Bitte beachten Sie unsere Sonderseite "Coronavirus" mit aktuellen Hinweisen auf Veranstaltungsausfälle in den Hamburger Spielstätten.

Titel
Termine / Ort
Wahl-
Abo
inkultur-
Pass
Oper
Plus
Zusatz-/
Kaufkarte
Jetzt
buchen!
Winterliche Kaufmannstour © Spicys
Hamburg neu erlebt
Kaffee trifft Gewürze
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Spicy‘s Gewürzmuseum und "Kaffeestube" im Hansa Haus
Winterliche Kaufmannstour © Spicys
Winterliche Kaufmannstour © Spicys
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Hamburg neu erlebt
Kaffee trifft Gewürze
Spicy‘s Gewürzmuseum und "Kaffeestube" im Hansa Haus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Lassen Sie sich berauschen von den Düften der Gewürze und des Kaffees!

Wir starten um 15 Uhr im Spicy‘s Gewürzmuseum. Hier lauschen Sie einem würzigen Vortrag und genießen einen aromatischen Zimtkaffee mit Butterkuchen.

 

Nach dem Besuch des Museums folgen Sie ab 16 Uhr dem Hamburger Kaufmann Jacob Lange (Schauspieler Tobias Brüning) durch die Speicherstadt.

 

Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis zur Reimerstwiete 13. Hier erhalten Sie ab 17 Uhr in der „Kaffeestube“ einen tieferen Einblick in das Verkosten (Probieren und Beurteilen) vier verschiedener Kaffees aus unterschiedlichen Anbaugebieten der Erde. Erfahren Sie, wie sich Wachstum, Ernte, Aufbereitung, Röstung und Zubereitung auf den Geschmack und das Aroma des Kaffees auswirken.

 

Gerne beantwortet Frau Simbolon von der „Kaffeestube“ weitere Fragen rund um das Thema Kaffee.

 

Beginn: 15.00 Uhr, Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

Ende: ca. 18 Uhr

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Halbe Wahrheiten © Julia Santoso
Halbe Wahrheiten
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Halbe Wahrheiten © Julia Santoso
Halbe Wahrheiten © Julia Santoso
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Halbe Wahrheiten
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Komödie von Alan Ayckbourn

Eine Produktion des „Wortgefechte“-Ensembles des Hamburger Sprechwerks

 

„Halbe Wahrheiten“ ist eine Verwechselungsfarce voll von intelligenten Dialogen und typisch britischem Humor. Die vier Figuren reden so großartig aneinander vorbei, dass das Stück eine Freude für Publikum und Schauspieler gleichermaßen ist.

 

Greg hat den Verdacht, dass ihn seine Freundin Ginny betrügt. Heimlich begibt er sich zum vermeintlichen Haus ihrer Eltern, wo er bei dem Vater um ihre Hand anhalten will. Aber Philip, dem er dort seine Heiratspläne vorträgt, ist nicht Ginnys Vater, sondern ihr Geliebter. Nun hegt Philip Zweifel an der Treue seiner Frau Sheila, denn er nimmt an, dass Greg sie heiraten möchte. Als Ginny auftaucht, eskalieren die Missverständnisse.

 

Das Ensemble Nieri/Arweiler/Liesert/Buterfas arbeitet seit Jahren immer wieder gemeinsam für die „Wortgefechte“-Produktionen des Hamburger Sprechwerks. Dies ist ihre erste Produktion als eigenständige Theatergruppe.

 

Besetzung

Mit Ines Nieri, Stephan Arweiler, Joachim Liesert und Jasmin Buterfas



- Schliessen
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Hamburg neu erlebt
Hanseatische Pfeffersacktour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Deichstr. 37
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Hanseatische Pfeffersacktour
Deichstr. 37
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Begeben Sie sich mit uns auf eine hanseatische Zeitreise. Begonnen hat der traditionelle Hamburger Gewürzhandel in den Kontorhäusern der historischen Deichstraße. Von dort folgen wir den Spuren der Pfeffersäcke in die Speicherstadt und fahren mit einer Hafenbarkasse zu den alten und neuen Umschlagsplätzen der Gewürze.

 

Auf dem Weg durch die Jahrhunderte erfahren Sie vieles über alte und neue Handelsformen, das Ganze gut gewürzt mit unterhaltsamen Anekdoten.

