbraucher!

 

Bauer Haders Ackergold ist ein wahres Best of-Programm. Er ist der Macker vom Acker, der Power-Bauer. Er gibt Butter bei die Kühe und hadert bis die Schwarte kracht.

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Alma Hoppes Lustspielhaus © Alma Hoppes Lustspielhaus
Frank Grischek - Hauptsache wir sind zusammen
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Alma Hoppes Lustspielhaus © Alma Hoppes Lustspielhaus
Alma Hoppes Lustspielhaus © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Frank Grischek - Hauptsache wir sind zusammen
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Kabarettprogramm von und mit Frank Grischek

 

Grischek, „der hinreißend beleidigte Akkordeonkünstler“ (Dieter Hildebrandt), nimmt sich dieser Herausforderung in Zeiten großer Orientierungslosigkeit, neuer Alt-Koalitionen und kultureller Ödnis verantwortungsvoll an und ist zugleich ein „Vollprofi darin, sich für seine schlechte Laune vom Publikum feiern zu lassen“ (Hamburger Morgenpost).

 

Fernab von „volkstümlicher“ Tradition bietet Grischek einen virtuosen und gleichzeitig unterhaltsamen Akkordeonabend, ist zuhause im argentinischen Tango, französischer Musette, in der Klassik wie im Folk, mit Eigenkompositionen aber auch Bekanntem und bringt autobiografische und gesellschaftlich relevante Themen höchstvergnüglich zur Sprache, die die Welt verändern könnten.

 

Mit einwandfrei unterhaltender Mimik und wendigem Sprachwitz erzählt Grischek selbstsicher vom Leben inmitten einer Gesellschaft, in der 80 Millionen Menschen Musik hören und 3,1 Millionen selber musizieren und hat im Selbstversuch ausgerechnet: etwa 73% der Deutschen wissen vom Akkordeon kaum mehr, als dass es weltweit das Instrument mit den meisten Falten ist, 2 Millionen Gestrige halten Akkordeon und Musikantenstadl für untrennbar miteinander verbunden und über 13% der Jugendlichen wissen nicht einmal, dass es sich bei einem Akkordeon um ein Musikinstrument und nicht etwa um einen Heizkörper handelt.

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Hamburg neu erlebt: KÖRRI-Tour mit Tobias Brüning © Spicys
Hamburg neu erlebt
KÖRRI-Tour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum
Hamburg neu erlebt: KÖRRI-Tour mit Tobias Brüning © Spicys
Hamburg neu erlebt: KÖRRI-Tour mit Tobias Brüning © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
KÖRRI-Tour
Spicy`s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Obwohl kein Curry-Rezept wie das andere ist, haben sie doch alle etwas gemeinsam - Tradition! Egal, ob die Rezepte aus Restaurants, von Straßenhändlern, aus Privathaushalten oder aus Kochbüchern stammen, sie alle lassen sich bis in die Frühgeschichte Indiens zurückverfolgen.

 

Auf dieser „Körri-Tour“ kommen Sie in das Gewürzmuseum und lauschen einem stimmungsvollen Vortrag, der sich mit den häufigsten Bestandteilen des „Curry-Pulvers“, beschäftigt. Dabei genießen Sie einen aromatischen Zimtkaffee, der mit echtem Ceylon Zimt (Canehl) zubereitet wird und naschen dazu feinste Curry-Schokolade.

 

Anschließend folgen Sie dem einflussreichen Gewürzkaufmann Jacob Lange (gespielt von dem professionellen Schauspieler Tobias Brüning). Sein Weg führt vorbei an den schönsten Stationen der weltweit einzigartigen Hamburger Speicherstadt bis hin zum Restaurant “Körri„ in der Springeltwiete.

 

Hier erwartet Sie folgendes Menü:

Bananen-Curry-Süppchen mit Zwiebel-Pfeffer-Baguette, Rotes Thai-Puten-Curry mit Zuccini, Sprossen und Reis, Franzbrötchen Tiramisu mit Zimt.

 

Beginn: Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

 

Dauer: ca. 1 Std Gewürzmuseum, 1 Std Rundgang, ab ca. 19.15 Uhr Restaurantbesuch bis ca. 21.30 Uhr.

 

 

Anreise: Wir empfehlen Ihnen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da nur eine sehr geringe Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Die nächstgelegenen Haltestellen sind “U-Bahnhof Baumwall„ / Linie U3 und Bushaltestelle “Am Dalmannkai", die von der Buslinie 6 angefahren werden.

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Manuel Muerte-Patrick Folkert-Jan Logemann © Hamburger Sprechwerk
Taüschung
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Manuel Muerte-Patrick Folkert-Jan Logemann © Hamburger Sprechwerk
Manuel Muerte-Patrick Folkert-Jan Logemann © Hamburger Sprechwerk
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Taüschung
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Zauberei mit Manuel Muerte, Patrick Folkert, Jan Logemann

 

Wie funktioniert eine Illusion? Was passiert mit uns, wenn wir getäuscht werden? Und kann in der Fiktion mehr Wahrheit liegen, als in der Wirklichkeit?

 

Die drei Meisterzauberer Patrick Folkerts, Jan Logemann und Manuel Muerte zerren an Ihrer Wahrnehmung und präsentieren einen Abend an der Grenze zwischen Kunst und Wissenschaft. Am Ende steht die Frage: Was ist schöner, Täuschung oder Enttäuschung?

 

Folkerts, ein genialer Tüftler und Logemann, ein nerdiger Kartenfreak, sowie der wahnsinnige Muerte führen Ihre Sinne in ein Bermudadreieck der Wirklichkeit zwischen realen Verfälschungen und verfälschten Realitäten.

 

„TAÜSCHUNG“ ist ein Mix aus gekonnter Zauberkunst, Wissensvermittlung und Unterhaltung, um die Grenzen der Wahrnehmung neu auszuloten. Ein Abend über die Schönheit des Unmöglichen mit Fake Facts, realen Illusionen, manipulierten Realitäten, meisterhaften Kunststücken, intelligenten Automaten, Camouflagen und vielen Lügen.

 

 



- Schliessen
Winterliche Kaufmannstour © Spicys
Hamburg neu erlebt
Kaffee trifft Gewürze
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy‘s Gewürzmuseum und "Kaffeestube" im Hansa Haus
Winterliche Kaufmannstour © Spicys
Winterliche Kaufmannstour © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kaffee trifft Gewürze
Spicy‘s Gewürzmuseum und "Kaffeestube" im Hansa Haus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Lassen Sie sich berauschen von den Düften der Gewürze und des Kaffees!

Wir starten um 15 Uhr im Spicy‘s Gewürzmuseum. Hier lauschen Sie einem würzigen Vortrag und genießen einen aromatischen Zimtkaffee mit Butterkuchen.

 

Nach dem Besuch des Museums folgen Sie ab 16 Uhr dem Hamburger Kaufmann Jacob Lange (Schauspieler Tobias Brüning) durch die Speicherstadt.

 

Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis zur Reimerstwiete 13. Hier erhalten Sie ab 17 Uhr in der „Kaffeestube“ einen tieferen Einblick in das Verkosten (Probieren und Beurteilen) vier verschiedener Kaffees aus unterschiedlichen Anbaugebieten der Erde. Erfahren Sie, wie sich Wachstum, Ernte, Aufbereitung, Röstung und Zubereitung auf den Geschmack und das Aroma des Kaffees auswirken.

 

Gerne beantwortet Frau Simbolon von der „Kaffeestube“ weitere Fragen rund um das Thema Kaffee.

 

Beginn: 15.00 Uhr, Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

Ende: ca. 18 Uhr

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.