Ticket-Buchung

Liebe Mitglieder,

benötigen Sie Hilfe beim Buchen Ihrer Tickets? Hier geht`s zur Buchungsanleitung.

Haben Sie mit uns Kartenversand per Post vereinbart, erhalten Sie Ihre Tickets ca. 5 Tage vor Vorstellungstermin.
Wenn Sie sich für Print-at-home angemeldet haben, erhalten Sie Ihre Karten per E-Mail ca. 10 Tage vor dem Termin.


Sie haben noch kein Abo bei inkultur? Hier geht es zur Abo-Übersicht.

 

Titel
Termine / Ort
Wahl-
Abo
inkultur-
Pass
Oper
Plus
Zusatz-/
Kaufkarte
Jetzt
buchen!
Cosi fan tutte © Hans Jörg Michel
Cosi fan tutte
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Staatsoper Hamburg
Cosi fan tutte © Hans Jörg Michel
Cosi fan tutte © Hans Jörg Michel
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Cosi fan tutte
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Staatsoper Hamburg
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

In italienischer Sprache

 

Inszenierung und Bühnenbild: Herbert Fritsch

Kostüme: Victoria Behr

Dramaturgie: Johannes Blum

 

Der preisgekrönte Schauspieler, Regisseur und Medienkünstler Herbert Fritsch gab 2018 mit der Neuinszenierung dieses Opern-Klassikers sein Operndebüt: Zwei Paare schwören sich die Treue, nur um diese in einer Wette auf die Probe zu stellen. Es beginnt ein hinreißendes Verwirrspiel um die Liebe.

 

Zwischen den Offizieren Ferrando und Guglielmo auf der einen und ihrem provokanten Freund Alfonso auf der anderen Seite kommt es zum Streit. Alfonso behauptet, dass die Treue der Frauen ein Phantom sei. Um seine These zu beweisen, will er innerhalb eines Tages die Geliebten seiner beiden Freunde zur Untreue verleiten. Aber keiner hat bei diesem Experiment damit gerechnet, dass auch die Männer ihren Frauen und ihren Gefühlen untreu werden könnten. Das Betrügen, Verwirren, Belügen - der anderen und sich selbst - ist grotesk komisch und grausam zugleich.

 

Seit seinem Abschied als Schauspieler von der Berliner Volksbühne arbeitete Herbert Fritsch als Regisseur an verschiedenen deutschen Bühnen quer durch die Republik (u.a. am Theater Oberhausen, dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden, dem Schauspiel Leipzig, oder dem Thalia Theater in Hamburg) Viele seiner Inszenierungen wurden ausgezeichnet und seit 2011 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Fritsch erhielt 2016 den 3SAT Preis und 2017 den Theaterpreis Berlin, der an Personen verliehen wird, die Herausragendes für das deutschsprachige Theater geleistet haben.

 

Premiere am 08.09.2018

 

(Altersempfehlung: Ab 13 Jahren/Klasse 8)

 

Einführungen: 40 Minuten vor Vorstellungsbeginn

 

Wichtiger Hinweis für Busgruppen:

Für Teilnehmer von Busgruppen können bedauerlicherweise keine Opern-Einführungen angeboten werden. Da nicht jeder an den Einführungen teilnehmen möchte, können die Abfahrzeiten der Busse aus organisatorischen Gründen nur auf den Veranstaltungsbeginn abgestimmt werden.

 

 

Besetzung

Musikalische Leitung: Masaru Kumakura

 

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Chor der Hamburgischen Staatsoper

Spielstätten Info
Staatsoper Hamburg
Dammtorstraße 28
20354 Hamburg

Barrierefreiheit:

- Barrierefreie Rollstuhl-gerechte Eingänge

- Ein schmaler Rollstuhl vorhanden

- Fahrstuhl bis zum 4. Rang

- Rollstuhlplätze (im Parkett) auf Anfrage

- barrierefrei zugängliche WCs im Parkettfoyer

 

Behindertenparkplätze:

Vor dem Opernhaus stehen in unmittelbarer Nähe zum Eingang in der Großen Theaterstraße drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Zwei weitere Behindertenparkplätze befinden sich vor der Theaterkasse.

 

Sonstige Parkplätze:

Parkmöglichkeiten in der Innenstadt sind generell eingeschränkt, am besten Parkhaus nutzen.

„Parkhaus Gänsemarkt“, Dammtorwall 5/7, 20354 Hamburg

Ein- und Ausfahrt über Dammtorwall und Welckerstraße

Rund um die Uhr geöffnet (Fragen Sie nach einem Abendtarif)

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Carmen © Brinkhoff-Moegenburg
Carmen
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Staatsoper Hamburg
Carmen © Brinkhoff-Moegenburg
Carmen © Brinkhoff-Moegenburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Carmen
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Staatsoper Hamburg
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Oper von Georges Bizet

in französischer Sprache

 

Inszenierung und Bühne: Herbert Fritsch

Kostüme: José Luna

Licht: Carsten Sander

Dramaturgie: Sabrina Zwach

 

In ihrer berühmten Habañera besingt die stürmische Carmen die Unbeständigkeit der Liebe, und so zahlt auch Don José den Preis für seine Leidenschaft. Herbert Fritsch inszenierte diesen Klassiker der Opernliteratur ganz neu: „Große Gesten, schrille Kostüme: Regisseur Herbert Fritsch macht aus dem Klassiker ein Spektakel für Augen und Ohren.“ (ndr.de)

 

Es geht um das Schicksal der umschwärmten, selbstbewussten Fabrikarbeiterin Carmen aus Sevilla. In Don José trifft sie einen Mann, der ihr rettungslos verfällt, sie aber auch einengt durch seine Liebe. Im Konflikt zwischen ihrer Freiheit und dieser Liebe entscheidet sie sich für die Freiheit. Ein Entschluss mit dramatischen Folgen...

 

Das wohl bekannteste Werk des französischen Komponisten Georges Bizet nach der Novelle von Prosper Mérimée wurde 1875 an der Pariser Opéra-Comique uraufgeführt. Seit 1980 zeigte die Staatsoper Hamburg die Inszenierung von Piero Faggioni, nun inszeniert der Dortmunder Opernintendant Herbert Fritsch den Klassiker neu.

 

Altersempfehlung: ab 12 Jahren/Klasse 7

 

Premiere: 17.09.2022

 

Einführungen:

Sa 13. und Di 23.05.2023 um 18.20 Uhr;

Sa 27.05.2023 um 18.50 Uhr

Do 18.05.2023 um 17.15 Uhr (Familieneinführung)

 

 

Wichtiger Hinweis für Busgruppen:

Für Teilnehmer von Busgruppen können bedauerlicherweise keine Opern-Einführungen angeboten werden. Da nicht jeder an den Einführungen teilnehmen möchte, können die Abfahrzeiten der Busse aus organisatorischen Gründen nur auf den Veranstaltungsbeginn abgestimmt werden.

 

 

Besetzung

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Chor der Hamburgischen Staatsoper

 

Musikalische Leitung: Ariane Matiakh

Chorleitung: Christian Günther

Leitung Kinderchor: Luiz de Godoy

 

 

Spielstätten Info
Staatsoper Hamburg
Dammtorstraße 28
20354 Hamburg

Barrierefreiheit:

- Barrierefreie Rollstuhl-gerechte Eingänge

- Ein schmaler Rollstuhl vorhanden

- Fahrstuhl bis zum 4. Rang

- Rollstuhlplätze (im Parkett) auf Anfrage

- barrierefrei zugängliche WCs im Parkettfoyer

 

Behindertenparkplätze:

Vor dem Opernhaus stehen in unmittelbarer Nähe zum Eingang in der Großen Theaterstraße drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Zwei weitere Behindertenparkplätze befinden sich vor der Theaterkasse.

 

Sonstige Parkplätze:

Parkmöglichkeiten in der Innenstadt sind generell eingeschränkt, am besten Parkhaus nutzen.

„Parkhaus Gänsemarkt“, Dammtorwall 5/7, 20354 Hamburg

Ein- und Ausfahrt über Dammtorwall und Welckerstraße

Rund um die Uhr geöffnet (Fragen Sie nach einem Abendtarif)

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
A Chorus Line © First Stage Theater_Bettina Strenske
A Chorus Line
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
First Stage Theater
A Chorus Line © First Stage Theater_Bettina Strenske
A Chorus Line © First Stage Theater_Bettina Strenske
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
A Chorus Line
First Stage Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Musical zur Musik von Marvin Hamlisch, Gesangstexte von Edward Kleban

Buch von James Kirkwood Jr. und Nichols Dante

Deutsche Fassung: Robin Kulisch (2022)

 

Es ist eines der erfolgreichsten Broadway-Musicals überhaupt und eine zutiefst berührende Geschichte, die 1985 mit Michael Douglas in der Hauptrolle verfilmt wurde. Es geht um Liebe, Intimität und die Suche nach der eigenen Identität und einem Platz in dieser Welt.

 

Regisseur Zach leitet die Auditions für ein bevorstehendes Broadway-Musical: acht Ensemble-Rollen stehen zur Vergabe. Um den Konkurrenzkampf für eine der begehrten Rollen zu überstehen, müssen die hoffnungsvollen Bewerberinnen und Bewerber bis an ihre emotionalen Grenzen gehen. Eingebettet in diese Rahmenhandlung spielt sich eine dramatische Liebesgeschichte ab zwischen dem Choreografen Zach und Cassie.