 

Anschließend laden wir Sie zu einer Besichtigung im Spicy`s Gewürzmuseum, einem Brötchen mit Pfeffersalami und einem aromatischem Zimtkaffee ein.

 

Geführt wird die Tour von dem Schauspieler Tobias Brüning in der Rolle des Hamburger Pfeffersackes Jacob Lange, dem Erbauer des 1686 entstandenen Alt Hamburger Bürgerhauses in der Deichstraße.

(Dauer ca. 3 Std.)

 

Treffpunkt: 11 Uhr, Deichstr. 37

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Hetz Hetz © Florian Zeh
Hetz Hetz
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Hetz Hetz © Florian Zeh
Hetz Hetz © Florian Zeh
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hetz Hetz
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Komödie von Lydia Laleike

 

Regie: Lydia Laleike

 

Zeit. Druck. Angst. Gleich platzen wir. Hallo heute. Sind wir nicht alle ein bisschen ausgebrannt, deprimiert und optimiert? Ganz nach dem neuen Motto: In der Hektik liegt die Kraft. Und danach? Klappe zu, Affe tot, Flasche leer, Zunge raus. Aber bitte, jetzt bloß keine Depressionen bekommen: absurde Komik und schwarzer Humor sind auch an Bord!

 

In dieser satirischen Komödie erleben wir eine Gesellschaft, die durch Stress und Schnelllebigkeit geprägt ist. Zwei WG-Mitbewohnerinnen schlüpfen immer wieder in verschiedene Situationen: Sie werden im Burnout-Zustand zu lebendigen Leichen, trauern um kranke Computer, vermählen sich mit ihrer Arbeit und hin und wieder nehmen sie sich auch mal frei für ein Rührei. Aber keine Zeit, keine Zeit, es geht weiter...

Besetzung

Mit Katrin Zierof, Lydia Laleike



- Schliessen
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Hamburg neu erlebt
Brunch-Genießer-Tour
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
KÖRRI, Springeltwiete 2 und Spicy‘s Gewürzmuseum
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Brunch-Genießer-Tour
KÖRRI, Springeltwiete 2 und Spicy‘s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Starten Sie mit einem ausgiebigen Brunch im Restaurant KÖRRI in einen perfekten Sonntag. Genießen Sie allerlei Köstlichkeiten von einem reichhaltigen Brunch-Buffet in stilvollem Ambiente: kalte und warme Speisen und Süßes vom Dessert-Buffet, Tee und Kaffee „satt“.

 

Anschließend folgen Sie dem einflussreichen und angesehenen Gewürzkaufmann Jacob Lange (gespielt von Schauspieler Tobias Brüning) durch die weltweit einzigartige Hamburger Speicherstadt bis zum Spicy’s Gewürzmuseum. Dort lauschen Sie einem stimmungsvollen Vortrag und genießen einen aromatischen Zimtkaffee, zubereitet mit echtem Ceylon-Zimt (Canehl), oder auch einen Chai-Tee (Gewürztee). Gern bieten wir Ihnen im Winter auch einen hausgemachten Punsch an. Anschließend testen Sie Ihr Wissen bei einem Gewürzquiz und besichtigen das Museum.

 

Ablauf:

11:30 Uhr Restaurant KÖRRI, Springeltwiete 2, 20095 Hamburg

13:00 Uhr Kaufmanns - Rundgang

14:00 Uhr Spicy‘s Gewürzmuseum

 

Dauer der Tour: ca. 3,5 Stunden.

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Madoffs Traum © elbWAI
Madoffs Traum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Madoffs Traum © elbWAI
Madoffs Traum © elbWAI
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Madoffs Traum
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Schauspiel von Dominique Manotti

 

Spiel und Regie: Bruno Bachem

 

Die Autorin war Professorin für Neue Wirtschaftsgeschichte, jetzt schreibt sie erfolgreich Politkrimis. „Die Realität ist noir.“ Mit dem fiktiven Monolog eines realen Finanzmaklers skizziert sie spannend Zusammenhänge von Wirtschaft, Verbrechen und Politik. Ein erhellendes Lehrstück über Marktfreiheiten, Profitmaximierung etc.

 

Der zu 150 Jahren Gefängnis verurteilte Bernard Madoff erzählt seinen Traum vom großen Geld („Die ersten Millionen sind am schwersten einzunehmen"), wie er ihn gelebt hat und wie er weitergeht. Der ehemalige NASDAQ-Vorstand plaudert über seine größten Coups, Börsengeschäfte, profitable Investitionen in die Computerpioniere, über Ronald Reagan, Geldwäsche und seine Haftentlassung.

 

 

 

 



- Schliessen
Rückkehr nach Reims © factorytheater
Rückkehr nach Reims
Factory Theaterproduktionen Kiel
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Rückkehr nach Reims © factorytheater
Rückkehr nach Reims © factorytheater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Rückkehr nach Reims
Factory Theaterproduktionen Kiel
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Didier Eribon

Bühnenfassung von Gabriele Schelle mit französischen Untertiteln

Aus dem Französischen von Tobias Haberkorn

 

Regie: Gabriele Schelle

Visual Concept: Tom Waldek

Mit Esther Barth, Christian Nisslmüller

 

Gesellschaftliche Gruppen scheinen immer mehr auseinanderzudriften. Welcher Gemeinschaft gehören wir an? „Rückkehr nach Reims“ untersucht die Frage, warum eine traditionell kommunistisch wählende Arbeiterschaft, die von der bürgerlichen Linken vergessen wurde, sich dem Front National zuwendet.

 

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten besucht Eribon seine Mutter. Im Dialog mit ihr, inmitten alter Fotos, stellen sich beide dem Prozess der Rückkehr. Aber wohin? Sie ringen mit der Zerrissenheit des Aufbruchs, des Wiederkehrens, des Abschieds, der sozialen Scham und der sozialen Gewalt, um zu erkennen, dass ein Individuum immer mehreren Gruppen und auch verschiedenen Auffassungen angehört.

 

 



- Schliessen
Hamburger Sprechwerk
Macs Bett - Shakespeare in der NOTAUFNAHME
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Macs Bett - Shakespeare in der NOTAUFNAHME
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Ein Live-Hörspiel von EAT.PLAY.LOVE.

 

Script: Katrin Redepenning und Ensemble

Regie: Sven Menningmann

 

SHIT DOWN - Theater coronatauglich! Vier Sprecher*innen performen live 16 Figuren, die sich auf der Bühne nur dann allzu nahe kommen, wenn sie von derselben Person performt werden, was wiederum zu ausgesprochen witzigen Selbstgesprächen führt. Eine akustische Platform entsteht, gepaart mit visuellen Effekten, die vor dem inneren Auge die Bilder entstehen lassen, die zur Zeit nicht auf der Bühne gezeigt werden können.

 

Shakespeare reloaded. Die Figuren sind weltweit bekannt. Sie heißen Hamlet, Puck, Macbeth, Romeo - entpuppen sich aber in diesem Setting als Pfleger, Schwestern, Ärzte und Patientinnen einer Nervenheilanstalt. Die Nerven liegen blank, die Nervenkostüme sind ramponiert, der Nerv aller Beteiligten getroffen.

Ein Verwirrspiel rund um Größenwahn, Weltherrschaft und die Frage: Wer ist hier eigentlich wer?

 

 

 

 

Besetzung

Mit Katrin Redepenning, Sven Menningmann, Hendrik Flacke, Esther Barth



- Schliessen
Noche Flamenca_Nunca dejes de bailar © Mario Reich
Noche Flamenca: Nunca dejes de bailar!!!
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Noche Flamenca_Nunca dejes de bailar © Mario Reich
Noche Flamenca_Nunca dejes de bailar © Mario Reich
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Noche Flamenca: Nunca dejes de bailar!!!
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Ergreifender Gesang und faszinierendes Gitarrenspiel! Flamenco in all seinen Facetten!

 

Die Tänzer*innen Iris Lange und Bruno haben viel Bühnenerfahrung und betreiben seit Jahren ihre eigene Flamencoschule „La Resaca“ in Hamburg-Harburg. Sie standen auf der Bühne mit so namhaften Tänzern, Sängern und Gitarristen wie Juan Polvillo, Pilar Ortega, Javier Leal, Cheito, Manuel Tane, Antonio Santiago, Natalia Marín und vielen anderen.

 

Die Flamencosängerin Elva La Guardia und der Flamencogitarrist, Pianist und Komponist Tom Hickstein haben über die Jahre viele CDs aufgenommen. Sie treten weltweit auf und arbeiten gelegentlich auch gemeinsam mit der NDR-BigBand.