 

A Chorus Line hat nach seiner Uraufführung im Jahr 1975 den Rekord für das am längsten laufende Musical in New York gebrochen.

 

Hinweis für Epileptiker und Epilepsiegefährdete: In dieser Vorstellung kommen Blitzlicht-Effekte (Stroboskope) zum Einsatz.

 

 

Für Wahl-Abo-Buchungen werden 2 Anrechte benötigt

Spielstätten Info
First Stage Theater
Thedestraße 13-17
22767 Hamburg

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Kiez Geh Rock Revue © VogelAal
Hamburg neu erlebt
Kiez Geh Rock Revue
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Beatles-Platz
Kiez Geh Rock Revue © VogelAal
Kiez Geh Rock Revue © VogelAal
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Kiez Geh Rock Revue
Beatles-Platz
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Kieztour mit Musik

Mit Tiegervogel und Die Fische

 

Die Kieztour der besonderen Art: Erleben Sie Hamburg St. Pauli einmal anders und entdecken Sie die charmante Seite der Reeperbahn mit Musik, Kiez-Theater, lustigen Anekdoten und Kultur, dazu jede Menge Informationen zum Leben auf St. Pauli. Individuell und liebevoll präsentieren Tiegervogel und Die Fische Hamburger Liedgut von Hans Albers über die Beatles bis hin zum Hafenstraßenpunk.

 

St. Pauli ist viel mehr als Rotlicht und Tabledance! Begleitet von den erfahrenen Entertainern erkunden Sie den Kiez von St. Pauli auf eine Art, wie ihn selbst viele Hamburger nicht kennen. Ob abseits der ausgetretenen Touristenpfade oder auf der Reeperbahn, es gibt viel zu entdecken: skurrile Geschichten, Schöne Orte und dazu eine Fülle an Fakten. Tiegervogel und Die Fische halten ihre Instrumente stets im Anschlag, immer bereit für eine musikalische Kostprobe oder einen lockeren Schnack. „Die Mischung aus Improvisationstheater, Geschichtsstunde und Konzert macht Spaß!“ (Hamburger Abendblatt)

 

Treffpunkt: Beatles-Platz, Reeperbahn 174 (vor der Einmündung in die Große Freiheit)

Spielstätten Info
Beatles-Platz
Reeperbahn 174

Abruf bei Herrn Lau

Vogelaal

 

0171 7582082

Vogelaal.de

 

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Kerim Pamuk-Lutz von Rosenberg Lipinsky  © Pamuk-RosenbergLipinsky
Lutz von Rosenberg Lipinsky & Kerim Pamuk
Gemeinsam spalten - Brüder im Geiste 2
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Kerim Pamuk-Lutz von Rosenberg Lipinsky  © Pamuk-RosenbergLipinsky
Kerim Pamuk-Lutz von Rosenberg Lipinsky © Pamuk-RosenbergLipinsky
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Lutz von Rosenberg Lipinsky & Kerim Pamuk
Gemeinsam spalten - Brüder im Geiste 2
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

In ihrem gemeinsamen Kabarett-Programm haben Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg Lipinsky Christentum und Islam in kleinste Teile zerlegt und sich dabei - zum größten Vergnügen des Publikums - heftig in die noch vorhandenen Haare gekriegt. Im zweiten Duo knöpfen sie sich nun Pseudorebellen, Hobbyopfer, telegene Dauerexperten und andere Minderheiten vor. Vor allem solche, die immer zu kurz kommen, zu lange schreien, zu viel verlangen und konstant zu wenig das Hirn einschalten.

In Zeiten von hitzigen und dauererregten Debatten, Shitstorms und gesellschaftlichen Spaltungen reißen Pamuk und von Rosenberg Lipinsky die letzten Brücken ein. Auf der Suche nach dem passenden Sündenbock gehen sie aufeinander los und diskriminieren sich gegenseitig aufs Herzlichste.

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Sergei Nakariakov © Thierry Cohen
Martha Argerich Festival 2024
Tierisch gutes Ende
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Elbphilharmonie Großer Saal
Sergei Nakariakov © Thierry Cohen
Sergei Nakariakov © Thierry Cohen
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Martha Argerich Festival 2024
Tierisch gutes Ende
Elbphilharmonie Großer Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Eine ausgesprochene Familienangelegenheit ist das abschließende Symphoniekonzert des Martha Argerich Festivals. Die wunderbare Pianistin versammelt für ein Konzert mit den Symphonikern Hamburg nicht nur den russisch-israelischen Trompeten-Virtuosen Sergei Nakariakov sondern auch drei Familienmitglieder: ihre Tochter Annie Dutoit und zwei Enkel, die jungen Pianisten Roman Blagojevic und David Chen.

 

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21

(Sylvain Cambreling, Symphoniker Hamburg, Gäste aus dem Royal Bangkok Symphony Orchestra)

Dmitri Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll op. 35

(Martha Argerich, Sergei Nakariakov, Sylvain Cambreling, Symphoniker Hamburg, Gäste aus dem Royal Bangkok Symphony Orchestra)

Camille Saint-Saëns: „Le Carnaval des Animaux“ (Text von Daniel Gerzenberg)

(Martha Argerich, David Chen, Roman Blagojevic, Annie Dutoit, Sylvain Cambreling, Symphoniker Hamburg, Gäste aus dem Royal Bangkok Symphony Orchestra)

 

Sergei Nakariakov übernimmt den Solopart in Dmitri Schostakowitschs Klavierkonzert Nr. 1, welches treffender Konzert für Klavier und Trompete heißen müsste.

Zum „Karneval der Tiere“ rezitiert Annie Dutoit einen eigens für dieses Konzert von dem in Hamburg geborenen Pianisten und Lyriker Daniel Gerzenberg erstellten Text. Dabei an Argerichs Seite am Klavier: ihre Enkel Roman Blagojevic und David Chen.

Zu Gast in den Reihen der Symphoniker Hamburg, die unter der Leitung ihres Chefdirigenten Sylvain Cambreling das Konzert mit Beethovens Symphonie Nr. 1 eröffnen, sind zudem Musikerinnen und Musiker aus dem Royal Bangkok Symphony Orchestra.

 

Dieses Konzert ist nur als Zusatz-/ Kaufkarte buchbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besetzung

Symphoniker Hamburg, Gäste aus dem Royal Bangkok Symphony Orchestra

Dirigent: Sylvain Cambreling

 

Solisten: Martha Argerich (Klavier), David Chen (Klavier), Roman Blagojevic (Klavier),

Sergei Nakariakov (Trompete)

 

Erzählerin/ Text Daniel Gerzenberg: Annie Dutoit

 

Annie Dutoit (Sprecherin)

Die Tochter von Martha Argerich und Charles Dutoit wurde in der Schweiz geboren. Sie studierte Griechisch und Latein. In New York erhielt sie an der New Yorker Universität einen Master in Journalismus und promovierte in Französisch und Romanischer Philologie an der Columbia Universität in New York. Als Schauspielerin spielte sie in John Cages Stück „The City wears a Slouched Hat“ und in Strawinskys „L’histoire du Soldat“ in den USA, Japan und der Schweiz.

 

David Chen (Pianist)

De Enkel von Martha Argerich wurde 2008 in eine Musikerfamilie geboren. Sein Vater ist der Pianist und Komponist Vladimir Sverdlov-Ashkenazy, seine Mutter die Bratschistin und Anwältin Lyda Chen. Mit seiner Großmutter Elena Ashkenazy entdeckte er das Klavierspielen.

Zurzeit lebt er in Genf, wo er zur Schule geht und von Professor Serguei Milstein am Genfer Konservatorium Klavierunterricht in einem Fortgeschrittenen-Kurs erhält. 2016 spielte er beim Progetto in Lugano vierhändig mit seiner anderen Großmutter, Martha Argerich. 2018 erhielt er den ersten Preis mit Ehrenerwähnung beim Internationalen Karl-Adler-Jugendmusikwettbewerb Baden-Württemberg.

 

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Elphi - Symphoniker
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Ihre Eintrittskarte berechtigt zum Zugang auf die „Plaza“ ab zwei Stunden vor Konzertbeginn.

 

Da die Wege in der Elbphilharmonie zu den Sälen, Garderoben und Toiletten trotz der Fahrstühle oft recht weit sind, empfehlen wir Ihnen, sich spätestens 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang einzufinden, um rechtzeitig zu Ihren Plätzen zu gelangen. Ein Nacheinlass kann bei Zuspätkommen nicht garantiert werden.

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage: Die Rollstuhlplätze im 13. und 15. OG sind barrierefrei erreichbar, barrierefreie Toiletten finden Sie im Foyer im 12. OG auf der Nordseite und im 13. OG rechts neben der großen Bar.

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Orlando © Matthias Horn
Orlando
Mögliche weitere Termine
3 freie Plätze
Deutsches Schauspielhaus
Orlando © Matthias Horn
Orlando © Matthias Horn
Mögliche weitere Termine
3 freie Plätze
Orlando
Deutsches Schauspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Schauspiel nach Virginia Woolf, Orlando. Eine Biographie (1928)

Regie: Jossi Wieler

Bühne: Katrin Brack

Kostüme: Anja Rabes

Dramaturgie: Ralf Fiedler

 

„Proben, das ist ein gemeinsames Komponieren“ (Jossi Wieler/ Regie)

 

Virginia Woolf, eine Ikone der Frauenbewegung, schrieb „Orlando. Eine Biografie“ als Hommage an ihre langjährige Freundin Vita Sackville-West. In diesem fantasievollen Jahrhundertwerk, einem der prominentesten Klassiker der englischen Moderne, der um das Jahr 1500 beginnt und sich bis zum gegenwärtigen Tag fortsetzt, hinterfragt sie gängige Moralvorstellungen und Geschlechterrollen. In einer vierhundertjährigen Lebensspanne durchläuft Orlando in ihrem/ seinem Körper einen Wechsel von einem Geschlecht zum anderen im Wandel der Zeiten, der Kleider und Moden, der Moral und der Denkweisen der Jahrhunderte.