 

Besetzung

Mit dem Cuadro Flamenco „La Resaca“: Iris Lange und Bruno (Tanz), Elva La Guardia (Gesang), Tom Hickstein (Gitarre)



- Schliessen
Die Zuckerschweine © Hamburger Sprechwerk
Die Zuckerschweine
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Die Zuckerschweine © Hamburger Sprechwerk
Die Zuckerschweine © Hamburger Sprechwerk
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die Zuckerschweine
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Die Hamburger Impro-Gruppe hat keinen Text, keine Requisite, keinen Regisseur. Nach den Vorgaben des Publikums entstehen Szenen aus dem Stegreif, die es nur einmal gibt. Improvisationstheater ist Theater pur, ohne Kompromisse, live und ungeniert. Und immer nicht ganz ernst gemeint. Hauptsache, Spaß haben!

 

So springt der Funke schnell über, vor allem bei improvisierten Songs, die die Zuckerschweine gern in ihre Szenen einbauen. Ganz nach dem Gusto des Publikums. Alles ist erlaubt!

 

In den vergangenen Jahren haben sich „Die Zuckerschweine“ in der Hamburger Impro-Szene und auch Deutschland weit einen Namen gemacht. Zurzeit gehören sie mit zu den bekanntesten Gruppen der Stadt, die sich in regelmäßigen Abständen ein Duell mit anderen Hamburger Impro-Theatergruppen liefert.



- Schliessen
Hamburg neu erlebt: KÖRRI-Tour mit Tobias Brüning © Spicys
Hamburg neu erlebt
KÖRRI-Tour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum
Hamburg neu erlebt: KÖRRI-Tour mit Tobias Brüning © Spicys
Hamburg neu erlebt: KÖRRI-Tour mit Tobias Brüning © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
KÖRRI-Tour
Spicy`s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Obwohl kein Curry-Rezept wie das andere ist, haben sie doch alle etwas gemeinsam - Tradition! Egal, ob die Rezepte aus Restaurants, von Straßenhändlern, aus Privathaushalten oder aus Kochbüchern stammen, sie alle lassen sich bis in die Frühgeschichte Indiens zurückverfolgen.

 

Auf dieser „Körri-Tour“ kommen Sie in das Gewürzmuseum und lauschen einem stimmungsvollen Vortrag, der sich mit den häufigsten Bestandteilen des „Curry-Pulvers“, beschäftigt. Dabei genießen Sie einen aromatischen Zimtkaffee, der mit echtem Ceylon Zimt (Canehl) zubereitet wird und naschen dazu feinste Curry-Schokolade.

 

Anschließend folgen Sie dem einflussreichen Gewürzkaufmann Jacob Lange (gespielt von dem professionellen Schauspieler Tobias Brüning). Sein Weg führt vorbei an den schönsten Stationen der weltweit einzigartigen Hamburger Speicherstadt bis hin zum Restaurant “Körri„ in der Springeltwiete.

 

Hier erwartet Sie folgendes Menü:

Bananen-Curry-Süppchen mit Zwiebel Pfeffer Baguette, Rotes Thai Puten Curry mit Zuccini, Sprossen und Reis, Avocado-Limetten-Creme mit Schokoladen-Mousse.

 

Beginn: Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

 

Dauer: ca. 1 Std Gewürzmuseum, 1 Std Rundgang, ab ca. 19.15 Uhr Restaurantbesuch bis ca. 21.30 Uhr.

 

 

Anreise: Wir empfehlen Ihnen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da nur eine sehr geringe Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Die nächstgelegenen Haltestellen sind “U-Bahnhof Baumwall„ / Linie U3 und Bushaltestelle “Am Dalmannkai", die von der Buslinie 6 angefahren werden.

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Hamburg neu erlebt: Sweet & Spicy © Spicys
Hamburg neu erlebt
Sweet & Spicy
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum und Chocoversum
Hamburg neu erlebt: Sweet & Spicy © Spicys
Hamburg neu erlebt: Sweet & Spicy © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Sweet & Spicy
Spicy`s Gewürzmuseum und Chocoversum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Gewürzmuseum und Chocoladenmuseum Chocoversum

 

Nach einem würzigen Vortrag bei Zimtkaffee mit Laugenbrezel im Spicy`s Gewürzmuseum und dem Besuch der aktuellen Sonderausstellung folgen Sie dem Hamburger Kaufmann Jacob Lange (Schauspieler Tobias Brüning) ca.1 Stunde durch die Speicherstadt. Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis zum Chocoladenmuseum Chocoversum.

 

Hier gehen Sie dem Geheimnis feinster Schokolade auf den Grund und verfolgen den Weg der Kakaobohne von ihrem Ursprung bis zur Herstellung von zartschmelzender Schokolade. Sie probieren an jeder Verarbeitungsstufe, wie sich Konsistenz und Geschmack der Schokolade verändern und kreieren aus verschiedenen Zutaten Ihre persönliche Lieblings-Schokolade. Mit diesem ganz individuellen Andenken nehmen Sie ein Stück CHOCOVERSUM mit nach Haus.

 

Treffpunkt: Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

(Dauer ca. 3 Std.)

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Viktor Hacker © Ravengraphy
Neue Geschichten vom Türstehen
Viktor Hacker - Es bleibt schwierig
Draußen an der Clubtür
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Viktor Hacker © Ravengraphy
Viktor Hacker © Ravengraphy
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Neue Geschichten vom Türstehen
Viktor Hacker - Es bleibt schwierig
Draußen an der Clubtür
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Ein Türmann plaudert aus dem Rotlicht-Nähkästchen

Neue Geschichten – neue Irrungen & Wirrungen

 

Der Kiez: Eine Welt voller Entertainment und Diskussionen mit „geistigem Aikido“. Überzeugen Sie sich selbst - da bleibt kein Auge trocken! Jetzt kommt der Hamburger Türsteher mit neuen Geschichten vom Hamburger Kiez, denn Stories hat er genug!

 

Die Nacht am Eingang der Clubs ist nach wie vor voller Unwägbarkeiten, bizarrer Vorkommnisse und seltsamer Begegnungen. Die Menschen wollen ihren Spaß, alle sind auf der Suche nach Abenteuer und ausgelassenen Partys. Dazwischen die Türleute. Mit seinem mittlerweile über 30-jährigen Erfahrungsschatz in punkto „Türstehen und Eventsicherheit“ nimmt sie der nebenberufliche Türsteher, Viktor Hacker, mit auf den Hamburger Kiez.

 

Viktor Hacker: Geborener Hamburger. Ex-Berufssoldat (Fernspäher), gelernter Schauspieler und Sprecher, literarischer Kabarettist und Lesebühnen-Aktivist, Autor, Redakteur und Kolumnist, ist am Wochenende nebenberuflich als Türmann aktiv: im headCRASH. Einem Club mit zwei Dancefloors, der sowohl den Mainstream-, als auch den Metalcore und Hardcore-Musikgeschmack bedient.

 

Der Türmann ist in jedem Fall der erste und der letzte Eindruck, den der Gast von der Lokalität erhält. Auch, wenn es manchmal schmerzhaft wird („Lässt du dein Getränk bitte draußen?“, „Oh, das ist kein Getränk, das ist nur Wasser!“), die Türleute gegen den Besucher vom Land stehen („Kommst du da mal bitte raus?“, „Ja nee, ich muss mal pinkeln!“, „Da ist das Getränkelager – da ist kein Klo drin …“, „Ja, dann müsst ihr da mal eins reinbauen!“) oder die Nacht dem Morgen und damit dem Walking Dead der Reste-Rampe weicht („Wie Feierabend? Da brennt doch noch Licht!“, „Wir haben Feierabend. Das ist das Putzlicht.“, „Ja aber, da sind doch noch Leute drin. Kann ich nich doch noch n Bier?“ „Das ist die Putzkolonne!“ „Und die trinken kein Bier?“).

 

 



- Schliessen
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Hamburg neu erlebt
Wein trifft Gewürze
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum und Vineyard
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Wein trifft Gewürze
Spicy`s Gewürzmuseum und Vineyard
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Sie starten im Spicy’s Gewürzmuseum mit einem würzigen Vortrag und lassen sich bei einem aromatischen Zimtkaffee (mit echtem Ceylon Zimt) oder einem hausgemachten Punsch und Gebäck in die Welt der Gewürze entführen.

 

Sie erhalten einen intensiv duftenden Eindruck, was in den Speichern einst gelagert und gehandelt wurde. Von Anis bis Zimt, von Chili bis Vanille – wir informieren Sie über die Herkunft sowie die heilenden und wohltuenden Eigenschaften der Gewürze und Kräuter.