 

„Orlando“ ist nicht zuletzt eine superintelligente, unaggressive Verspottung gesellschaftlicher Regeln und Gesetze, Konventionen und Automatismen. Auch die Literatur wird in ihrer Sprödigkeit und Moralität zur Zielscheibe von Woolfs lustvoller Kritik. Der Roman setzt den Entschluss in die Tat um, sich alles zu erlauben, und unternimmt den groß angelegten und ungeschützten Versuch, Kunst und Leben zu verbinden. Neben dem Gefühl steht immer der Rausch der Reflexion und des Denkens.

 

Regie führen wird der vielfach ausgezeichnete Regisseur Jossi Wieler, der erstmals nach 25 Jahren wieder am Deutschen SchauSpielHaus inszeniert. 1994 wurde er für seine im MalerSaal entstandene Inszenierung von Elfriede Jelineks „Wolken.Heim.“ zum Regisseur des Jahres gewählt. Seine Schauspielarbeiten wurden zu internationalen Festivals eingeladen, in Tokio inszenierte er mit japanischen Theaterensembles. 2002 erhielt er den »Konrad-Wolf-Preis« der Berliner Akademie der Künste, 2005 den »Preis der deutschen Kritik« sowie 2009 den Nestroy-Preis.

Spielstätten Info
Deutsches Schauspielhaus
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Kein Fahrstuhl vorhanden.

 

Seh- und Hörhilfen:

Theatergläser können gegen Pfand an der Garderobe geliehen werden.

 

Außerdem steht im SchauSpielHaus eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Die Geräte werden durch die Platzanweiser*innen ausgegeben: Smartphone-Nutzer*innen können über die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect« der Vorstellung hörverstärkt folgen. Es stehen dafür auch iPods und Kopfhörer zum Verleih bereit. Die Hörverstärkung ist auf fast allen Plätzen verfügbar.

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Florian Schroeder © Frank Eidel
Florian Schroeder - Neustart
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Alma Hoppes Lustspielhaus
Florian Schroeder © Frank Eidel
Florian Schroeder © Frank Eidel
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Florian Schroeder - Neustart
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Florian Schroeder, „der Mephisto des deutschen Kabaretts“ (Frankfurter Rundschau), ist ein gefragter Meinungsbildner der jungen Generation und gern gesehener Gast in Talkshows. Seine Marke: die genaue Beobachtung der politischen und gesellschaftlichen Situation.

 

Ein Virus hat gezeigt, was das unerreichte Ideal von Millionen selbsternannter Influencer weltweit war: viral zu gehen, die Menschheit zu infizieren – ganz ohne Anstrengungen. Und jetzt ist es Zeit für einen Neustart – so sehr wie noch nie. Florian Schroeder drückt den Reset-Knopf und formatiert die Festplatte neu – jenseits von Weltuntergang und Erlösungsversprechen, von Hysterie und Gleichgültigkeit, von Gut und Böse. Reflexion statt Reflexe.

 

Florian Schroeder (Jg. 1979) hat in Freiburg Germanistik und Philosophie studiert. Schon zu Studienzeiten begann er seine Bühnenkarriere als Kabarettist und Parodist, sammelte Erfahrungen als Radio- und Fernsehmoderator und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Er lebt in Berlin.

 

Schroeder moderiert die „Florian Schroeder Satireshow“ für Das Erste, hr und rbb, außerdem die SWR-Kabarettsendung „Spätschicht“. Auf WDR 2, radioeins und hr1 ist er wöchentlich mit seinen Radiokolumnen zu hören. Von März bis Anfang Juli 2020 war Florian Schroeder fast täglich mit seiner Quarantäne-Show auf Instagram live und sprach mit prominenten Gästen aus Politik, Kultur und Comedy. Im Rowohlt Verlag hat er mehrere Bücher veröffentlicht.

 

 

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
State of Affairs © Krafft Angerer
State of Affairs
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Thalia Theater
State of Affairs © Krafft Angerer
State of Affairs © Krafft Angerer
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
State of Affairs
Thalia Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Schauspiel von Yael Ronen

Eine Auftragsarbeit für das Thalia Theater

Regie: Yael Ronen

 

Die vielfach ausgezeichneten Inszenierungen der israelischen Regisseurin und Autorin Yael Ronen spielen oft mit einem humoristisch-provokativen Blick auf historische und heutige Konflikte: u.a. „Slippery Slope. Almost a Musical“, das 2022 zum Theatertreffen eingeladen und bei den Lessingtagen 2023 zu sehen war. Auch ihr neues Stück stellt sich auf besondere Weise den aktuellen und populären Hypothesen zur Spezies Mensch: „Yael Ronen und ihrem großartigen Ensemble ist (...) ein rasanter, kluger Abend gelungen“ (NDR). Es ist ein neues Stück über die Rettung der Welt und die Macht des Theaters - und auch über die Rolle des Künstlers in dieser Zeit, in der Krisen und Kriege kaum ausgeklammert werden können.

 

Menschen brauchen Geschichten über sich selbst, die sie immer wieder neu erfinden. Oft befragen sie dafür den Stand der Dinge, der gibt ihnen Orientierung. Aber welche Geschichten brauchen wir jetzt, wenn es um die gefährdete Zukunft der gesamten Menschheit geht? Im Wandel der Zeiten stehen auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen immer weider neu auf dem Prüfstand. Sie verändern sich in postpandemischer Zeit und bei global-politischer, klimatischer und ökonomischer Verunsicherung.

 

Die israelische Regisseurin und Autorin Yael Ronen lebt in Tel Aviv und Berlin und arbeitet seit über 15 Jahren im deutschsprachigen Theater. Ronens erste Arbeit am Thalia Theater war die schwarzhumorige Inszenierung „(R)Evolution. Eine Anleitung zum Überleben im 21. Jahrhundert“.

 

 

Besetzung

Mit Maja Beckmann, Nils Kahnwald, Tim Porath, André Szymanski

Spielstätten Info
Thalia Theater
Alstertor
20095 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage

Behindertengerechte Sanitäranlagen befinden sich im Erdgeschoss des Theaters.

 

Hörhilfen:

 

An der Garderobe (Parkett rechts) erhalten Sie kostenlos einen Empfänger für das drahtloses System „Phonak“. Darüber hinaus verfügt das Thalia Theater über eine Induktionsschleife.

 

Kurzfristige Termine bitte telefonisch bestellen.

 

Telefon: 040-227-006 66

 

Montag bis Mittwoch: 9 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 14 Uhr



- Schliessen
Lina Beckmann © Katja Strempel
Die Schattenpräsidentinnen Oder:
Hinter jedem großen Idioten gibt es sieben Frauen,
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Deutsches Schauspielhaus
Lina Beckmann © Katja Strempel
Lina Beckmann © Katja Strempel
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Die Schattenpräsidentinnen Oder:
Hinter jedem großen Idioten gibt es sieben Frauen,
Deutsches Schauspielhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

die versuchen, ihn am Leben zu halten.

 

Schauspiel von Selina Fillinger

Regie: Claudia Bauer

 

Das gefeierte rasante Broadway-Stück der US-amerikanischen Autorin Selina Fillinger treibt nicht nur die groteske Überforderung des Politikbetriebs auf die Spitze, sondern ist zugleich ein überaus gelungener Angriff auf das Patriarchat: „Eine feministische Farce, so schnell und witzig (...) Lange nicht mehr so viel gelacht im Theater.“ (Der Freitag)

 

Es ist die auf einen Tag komprimierte Geschichte von sieben Frauen in der Stabsstelle des Präsidenten. Ein Tag extremer Herausforderungen mit Krisensitzungen, Presseskandal, etlichen Terminen und dem anstehenden Wahlkampf: also reichlich verantwortungsvolle Aufgaben für die Büroleiterin, die Pressechefin, die Sekretärin und die First Lady, zumal der Präsident selbst ausfällt. Außerdem schlagen im Büro noch auf: die schwangere Geliebte des Chefs, seine aus der Haft entlassene Schwester mit Drogenproblemen und eine investigative Journalistin mit Heißhunger auf brisante Details.

 

Claudia Bauers Inszenierung “humanistää!„ nach Ernst Jandl am Volkstheater Wien wurde 2022 zum Berliner Theatertreffen eingeladen und bei der “Theater heute„-Kritiker*innen-Umfrage 2022 zur “„Inszenierung des Jahres“ gewählt.

 

Besetzung

Mit Sandra Gerling, Josefine Israel, Angelika Richter, Linn Reusse, Bettina Stucky, Amal Keller, Sachiko Hara

 

Spielstätten Info
Deutsches Schauspielhaus
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Kein Fahrstuhl vorhanden.

 

Seh- und Hörhilfen:

Theatergläser können gegen Pfand an der Garderobe geliehen werden.

 

Außerdem steht im SchauSpielHaus eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Die Geräte werden durch die Platzanweiser*innen ausgegeben: Smartphone-Nutzer*innen können über die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect« der Vorstellung hörverstärkt folgen. Es stehen dafür auch iPods und Kopfhörer zum Verleih bereit. Die Hörverstärkung ist auf fast allen Plätzen verfügbar.



- Schliessen
Die blaue Hand © Imperial Theater
Edgar Wallace - Die blaue Hand
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Imperial Theater
Die blaue Hand © Imperial Theater
Die blaue Hand © Imperial Theater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Edgar Wallace - Die blaue Hand
Imperial Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Die rüstige Mary Danton möchte den Sommer fernab der Großstadt, in der ländlichen Idylle verbringen. Zusammen mit ihrer Gesellschafterin mietet sie sich auf dem Landsitz des verstorbenen Bankiers Digby Groat ein. Doch die ersehnte Ruhe stellt sich nicht ein...

 

In dem Landstrich kommt es vermehrt zu schweren Einbrüchen und tätlichen Angriffen durch einen mysteriösen Gangster, der sich die „Blaue Hand“ nennt. Als Mary erfährt, dass eine Million Pfund aus dem Tresorraum von Groats Bank entwendet wurden, ist ihr detektivischer Spürsinn geweckt, und sie ist fest entschlossen herauszufinden, was vor sich geht…

 

 

Spielstätten Info
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Das Theater ist eingeschränkt rollstuhlgerecht.

Nach vorheriger Anmeldung sind Mitarbeiter bei der Treppe behilflich

 



- Schliessen
Schauffelraddampfer QUEEN © Serious Fun GmbH_Noah Fuchs
Quatsch Comedy Club Hamburg - Die Live-Show
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Schaufelraddampfer Queen, Überseebrücke
Schauffelraddampfer QUEEN © Serious Fun GmbH_Noah Fuchs
Schauffelraddampfer QUEEN © Serious Fun GmbH_Noah Fuchs
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Quatsch Comedy Club Hamburg - Die Live-Show
Schaufelraddampfer Queen, Überseebrücke
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Nach 3-jähriger Pause ist der Quatsch Comedy Club endlich wieder zurück in Hamburg: mit wechselnden Moderatoren und Künstlern an seinem neuen Standort an der Überseebrücke, auf dem Schaufelraddampfer QUEEN.

 

Bei der Live-Show, dem Herzstück des Quatsch Comedy Clubs, ist Comedy, wie sie sein muss: unzensiert, hautnah und vor allem live! Ein Moderator und vier Comedians sorgen dafür, dass Ihre Lachmuskeln trainiert werden!

 

Plätze in PK 2 - Sie werden vor Ort platziert!

 

Einlass: um 19.00 Uhr

 

Spielstätten Info
Schaufelraddampfer Queen
Überseebrücke
20459 Hamburg

Kein barrierefreier Zugang aufs Schiff (Treppenstufen) und keine Rollstuhlplätze

 

 

 

 



- Schliessen
Zaubersalon mit Wittus Witt © Wittus Witt
Augenzwinkern statt Magierblicke
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Zauber-Salon im Museum Bellachini
Zaubersalon mit Wittus Witt © Wittus Witt
Zaubersalon mit Wittus Witt © Wittus Witt
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Augenzwinkern statt Magierblicke
Zauber-Salon im Museum Bellachini
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Erleben Sie Zauberkunst aus allernächster Nähe mit Wittus Witt, Deutschlands renommiertem Zauberkünstler, in einem einzigartigen Ambiente.

 

Jeden Freitag verwandelt sich das Museum Bellachini in den Zauber-Salon Hamburg.

 

Dann lässt Wittus Witt die ausgestellten Exponate lebendig werden und verzaubert sein Publikum charmant, intelligent und witzig, so wie er es schon Hunderte von Male im Fernsehen und auf internationalen Bühnen gezeigt hat. Aber nun geschieht es unmittelbar vor den Augen der Zuschauer, hautnah, ohne jede Ablenkung.

Spielstätten Info
Zauber-Salon
Hansaplatz 8
20099 Hamburg

Im Dezember 2022 wurde das Museum für Zauber und Kunst „Bellachini“ eröffnet.

 

Parken:

Für Zaubersalon-Besucher gelten im Parkhaus nebenan (Baumeisterstraße/Borgesch hinter dem Schauspielhaus) vergünstigte Konditionen. Bei Vorlage einer gültigen Eintrittskarte können Sie ab 90 Minuten vor der Vorstellung bis um 2:00 Uhr nachts für nur € 5,00 parken.

 

 



- Schliessen
Der Morgenstern © Thomas Aurin
Der Morgenstern
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Deutsches Schauspielhaus
Der Morgenstern © Thomas Aurin
Der Morgenstern © Thomas Aurin
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Der Morgenstern
Deutsches Schauspielhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Theateradaption des Romans „Morgenstjernen“ von Karl Ove Knausgård

Regie: Viktor Bodo

 

Mit seinem aktuellen fiktionalen Roman „Der Morgenstern“ über eine drohende kosmologische Apokalypse kreiert der norwegische Autor Karl Ove Knausgård eine ungewisse Endzeitstimmung. Es geht hier um die ganz existentiellen Fragen nach Leben und Tod, Wahrheit und Wahrnehmung und die Präsenz des Metaphysischen in unserer vernunftfixierten Welt.

 

Merkwürdige Dinge gehen vor sich: Krebse verlassen massenweise das Meer und wandern Richtung Wald, andere wilde Tiere suchen Wohnzimmer und Vorgärten auf, und ein neuer Planet erscheint riesig groß am Himmel. Er taucht die Erde in ein rotes Licht und lässt die Temperaturen auf Rekordwerte steigen. Man ahnt: Die vertraute Welt ist am Ende. Knausgårds Roman folgt neun Protagonisten, deren Wege sich in einer norwegischen Stadt am Fjord kreuzen. Die lose miteinander verknüpften Handlungsstränge geben tiefen Einblick in die Krisen ihrer Charaktere, den Einbruch des Unerklärlichen in ihren Alltag und in ihr moralisches Straucheln in einer sich des Untergangs gewissen Welt.

 

Im einzigartigen Knausgård-Sound, der den norwegischen Schriftsteller und seine autobiografischen Bücher weltberühmt werden ließ, verbindet der diesmal rein fiktionale Roman „Der Morgenstern“ auf brillante Weise Essay und detaillierte Alltagsbeschreibung, philosophisch-theologischen Diskurs mit lebensnahen Dialogen, Elemente des Horrorgenres mit groteskem Humor.

Besetzung

Mit Yorck Dippe, Ute Hannig, Josefine Israel, Christoph Jöde, Henni Jörissen, Markus John, Sasha Rau, Maximilian Scheidt, Jan Thümer, Marthe Timm, Leonard Tondorf, Samuel Weiss, Michael Weber, Julia Wieninger

 

Musik: Klaus von Heydenaber

Spielstätten Info
Deutsches Schauspielhaus
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Kein Fahrstuhl vorhanden.

 

Seh- und Hörhilfen:

Theatergläser können gegen Pfand an der Garderobe geliehen werden.

 

Außerdem steht im SchauSpielHaus eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Die Geräte werden durch die Platzanweiser*innen ausgegeben: Smartphone-Nutzer*innen können über die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect« der Vorstellung hörverstärkt folgen. Es stehen dafür auch iPods und Kopfhörer zum Verleih bereit. Die Hörverstärkung ist auf fast allen Plätzen verfügbar.



- Schliessen
Zu spät ist nie zu früh © Jan-Peter Petersen
Jan-Peter Petersen - zu spät ist nie zu früh
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Zu spät ist nie zu früh © Jan-Peter Petersen
Zu spät ist nie zu früh © Jan-Peter Petersen
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Jan-Peter Petersen - zu spät ist nie zu früh
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Regie: Henning Venske

 

Eine engagierte, brisante, und überaus unterhaltsame Mixtur aus Politik-, Wirtschafts- und Gesellschafts-Satire mit hohem Spaß-Faktor: ein Programm, „das selbst die kühlsten Hanseaten im Mikrowellentempo auftauen lässt“ (NDR) - „zartbesaiteten Gästen wird so manches Mal der Atem gestockt haben.“ (Hamburger Abendblatt). Lassen Sie sich dieses Programm nicht entgehen. Sie haben ja sonst nichts zu lachen!

 

Als Veteran seiner eigenen Biografie dreht Jan-Peter Petersen alles durch den Reißwolf, was sich bisher einer generationsgerechten kabarettistischen Bilanz entzogen hat. Da kommt schnell eine lange Liste unangenehmer Versäumnisse zusammen: Liegengelassenes, Vernachlässigtes, immer wieder Verschobenes, absolut Absurdes aus der Normalität des Erstaunlichen.

 

Hier wird Deutschland tiefer gelegt und in der satirischen Waschanlage der gesellschaftliche Hup-Raum auf Getriebeschaden untersucht. In rasender Geschwindigkeit werden „Entscheidungsträgern“ bei voller Fahrt die Reifen gewechselt, miesepetrigen Kolbenfressern das Zahnrad gezogen und am Nachtschalter die Ventile kräftig durchgelüftet. Ob voll geschmiert oder hohlraumversiegelt: hier bekommen alle ihre letzte Ölung. Da heißt es anschnallen und durchstarten, denn Jan-Peter Petersen verbindet kabarettistisch zubeißende aktuelle Texte mit hochkomischen Alltagsepisoden. Kabarett pur.