 

Nach dem Besuch der aktuellen Sonderausstellung folgen Sie ab 18:30 Uhr dem angesehenen „Pfeffersack“, dem Hamburger Gewürzkaufmann Jacob Lange (Schauspieler Tobias Brüning), etwa eine Stunde durch die Speicherstadt. Er nimmt Sie mit auf eine spannende hanseatische Zeitreise. Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis in die Wiege des Hamburger Gewürzhandels: die Deichstraße. Hier waren einst die Kontore der Hamburger Pfeffersäcke. Sie waren eine ganz besondere Spezies und lenkten die Geschicke unserer Stadt.

 

Um 19:30 Uhr kehren Sie ein ins Restaurant „Buddels - Gasthaus und Weinbar“ im Alt-Hamburger Bürgerhaus in der Deichstraße Nr. 37 ein. Dort erwartet Sie ein exklusives 3-Gang-Menü. Die Getränke dort sind extra zu zahlen.

 

Beginn: 17.30 Uhr, Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

Ende: ca. 21.00 Uhr

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Christa Krings: Marlene. I am good. © Horst Warneyer
Christa Krings: Marlene. I am good.
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Christa Krings: Marlene. I am good. © Horst Warneyer
Christa Krings: Marlene. I am good. © Horst Warneyer
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Christa Krings: Marlene. I am good.
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Ein Marlene-Dietrich-Abend von Christa Krings und Peter Dorsch

Regie: Peter Dorsch

 

Die Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Christa Krings, die u. a. am Schauspielhaus Düsseldorf mit Ute Lemper und in Fernsehshows von Hape Kerkeling und Rudi Carell zu sehen war, präsentiert neben bekannten Songs und Stationen aus dem Leben der Marlene Dietrich auch die unbekannte Seite der Diva, die in ihrem Hauptjob Hollywoodlegende und nebenbei eine ganz alltägliche Frau, Mutter und Köchin war.

 

Marlene Dietrich gilt bis heute als die größte deutsche Ikone. Legendäre Filme, unsterbliche Lieder und ein umstrittenes, turbulentes Leben mit vielen Affären prägen ihr Bild als Femme fatale. Sie war emanzipiert in der Wahl ihrer Liebe und war Vorreiterin der Diversität – sie liebte sowohl Männer als auch Frauen. Darüber hinaus lebte die Dietrich aber auch ein Leben als Mutter, Hausfrau und Köchin. „Frühstück bei Marlene“ war in ihrer Glanzzeit ein geflügeltes Wort. Und wie erzieht man ein Kind, wenn man immer vor der Kamera steht und sich ständig auf Partys und Premieren neu erschaffen muss?

Besetzung

Musikalische Leitung: Matthias Stötzel

 

Christa Krings (Schauspiel und Gesang), Sebastian Hubert (Piano)



- Schliessen
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Impro-Soap der Zuckerschweine
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Impro-Soap der Zuckerschweine
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Die Zuckerschweine haben eine bewegte Geschichte: über 20 Jahre Bühnenerfahrung und zwei Hamburger Impro-Meister-Titel! Sie sind vermutlich Hamburgs lustigste Impro-Theater-Gruppe und „ein Stück Hamburger Kultur“, wie sie das Hamburg Journal einmal nannte. Mit ihrer komplett improvisierten Opera entsteht vor den Augen des Publikums eine waschechte Soap – mit allem, was dazu gehört.

 

Kommen Justin und Denise zusammen? Zieht Kevin endlich aus der WG aus? Und wer übernimmt eigentlich das Café? Mit viel Witz und Charme persiflieren die Zuckerschweine Soap-Klischees. Das Beste: Die Impro-Soap erzählt vom ersten Auftritt an eine fortlaufende Geschichte. Mit dabei sind Werbe-Unterbrechungen und Programmhinweise. Authentisch, ungeniert und mit einem Augenwinkern.

 

Improvisationstheater ist Theater ohne Text und Requisite. Die Zuschauer bestimmen, wie die Handlung der Impro-Soap weitergeht. So entstehen skurrile Charaktere und wirre Geschichten. Direkt und unmittelbar auf der Bühne. So verrückt, dass man sie so nicht hätte erfinden können.

 

 



- Schliessen
Hamburger Sprechwerk: Teilzeitrebellin © Torge Niemann Torge Niemann
Teilzeitrebellin
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk: Teilzeitrebellin © Torge Niemann Torge Niemann
Hamburger Sprechwerk: Teilzeitrebellin © Torge Niemann Torge Niemann
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Teilzeitrebellin
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Musikkabarett-Show mit Turin Müller

Klavier & Arrangements: Stephan Sieveking

Regie: Norbert Eichstädt

 

Die Teilzeitrebellin lässt bitten! Als leicht überspannte Psychologin galoppiert Vollblut-Schauspielerin Turid Müller durch die gesellschaftspolitische Gemengelandschaft.

 

Willkommenskultur oder Abschiebung? Warum nicht beides verbinden? Schließlich kommt es nur auf die Verpackung an. Die Müller fesselt uns, und das schneidet auch mal ins Fleisch. Bis sich dann unerwartet hinter den geschliffenen Worten die empathische Seele offenbart und uns die Hand aufs Herz legt. Nicht wegzudenken hierbei: Stephan Sieveking, der Mann an den Tasten. Leise und lakonisch, höflich und hinterlistig. Beide zusammen: Eine der besten Beschäftigungen für einen Abend, an dem Sie noch nichts vorhaben. Oder falls doch: sagen Sie`s ab.



- Schliessen
Felix Oliver Schepp © Michael Haggenmüller
Felix Oliver Schepp: Hirnklopfen
Kopfnusslieder und Herzensangelegenheiten
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Felix Oliver Schepp © Michael Haggenmüller
Felix Oliver Schepp © Michael Haggenmüller
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Felix Oliver Schepp: Hirnklopfen
Kopfnusslieder und Herzensangelegenheiten
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Musik-Kabarett mit Felix-Oliver Schepp

Regie: Sven Kemmler

 

Felix Oliver Schepp liefert ein Kabarettkonzert, das es in sich hat: virtuos, poetisch, relevant – und dabei immer lebensbejahend und unverschämt locker. „Schepp macht Spaß und Lust auf mehr. Junge, komm bald wieder!“ (Süddeutsche Zeitung)

 

Er singt von Kindern, die bis zur Kritikunfähigkeit hochgelobt werden und bittet den Heiligen Perfektus um Ablass. Er treibt die Geltungssucht der “Generation Individuell" so weit, dass das narzisstische Mauerblümchen seinen Ausweg im Pfanzendünger sucht. „Hirnklopfen“ ist ein Schlagabtausch. Zwischen Charme und Offensive. Zwischen Lässigkeit und Biss. Zwischen coolem Kopf und heissem Herz. Also Hand auf’s Hirn. Und ab ins Bunte.

 

Felix Oliver Schepp organisiert und moderiert unter anderem seine eigene Newcomer-Mix-Show „Neues aus’m Unterdeck“ und entwickelt seine Solo-Abende zwischen Chanson und Musikkabarett, mit denen er auf Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland gastiert. Für seine eigenen Lieder, seine „Scheppsons“ erhielt er 2012 den „Deutschen Chansonpreis Nachwuchspreis“.



- Schliessen
Die Hüter der Sozialen Marktwirtschaft © Peder Strux
Die Hüter der sozialen Marktwirtschaft
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Die Hüter der Sozialen Marktwirtschaft © Peder Strux
Die Hüter der Sozialen Marktwirtschaft © Peder Strux
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die Hüter der sozialen Marktwirtschaft
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Schauspiel von Christian Eldagsen

 

Regie: Laura Jakschas

 

Ein Mann ruft auf zum Sturz unseres kapitalistischen Systems, landet zunächst in der Psychiatrie und dann vor einem Gericht... Ein sehenswertes Stück von Christian Eldagsen, von der jungen Regisseurin Laura Jakschas geschickt in eine Zirkusarena verlegt: „Voller humorvoller Einfälle, liebevollem Witz, blitzschneller Verwandlungskunst“ (hamburgtheater.de)

 

Der Protagonist beklagt vor dem Gericht die galoppierende Globalisierung, die Rentenlüge, die Verantwortung Deutschlands an der Schuldenkrise Griechenlands, die Bereicherung der Finanzwirtschaft und die sukzessive Umschichtung der Vermögen zu Lasten der Armen. Hier wird aus dem Angeklagten ein Ankläger, der die „Hüter der sozialen Marktwirtschaft“ und ihre Argumentationsmuster entlarvt.