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Antigone © Rocket und Wink
Ungeheuer.Stadt.Theben.
Anthropolis V - Antigone
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Deutsches Schauspielhaus
Antigone © Rocket und Wink
Antigone © Rocket und Wink
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Ungeheuer.Stadt.Theben.
Anthropolis V - Antigone
Deutsches Schauspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Schauspiel von Roland Schimmelpfennig/ Sophokles

Regie: Karin Beier

Bühne: Johannes Schütz

Kostüme: Wicke Naujoks

Licht: Annette ter Meulen, Holger Stellwag

Musik: Jörg Gollasch

Dramaturgie: Sybille Meier

 

Mit Josefine Israel, Jan-Peter Kampwirth, Maximilian Scheidt, Lilith Stangenberg, Ernst Stötzner, Michael Wittenborn

 

Sophokles Tragödie „Antigone“ fragt nach der Wechselbeziehung von Gesetz und Glaube und nach dem Preis des politischen Widerstandes. Roland Schimmelpfennig überträgt seine „Antigone“ in eine zeitgemäße poetische Sprache, die den weiblichen Widerstand gegen den mächtigen Staat Theben und seine Politik äußerst gegenwärtig erscheinen lässt.

 

König Ödipus ist in die Verbannung geschickt worden und der erbitterte Streit seiner Söhne Eteokles und Polyneikes um das Königreich kostet beide Brüder das Leben. Daraufhin besteigt Antigones Onkel Kreon den Thron von Theben. Den stets heimattreuen Eteokles lässt er würdevoll beisetzen, während die Überreste von Polyneikes den Tieren vorgeworfen werden. Doch da droht Kreon schon an seiner ersten Amtshandlung zu scheitern: Er muss ein Urteil fällen über seine Nichte Antigone, die ihr ethisches Gebot höher wertet als das Gesetz des Staates. Kreon opfert die Humanität der Gesetzestreue und verurteilt Antigone zu einer barbarischen Strafe: sie soll bei lebendigem Leib eingemauert werden. Erneut kollabiert das System der Stadt in einem Akt der Gewalt, der sich durch die Oberfläche ihres schönen Scheines Bahn bricht.

Spielstätten Info
Deutsches Schauspielhaus
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

Behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Kein Fahrstuhl vorhanden.

 

Seh- und Hörhilfen:

Theatergläser können gegen Pfand an der Garderobe geliehen werden.

 

Außerdem steht im SchauSpielHaus eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Die Geräte werden durch die Platzanweiser*innen ausgegeben: Smartphone-Nutzer*innen können über die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect« der Vorstellung hörverstärkt folgen. Es stehen dafür auch iPods und Kopfhörer zum Verleih bereit. Die Hörverstärkung ist auf fast allen Plätzen verfügbar.



- Schliessen
Max Beier © Christof Arnold
Max Beier - Love & Order
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Max Beier © Christof Arnold
Max Beier © Christof Arnold
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Max Beier - Love & Order
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Die Welt gerät aus den Fugen, es regieren Habgier, Hass und Scheidungsrichter, globale Beziehungskrisen und erotische Stellungskriege bedrohen den Weltfrieden.

Aber nun ist Rettung nah: Max Beier, der Jäger der verlorenen Schatzis, verhaftet Herzensverbrecher und Liebestöter, kurzum: er sorgt für Love & Order.

 

Ein Kabarettprogramm für alle, die nicht nur Schenkel klopfen, sondern gern mal ihr Gehirn entpfropfen. Max Beier lässt Ihre Synapsen japsen und Ihr Zwerchfell platzen, intelligent, virtuos, rasant, romantisch, saukomisch, sehr beweglich und erstaunlich erbaulich.

 

Warum gibt‘s Liebende so selten als Paar? Was ist des Putins Kern? Ist die Ampel ein flotter Dreier oder einfach nur ein Verkehrshindernis? Wieviel Sinn ist noch keine Krise? Die organisierte Familienbandenkriminalität ist ein langes Wort, aber ein ernstes Problem.

 

Hingehen! Denn: Der Hahn ist tot, es lebe das Huhn. Love and Order is all you need.

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Hamburg neu erlebt
Sweet & Spicy
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Spicy`s Gewürzmuseum
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Hamburg neu erlebt
Sweet & Spicy
Spicy`s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Gewürzmuseum und Chocoladenmuseum Chocoversum

 

Nach einem würzigen Vortrag bei Zimtkaffee mit Laugenbrezel im Spicy`s Gewürzmuseum und dem Besuch der aktuellen Sonderausstellung folgen Sie dem Hamburger Kaufmann Jacob Lange (Schauspieler Tobias Brüning) ca.1 Stunde durch die Speicherstadt. Von den früheren Gewürzspeichern geht es entlang der malerischen Fleete bis zum Schokoladenmuseum Chocoversum.

 

Hier gehen Sie dem Geheimnis feinster Schokolade auf den Grund und verfolgen den Weg der Kakaobohne von ihrem Ursprung bis zur Herstellung von zartschmelzender Schokolade. Sie probieren an jeder Verarbeitungsstufe, wie sich Konsistenz und Geschmack der Schokolade verändern und kreieren aus verschiedenen Zutaten Ihre persönliche Lieblings-Schokolade. Mit diesem ganz individuellen Andenken nehmen Sie ein Stück CHOCOVERSUM mit nach Haus.

 

Treffpunkt: Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg (Dauer ca. 3 Std.)

 

ACHTUNG:

Bitte erfragen Sie die aktuellen Corona-Bedingungen der Veranstaltung direkt bei Spicy`s unter Tel. 36 79 89 (Bürozeiten: Mo bis Fr: 10.00 bis 17.00 Uhr)

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Wolf unter Wölfen © Armin Smailovic
Wolf unter Wölfen
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Thalia Theater
Wolf unter Wölfen © Armin Smailovic
Wolf unter Wölfen © Armin Smailovic
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Wolf unter Wölfen
Thalia Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Schauspiel von Hans Fallada

Regie: Luk Perceval

 

Eine weitere sehenswerte Fallada-Inszenierung von Luk Perceval: „Dieser Abend ist ein Gesamtkunstwerk: poetisch, düster, manchmal grotesk.“ (NDR Kultur). Falladas später Großstadt-Roman über die Zeit zwischen den Weltkriegen ist ein überbordendes Gesellschaftsporträt, des taumelnden „Babylon“ Berlin und seiner Menschen, die aus der Spur geraten. Kriegsversehrtheit, Massenarbeitslosigkeit und der Rausch des Geldes lassen sie verrohen. Und so spielt der Romantitel auf die Aussage des Philosophen Thomas Hobbes an: „homo homini lupus“ (Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf).

 

Berlin, Inflationsjahr 1923. Kriegsheimkehrer Wolfgang Pagel ist ohne Profession, seine Freundin Petra Ledig erst Schuhverkäuferin, dann arbeitslos und schließlich Gelegenheitsprostituierte. Durch existenziellen Geldmangel ausgelöst, trennen sich ihre Wege. Petra wird von ihrer Wirtin auf die Straße gesetzt und als leichtbekleidete Herumtreiberin verhaftet. Dass sie zudem schwanger ist, darf niemand wissen. Wolfgang begibt sich zusammen mit alten Kriegskameraden zum Rittergut Neulohe, um ein neues Leben zu beginnen. Dort verstrickt er sich in weitere Desaster und gerät mitten hinein in den Küstriner Putschversuch der Schwarzen Reichswehr, die am 1. Oktober 1923 die deutsche Regierung stürzen will.

 

Luk Perceval hat bereits mehrere Romane von Hans Fallada erfolgreich für die Bühne adaptiert: Er wurde für seine Inszenierungen „Kleiner Mann – was nun?“ (Münchner Kammerspiele) und „Jeder stirbt für sich allein“ (Thalia Theater) zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Besetzung

Mit Sebastian Zimmler, Oda Thormeyer, Tilo Werner, Gabriela Maria Schmeide, Anna Maria Köllner, Oliver Mallison, Tim Porath, Kristina-Maria Peters, Michael Wolff, Cathérine Seifert

Spielstätten Info
Thalia Theater
Alstertor
20095 Hamburg

Barrierefreiheit:

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage

Behindertengerechte Sanitäranlagen befinden sich im Erdgeschoss des Theaters.

 

Hörhilfen:

 

An der Garderobe (Parkett rechts) erhalten Sie kostenlos einen Empfänger für das drahtloses System „Phonak“. Darüber hinaus verfügt das Thalia Theater über eine Induktionsschleife.

 



- Schliessen
Elbphilharmonie © Mathias Thurm
Klavierabend - Hyelim Kim
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Elbphilharmonie © Mathias Thurm
Elbphilharmonie © Mathias Thurm
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Klavierabend - Hyelim Kim
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Hyelim Kim ist eine der herausragenden Pianistinnen ihrer Generation, die mit ihrem virtuosen und einfühlsamen Spiel das Publikum auf der ganzen Welt begeistert. Im Kleinen Saal der Elbphilharmonie präsentiert sie ein abwechslungsreiches und wunderschönes Programm mit Werken von Beethoven, Schubert, Debussy und Chopin.