Besetzung

Mit Christa Krings, Helve van Hove, Christian Eldagsen



- Schliessen
 © Hamburger Sprechwerk
Andrea Volk: Feier-Abend!
Büro und Bekloppte
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
 © Hamburger Sprechwerk
© Hamburger Sprechwerk
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Andrea Volk: Feier-Abend!
Büro und Bekloppte
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

In ihrer witzigen „temporeichen Satire-Show“ (Kölnische Rundschau) über den alltäglichen Büro-Wahnsinn gelingt Andrea Volk wieder einmal die Gratwanderung zwischen deftiger Comedy und feiner Satire! Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik.

 

Es geht um das Überleben 4.0 - mit Alkohol und Achtsamkeitstrainings im Büro. Was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank? Wie Meetings schöner aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das ‚Kompetenzteam‘ aus mehr Nullen als Einsen besteht?

 

Kabarettistin Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und lässt gegen Bürokraten-Terror Erich Honecker wieder auferstehen. Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen?

 

 

 



- Schliessen
Bier für Frauen © Susebee
Bier für Frauen
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Bier für Frauen © Susebee
Bier für Frauen © Susebee
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Bier für Frauen
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Schauspiel von Felicia Zeller

 

Produktion: Ensemble Spizzengarn

Musikalische Einrichtung: Michael Kessler

 

Zwei an der Theke Gestrandete. Der Rausch ist ihre Freiheit. Und wenn sie singen, dann spüren sie: Hoffnung und Malz sind noch nicht verloren....

 

Die Zwei sind Viele, immer wieder andere. Verliebte, Entliebte, Fröhliche, Wutentbrannte, Glückliche, Enttäuschte. Sie verlieren sich und finden sich wieder. An der Theke beim Bier. Ihre Worte fließen in Strömen und versiegen wieder: Warum bin ich so? Wo war ich gestern noch und mit wem? Wie spielt sich das Leben anderswo ab? Und wer sind Sie überhaupt?

Besetzung

Konzept, Spiel und Gesang: Natalie Forester und Chris Nonnast



- Schliessen
Hamburg neu erlebt © inkultur
Hamburg neu erlebt
Ringelnatz kulinarisch
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum
Hamburg neu erlebt © inkultur
Hamburg neu erlebt © inkultur
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Ringelnatz kulinarisch
Spicy`s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Eine Lesung der ganz besonderen Art im Gewürzmuseum

Nicht nur für Ringelnatz Fans!

Nach einer kleinen, würzigen Museums-Einführung verwöhnt Sie Küchenchefin Susanne Just mit einem kleinen Kartoffel-Cremesüppchen mit Majoran und Trüffelöl. Danach entführt Sie Schauermann Hein, verkörpert von Schauspieler Tobias Brüning, in die teils skurrile Welt von Joachim Ringelnatz. Egal ob es die heiteren Geschichten rund um Kutteldaddeldu, die Ameisen oder die Liebesgedichte sind, es ist sicherlich für jeden etwas dabei!

 

Im Laufe der unterhaltsamen Lesung gibt es immer wieder kurze Pausen, in denen Ihnen kleine Köstlichkeiten rund um die von Joachim Ringelnatz so geliebte „Pellka“ (Pellkartoffel) serviert wird.

 

Treffpunkt: 18 Uhr Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

 

Ablauf: Begrüßung und Besuch der Sonderausstellung. Anschließend Lesung und kleine kulinarische Köstlichkeiten in stimmungsvoller Atmosphäre.

 

(Dauer ca. 2,5 Std.) Ende gegen 20.30 Uhr

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten © Spicys
Hamburg neu erlebt
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten © Spicys
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kuttel-Daddeldu feiert Weihnachten
Hamburg neu erlebt
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Kommen Sie rein ins Spicy’s Gewürzmuseum und wärmen Sie sich bei einem würzigen Punsch nach Hausrezept während einer kleinen Einführung auf. Nachdem Sie das Museum erkundet haben, begleitet Sie der Gewürzkaufmann Jacob Lange zum Barkassenanleger der Reederei Abicht. An Board der Barkasse lauschen Sie den unterhaltsamen und weihnachtlichen Geschichten und Gedichten von Joachim Ringelnatz und Consorten, vorgetragen durch den Schauermann Hein.

 

Treffpunkt: Spicys Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

 

Tourbeginn: 17.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden

 

Anreise: Wir empfehlen Ihnen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da nur eine sehr geringe Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Die nächstgelegenen Haltestellen sind „U-Bahnhof Baumwall“ / Linie U3 und Bushaltestelle „Am Dalmannkai“, die von der Buslinie 6 angefahren werden.

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt
diverse Veranstaltungsorte

 

 



- Schliessen