 

Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr.1 in f-Moll, op.2

Franz Schubert: Wanderer-Fantasie in C-Dur, op.15

Claude Debussy: Estampes L.100

Frédéric Chopin: Klaviersonate Nr.3 in h-Moll, op.58

 

Stürmisch beginnt Beethovens Klaviersonate und kraftvoll geht es weiter: Er wollte noch nie Dagewesenes kreieren und einen Gegensatz zu Mozarts galantem Stil schaffen.

Schubert ist viel gewandert, in seiner „Wanderer-Fantasie“ reflektiert er nicht nur die Intensität der Naturerfahrung, sondern auch sein eigenes Empfinden als Heimatloser. Die Klaviersonate Nr. 3 gehört zu Chopins bedeutendsten und reifsten Werke, farbenreich und geradezu monumental – ein „Konzert ohne Orchester“, wie der Komponist selbst urteilte.

 

 

 

Spielstätten Info
-Elbphilharmonie - Kleiner Saal-
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Ihre Eintrittskarte berechtigt zum Zugang auf die „Plaza“ ab zwei Stunden vor Konzertbeginn.

 

Da die Wege in der Elbphilharmonie zu den Sälen, Garderoben und Toiletten trotz der Fahrstühle oft recht weit sind, empfehlen wir Ihnen, sich spätestens 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang einzufinden, um rechtzeitig zu Ihren Plätzen zu gelangen. Ein Nacheinlass kann bei Zuspätkommen nicht garantiert werden.

 

Rollstuhlplätze auf Anfrage: Die Rollstuhlplätze im 13. und 15. OG sind barrierefrei erreichbar, barrierefreie Toiletten finden Sie im Foyer im 12. OG auf der Nordseite und im 13. OG rechts neben der großen Bar.

 



- Schliessen
Kaufmann Jacob Lange © Spicys Gewürzmuseum
Hamburg neu erlebt
KÖRRI-Tour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy`s Gewürzmuseum
Kaufmann Jacob Lange © Spicys Gewürzmuseum
Kaufmann Jacob Lange © Spicys Gewürzmuseum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
KÖRRI-Tour
Spicy`s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Obwohl kein Curry-Rezept wie das andere ist, haben sie doch alle etwas gemeinsam - Tradition! Egal, ob die Rezepte aus Restaurants, von Straßenhändlern, aus Privathaushalten oder aus Kochbüchern stammen, sie alle lassen sich bis in die Frühgeschichte Indiens zurückverfolgen.

 

In Spicy’s Gewürzmuseum lauschen Sie einem stimmungsvollen Vortrag, der sich mit den häufigsten Bestandteilen des Curry-Pulvers beschäftigt. Dabei genießen Sie einen aromatischen Zimtkaffee, zubereitet mit echtem Ceylon-Zimt (Canehl), oder auch einen Chai-Tee und naschen dazu feinste Curry-Schokolade.

 

Anschließend folgen Sie für eine weitere Stunde dem einflussreichen und angesehenen Gewürzkaufmann Jacob Lange (gespielt von dem professionellen Schauspieler Tobias Brüning) durch die weltweit einzigartige Hamburger Speicherstadt bis hin zum Restaurant „KÖRRI“ in der Springeltwiete.

 

Hier erwartet Sie ab 19.30 Uhr folgendes Menü:

Bananen-Curry-Süppchen mit Zwiebel-Pfeffer-Baguette

Hauptgang vor Ort zur Wahl:

Wild Italy Burger oder Fisch mit Süßkartoffel Pommes oder Trüffel Pasta

oder Beyond Meat Burger (vegan)

Franzbrötchen Tiramisu mit Zimt

 

Beginn: Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

 

Dauer: ca. 1 Std Gewürzmuseum, 1 Std Rundgang, ab ca. 19.30 Uhr Restaurantbesuch bis ca. 21.30 Uhr.

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Hamburg neu erlebt
Brunch-Genießer-Tour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
KÖRRI, Springeltwiete 2 und Spicy‘s Gewürzmuseum
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Spicys Gewürzmuseum © Spicys
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Brunch-Genießer-Tour
KÖRRI, Springeltwiete 2 und Spicy‘s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Starten Sie ab 10 Uhr mit einem ausgiebigen Brunch im Restaurant KÖRRI in einen perfekten freien Tag. Genießen Sie allerlei Köstlichkeiten von einem reichhaltigen Brunch-Buffet in stilvollem Ambiente. Unser Brunch-Angebot besteht aus kalten und warmen Speisen sowie einem süßen Dessert-Buffet inkl. Kaffeespezialitäten, aromatisiertem Wasser, verschiedenen Säften, Kuchen & Gebäck.

(Dauer: bis zu 3 Stunden)

Um 13 Uhr folgen Sie dem einflussreichen und angesehenen Gewürzkaufmann Jacob Lange (gespielt von dem professionellen Schauspieler Tobias Brüning) durch die weltweit einzigartige Hamburger Speicherstadt bis zum Spicy’s Gewürzmuseum.

(Dauer: ca. 1 Stunde)

Dort lauschen Sie einem stimmungsvollen Vortrag und genießen einen aromatischen Zimtkaffee, zubereitet mit echtem Ceylon-Zimt (Canehl), oder auch einen Chai-Tee (Gewürztee).

(Dauer: ca. 1 Stunde)

 

Ablauf:

10.00 Uhr Restaurant KÖRRI, Springeltwiete 2, 20095 Hamburg

13:00 Uhr Kaufmanns-Rundgang

14:00 Uhr Spicy‘s Gewürzmuseum

 

Dauer der Tour: ca. 4 Stunden

 

 

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Bigband Summit © Hanna Karstens
JazzHall SummerFestival
Bigband Summit
Eröffnungsabend
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall
Bigband Summit © Hanna Karstens
Bigband Summit © Hanna Karstens
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall SummerFestival
Bigband Summit
Eröffnungsabend
JazzHall
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Mit Yo!Jazz (Bigband Port Hamburg e.V.) und ThinkBig! (Staatliche Jugendmusikschule Hamburg)

 

Beim Eröffnungskonzert treffen zwei der wichtigsten Hamburger Nachwuchsbigbands aufeinander, um für einen fulminanten Auftakt zum ersten JazzHall SummerFestival zu sorgen. Das Programm deckt die volle Palette an Stilrichtungen ab und lässt keine Wünsche offen. Selbst für ein „public viewing“ des EM-Finales nach dem Konzert ist gesorgt.

 

Einlass, JazzHall (1 Std vor Konzertbeginn):

über den Haupteingang der Hochschule für Musik und Theater, Milchstraße 12

Spielstätten Info
JazzHall - HFMT Hamburg
Harvestehuder Weg 12
20148 Hamburg

Längerer Weg durch das Erdgeschoss der Hochschule für Musik und Theater

Kein barrierefreier Zugang zur JazzHall (Treppenstufen) !

 

Durch die zu öffnende Glasfassade und die Sitzstufen des Amphitheaters lässt sich die JazzHall auch nach draußen in Richtung Alsterwiesen bespielen und bietet in den Sommermonaten Open-Air Konzerten eine Bühne. Die integrierte Bar bietet dem Publikum Getränke & Kulinarik.

 



- Schliessen
Chris Cheek Quintet © Julia Schönemann
JazzHall SummerFestival
Chris Cheek Quintet
Artist in Residence
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall
Chris Cheek Quintet © Julia Schönemann
Chris Cheek Quintet © Julia Schönemann
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall SummerFestival
Chris Cheek Quintet
Artist in Residence
JazzHall
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Als „Artist in Residence“ des JazzHall SummerFestival stellt der amerikanische Saxophonist Chris Cheek sein hochspannendes Quintett vor. An drei ganz unterschiedlichen Abenden sind neben seiner Band auch Musikerinnen und Musiker der Hamburger Szene zu hören, die sich in das Geschehen einmischen.

 

Als charmanter Bandleader vereint Chris Cheek Jazz mit bluesigen, eingängigen Melodien zu einem knisterndem Zusammenwirken von fünf außergewöhnlichen Musikern. E-Gitarre, Pedal Steel-Gitarre und E-Bass zeugen von Cheeks Leidenschaft für das Saiteninstrument und würzen die Musik mit einer wärmenden Country-Note. Mit dem Multiinstrumentalisten und Schlagzeuger des Brad Mehldau Trios, Jorge Rossy, verspricht dieser Abend ein Fest für die Sinne zu werden!

 

Chris Cheek wurde durch seine Arbeit mit Jazzgrößen wie Steve Swallow, Charlie Haden, Paul Motian, Brad Mehldau und Carla Bley zu einer der wichtigsten Stimmen seines Instrumentes.

 

Einlass, JazzHall (1 Std vor Konzertbeginn):

über den Haupteingang der Hochschule für Musik und Theater, Milchstraße 12

Spielstätten Info
JazzHall - HFMT Hamburg
Harvestehuder Weg 12
20148 Hamburg

Längerer Weg durch das Erdgeschoss der Hochschule für Musik und Theater

Kein barrierefreier Zugang zur JazzHall (Treppenstufen) !

 

Durch die zu öffnende Glasfassade und die Sitzstufen des Amphitheaters lässt sich die JazzHall auch nach draußen in Richtung Alsterwiesen bespielen und bietet in den Sommermonaten Open-Air Konzerten eine Bühne. Die integrierte Bar bietet dem Publikum Getränke & Kulinarik.

 



- Schliessen
20 Jahre Heiße Ecke © Brinkhoff-Moegenburg
20-jähriges Jubiläum in 2023
Heiße Ecke - Das St. Pauli Musical
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Schmidts Tivoli
20 Jahre Heiße Ecke © Brinkhoff-Moegenburg
20 Jahre Heiße Ecke © Brinkhoff-Moegenburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
20-jähriges Jubiläum in 2023
Heiße Ecke - Das St. Pauli Musical
Schmidts Tivoli
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Mit Live-Musik vom Original-Tivoli-Orchester

 

Vom Geheimtipp zum über 20-jährigen Dauerbrenner: ein „Crashkurs in St.-Pauli-Kultur“ (Süddeutsche Zeitung). Theaterchef Corny Littmann und sein Team haben Hamburgs schillerndstem Stadtteil ein Denkmal gesetzt, das schon über 2 Millionen Zuschauer begeisterte: 100 Prozent gefühlsecht, mit einer riesigen Portion Herz, Schnauze und Humor!

 

Jeden Abend schlüpfen die neun Darstellerinnen und Darsteller in über 50 Rollen und entführen in eine temporeiche Show mit Geschichten rund um den Kiez-Imbiss „Heiße Ecke“: Derbe Schnacks und zu Herzen gehende Szenen, wunderbare Stimmen und großartige, live vom Original-Tivoli-Orchester gespielte Songs, eine mitreißende Inszenierung, die den ganz normalen Wahnsinn rund um die Reeperbahn in drei Stunden zeigt. Das alles ist „Heiße Ecke“.

 

Hier am Tresen von Hannelore und ihrer Crew trifft sich ganz St. Pauli: die leichten Mädels und die schweren Jungs, die Touristen vorm Musicalbesuch und die Müllmänner nach der Schicht, die Junggesellen aus der Vorstadt, die es mal so richtig krachen lassen wollen, und die Kiez-Urgesteine, die eigentlich längst die Schnauze voll haben, aber trotzdem nicht loskommen von der schrägsten Meile der Republik.

 

Spielstätten Info
Schmidts Tivoli
Spielbudenplatz 27 - 28
20359 Hamburg

Rollstuhlgerechter Zugang durch den Hintereingang möglich - bitte melden Sie sich dafür rechtzeitig bei inkultur.

Die WC-Anlage erreichen sie barrierefrei, ein behinderten gerechtes WC finden Sie neben an im Schmidt Theater.



- Schliessen
Oberaffengeil © Artwork Schmidts Tivoli GmbH
Oberaffengeil
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Schmidt Theater
Oberaffengeil © Artwork Schmidts Tivoli GmbH
Oberaffengeil © Artwork Schmidts Tivoli GmbH
Mögliche weitere Termine
1 freier Platz
Oberaffengeil
Schmidt Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Ein wilder musikalischer Trip durch die 80er und 90er

Von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth

Regie: Carolin Spieß; Choreografie: Bart de Clercq

 

Die Hit-Musicalmacher Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth reisen in ihre eigene Jugendzeit, zurück in die 80er und 90er Jahre. Ein knalliges Spektakel mit Lasershow, Neonlicht und Bühnennebel und über 50 ikonischen Songs in neuem Sound.

 

Ein Schwelgen in „Krass, so war’s!“ für alle, die dabei waren – und eine extrem lustige Zeitreise für alle anderen: Pop-Perlen, NDW (Neue Deutsche Welle) und schräge Schlager, Breakdance und Bandsalat, Schulterpolster und Buffalos – zum großen Finale gibt das letzte Jahrhundert popkulturell noch mal richtig Vollgas. „Sing Halleluja“, es gibt „No Limits“ – oberaffengeil eben!

 

Auf dem BMX-Rad ohne Helm, mit Vollgas im Manta und sogar im Flieger mit der Kippe im Mund: was für Zeiten. Hier trifft Rick Astley auf Gitte, Madonna auf Matthias Reim und die Spice Girls auf die Backstreet Boys - und die erste Boyband, die ja eigentlich aus Norwegen kommt, ist natürlich auch dabei. Die Aerobic-Welle schwappt aus den USA herüber, Lady Di macht Prinz Charles zu ihrem „Herzblatt“ und Dieter Bohlen Thomas Anders zur Schnecke. Die BRAVO wird noch mit D-Mark bezahlt, das Kabelfernsehen serviert neue Lieblingsshows wie „Der Preis ist heiß“ und „Familienduell“ – und saftige Früchtchen bei „Tutti Frutti“. Wir sind besessen vom Zauberwürfel, daddeln Nintendo und schließlich „Snake“, bis endlich mal jemand das Handy erfindet. Es gibt sauren Regen und Kalten Krieg, gegen den singt man mit „Ein bisschen Frieden“ an, bis David Hasselhoff schließlich höchstpersönlich die deutsch-deutsche Mauer einreißt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Snack am Platz

Unsere Häuser sind Verzehrtheater in schönster Tradition. Gern servieren wir Getränke und kleine Snacks direkt am Platz – vor der Vorstellung und natürlich auch in der Pause.

 

 

Spielstätten Info
Schmidt Theater
Spielbudenplatz 24
20359 Hamburg

Rollstuhlgerechter Zugang zum Parkett und zu den WC-Anlagen.

Rollstuhlplätze auf Anfrage.

 



- Schliessen
HfMT Large Ensemble © Gabriela Basso
JazzHall SummerFestival
HfMT Large Ensemble at JazzHall SummerFestival
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall
HfMT Large Ensemble © Gabriela Basso
HfMT Large Ensemble © Gabriela Basso
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall SummerFestival
HfMT Large Ensemble at JazzHall SummerFestival
JazzHall
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Kultureller Austausch mit außergewöhnlicher Besetzung

 

Das JazzHall Large Ensemble der Hochschule für Musik und Theater Hamburg verbindet die Welten der symphonischen - und BigBand - Musik und präsentiert in Zusammenarbeit mit der Universidad Tecnológica (UTEC) von Uruguay ein Programm uruguayischer Musik.

 

Das Ensemble wird durch die reiche musikalische Diversität Uruguays führen und dabei Jazz mit traditionellen und zeitgenössischen Elementen verbinden, einschließlich der charakteristischen afro-deszendenten Mischung des Candombe, einem traditionellen Trommel-Set. Die Originalkompositionen, sind das Ergebnis eines kulturellen Austauschs zwischen der HfMT und der UTEC.

 

Einlass, JazzHall (1 Std vor Konzertbeginn):

über den Haupteingang der Hochschule für Musik und Theater, Milchstraße 12

Spielstätten Info
JazzHall - HFMT Hamburg
Harvestehuder Weg 12
20148 Hamburg

Längerer Weg durch das Erdgeschoss der Hochschule für Musik und Theater

Kein barrierefreier Zugang zur JazzHall (Treppenstufen) !

 

Durch die zu öffnende Glasfassade und die Sitzstufen des Amphitheaters lässt sich die JazzHall auch nach draußen in Richtung Alsterwiesen bespielen und bietet in den Sommermonaten Open-Air Konzerten eine Bühne. Die integrierte Bar bietet dem Publikum Getränke & Kulinarik.

 



- Schliessen
Johannes Enders Trio © Johannes Enders
JazzHall SummerFestival
Enders - Teepe - Calderazzo
Tribute to Pharoah Sanders
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall
Johannes Enders Trio © Johannes Enders
Johannes Enders Trio © Johannes Enders
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall SummerFestival
Enders - Teepe - Calderazzo
Tribute to Pharoah Sanders
JazzHall
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Den sechsten Tag des Festivals präsentiert die Jazz Federation Hamburg e.V. und lädt den renommierten süddeutschen Saxophonisten Johannes Enders ein. „Tribute to Pharoah Sanders“ ist die musikalische Botschaft des Abends. Neben Enders erleben Sie Joris Teepe am Bass und Gene Calderazzo, der 15 Jahre lang bis zu dessen Tod in Pharoah Sanders` Band Schlagzeug spielte.

 

Einlass, JazzHall (1 Std vor Konzertbeginn):

über den Haupteingang der Hochschule für Musik und Theater, Milchstraße 12

 

 

Spielstätten Info
JazzHall - HFMT Hamburg
Harvestehuder Weg 12
20148 Hamburg

Längerer Weg durch das Erdgeschoss der Hochschule für Musik und Theater

Kein barrierefreier Zugang zur JazzHall (Treppenstufen) !

 

Durch die zu öffnende Glasfassade und die Sitzstufen des Amphitheaters lässt sich die JazzHall auch nach draußen in Richtung Alsterwiesen bespielen und bietet in den Sommermonaten Open-Air Konzerten eine Bühne. Die integrierte Bar bietet dem Publikum Getränke & Kulinarik.

 



- Schliessen
Kaufmann Jacob Lange © Spicys Gewürzmuseum
Hamburg neu erlebt
Gewürze, Gin und Pfeffersäcke
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Spicy’s Gewürzmuseum
Kaufmann Jacob Lange © Spicys Gewürzmuseum
Kaufmann Jacob Lange © Spicys Gewürzmuseum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Gewürze, Gin und Pfeffersäcke
Spicy’s Gewürzmuseum
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Unvergessliche Stunden in der Welt der Gewürze und des Gins

 

Sie begeben sich mit einem Schauspielr, einem echten „Hamburger Pfeffersack“, auf eine Erkundungstour durch die schöne Hamburger Speicherstadt. Anschließend erhalten Sie im Gewürzmuseum wertvolle Informationen zu Gewürzen, die Sie in Form von leckeren Gewürzhäppchen und einem Zimtkaffee genießen. Mit dieser Grundlage verkosten Sie drei Hamburger Gins mit Erklärungen dazu. Als Höhepunkt des Abends stellen Sie einen eigenen Gin her, den Sie zuhause probieren können.

 

Beginn: 17 Uhr, Treffpunkt: Spicy’s Gewürzmuseum, Am Sandtorkai 24, 20457 Hamburg

Ende: ca. 20.15 Uhr

 

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Keiner hat gesagt... © Michael Petersohn
Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Komödie Winterhuder Fährhaus
Keiner hat gesagt... © Michael Petersohn
Keiner hat gesagt... © Michael Petersohn
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst
Komödie Winterhuder Fährhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Komödie von Nick Hornby

Regie und Kostüm: Amina Gusner

Bühne: Norbert Bellen

Mit Nina Kronjäger, Heiko Senst u.a.

 

Nach dem gleichnamigen Roman von Erfolgsautor Nick Hornby kommt in dieser Beziehungskomödie alles schonungslos, aber in sehr witzigen Dialogen auf den Kneipentisch! Beziehungserprobte werden sich sofort wiedererkennen.

 

Louise und Tom, seit zehn Jahren verheiratet, haben sich auseinandergelebt. Dass Tom seit einiger Zeit arbeitslos ist, worunter seine Libido leidet, macht die Sache nicht besser. Dann der Paukenschlag: Louise ist vier Mal fremd gegangen. Da kann den beiden wohl nur noch eine Paartherapie helfen. Vor den Sitzungen treffen sich beide im Pub gegenüber. Ihre Themen dort waren eigentlich für die Therapiesitzungen bestimmt.

Spielstätten Info
komödie winterhuder fährhaus
Hudtwalckerstraße 13
22299 Hamburg

Rollstuhlgerechte Zugänge und WC-Anlagen.

Hörhilfen sind am Garderobentresen erhältlich.

Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Silvan Strauss © Gaudenz Strauß
JazzHall SummerFestival
Silvan Strauss
Krönender Abschlussabend
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall
Silvan Strauss © Gaudenz Strauß
Silvan Strauss © Gaudenz Strauß
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
JazzHall SummerFestival
Silvan Strauss
Krönender Abschlussabend
JazzHall
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Aufgewachsen mit deutscher Radiobigband-Musik, Punkrock und klassischen Hip-Hop-Alben, begann Strauss` Reise vom angehenden Session-Drummer zur neuesten Entdeckung einer florierenden, globalen Jazzszene. Geboren in Kempten, spielte er als Kleinkind auf allem, was ihm in die Hände fiel. Zwischen Proben mit dem Bayerischen Landesjugendjazzorchester produzierte er Beats und spielte in Punk- und Hip-Hop-Bands. Es folgte das Musikstudium in Hamburg. Dort arbeitete er als Sideman, u.a. mit Maria João und Nils Landgren, und wurde 2021 mit dem Hamburger Jazzpreis ausgezeichnet.

 

Einlass, JazzHall (1 Std vor Konzertbeginn):

über den Haupteingang der Hochschule für Musik und Theater, Milchstraße 12

 

 

Spielstätten Info
JazzHall - HFMT Hamburg
Harvestehuder Weg 12
20148 Hamburg

Längerer Weg durch das Erdgeschoss der Hochschule für Musik und Theater

Kein barrierefreier Zugang zur JazzHall (Treppenstufen) !

 

Durch die zu öffnende Glasfassade und die Sitzstufen des Amphitheaters lässt sich die JazzHall auch nach draußen in Richtung Alsterwiesen bespielen und bietet in den Sommermonaten Open-Air Konzerten eine Bühne. Die integrierte Bar bietet dem Publikum Getränke & Kulinarik.

 



- Schliessen
 © Dr. Alex Romanoff
Art of Impossible
Mit Dr. Alex Romanoff
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Zauber-Salon im Museum Bellachini
 © Dr. Alex Romanoff
© Dr. Alex Romanoff
Mögliche weitere Termine
2 freie Plätze
Art of Impossible
Mit Dr. Alex Romanoff
Zauber-Salon im Museum Bellachini
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Die Show „Art of Impossible“ von Dr. Alex Romanoff ist eine einzigartige Kombination aus einer Zaubervorstellung und einem Vortrag. Sie werden faszinierende, lustige und seltsame Geschichten über Zauberkünstler der Vergangenheit hören und auch verstehen, warum die Zauberkunst schon immer eine der wichtigsten Kunstformen war.

 

Alex wird auch aus seinem Leben erzählen und Illusionen zeigen, die er auf der ganzen Welt aufgeführt hat und die jeden im Publikum mit einbeziehen.

Bei dieser Show geht es nicht darum, Sie zu täuschen, sondern gemeinsam auf eine Reise zu gehen, um etwas Neues über Kunst, Magie und das Leben zu entdecken.

 

Dr. Alex Romanoff kam 2014 aus seiner Heimatstadt Moskau nach Deutschland. Er begann auf den Straßen von Frankfurt zu zaubern und war bald auf Firmen- und Privatveranstaltungen in ganz Deutschland zu sehen. 2019 schloss er seine Doktorarbeit über die Geschichte der Zauberkunst ab.

Spielstätten Info
Zauber-Salon
Hansaplatz 8
20099 Hamburg

Im Dezember 2022 wurde das Museum für Zauber und Kunst „Bellachini“ eröffnet.

 

Parken:

Für Zaubersalon-Besucher gelten im Parkhaus nebenan (Baumeisterstraße/Borgesch hinter dem Schauspielhaus) vergünstigte Konditionen. Bei Vorlage einer gültigen Eintrittskarte können Sie ab 90 Minuten vor der Vorstellung bis um 2:00 Uhr nachts für nur € 5,00 parken.

 

 



- Schliessen
Rent © First Stage Theater
RENT 2024
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
First Stage Theater
Rent © First Stage Theater
Rent © First Stage Theater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
RENT 2024
First Stage Theater
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Buch, Songtexte und Musik: Jonathan Larson

Deutsche Fassung: Wolfgang Adenberg

Mit Schülerinnen und Schülern der Stage School Hamburg

 

Auf dem Weg vom zweiten ins dritte Schuljahr wird in der Stage School Hamburg traditionell eigenständig eine Musical-Produktion erarbeitet - im Jahr 2024 das Rockmusical RENT. Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ wird hier auf die Zeit vor der Jahrtausendwende in New York übertragen und behandelt Tabuthemen wie AIDS und unterdrückte Homosexualität, was dem Stück 1996 zum Erfolg verhalf. Es wurde mit dem Tony Award als Bestes Musical und für Beste Originalmusik, sowie mit dem Pulitzer Preis als Bestes Drama ausgezeichnet.

 

New York - Lower East Side - ein Industrieloft: Roger kommt gerade aus dem Drogenentzug. Er will noch einen letzten großen Song schreiben, bevor er an AIDS sterben wird. Sein Mitbewohner Mark konzentriert sich aufs Filmemachen. Ihr ehemaliger Mitbewohner, jetzt Vermieter, verlangt trotz anderer Versprechen die Miete des letzten Jahres und droht mit Rausschmiss, um das Gebäude in ein High End Kunststudio zu verwandeln. Zwischen Dragqueen Angel und Collins entwickelt sich eine stärker werdende Zuneigung, nachdem beide ihre AIDS-Erkrankung offenbart haben. Mimi, ebenfalls an AIDS erkrankt, versucht Roger zu einem Date zu überreden. Doch der trauert noch um seine kurz zuvor verstorbene Ex-Freundin und will mit Mimis Drogensucht nichts zu tun haben.

 

Hinweis für Epileptiker/innen und Epilepsiegefährdete: In dieser Vorstellung kommen Blitzlicht-Effekte (Stroboskope) zum Einsatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

ab 21.08 - 12.10.2024

A Chorus Line.

Showlänge: ca. 140 Minuten (aus lizenzrechtlichen Gründen wird das Musical ohne Pause gespielt)

 

-----------------------------------------------

 

27.07.2024.-11.08.

RENT 2024

Showlänge: ca. 140 Minuten inkl. Pause

 

-----------------------------------------------

02.11. - 27.12.2024

DIE GROSSE WEIHNACHTSSHOW 2024

Showlänge inkl. Pause: 2 Std., 15 Min.

 

------------------------------

DINNER FOR ONE 2024 - TEIL 1

 

Aufführung

28.12.24

Showlänge: ca. 120 Minuten inklusive Pause

 

 

DINNER FOR ONE 2024 - TEIL 2

29.12.24

Showlänge: ca. 120 Minuten inklusive Pause

Spielstätten Info
First Stage Theater
Thedestraße 13-17
22767 Hamburg

Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Die Zuckerschweine
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die Zuckerschweine
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Die Zuckerschweine sind vermutlich Hamburgs lustigste Improvisationstheatergruppe - und „ein Stück Hamburger Kultur“, wie sie das Hamburg Journal einmal nannte. Genießen Sie einen Abend voller Überraschungen – mit Lachgarantie!

 

Sie sind schnell, schrill und unberechenbar: Die waghalsigen Impro-Spieler gehen auf die Bühne, ohne zu wissen, was passiert. Sie haben keinen Text, keine Requisite, keinen Regisseur. Nach den Vorgaben des Publikums entstehen Szenen aus dem Stegreif, die es nur einmal gibt.

 

Improvisationstheater ist Theater pur. Theater ohne Kompromisse, Theater für den Moment. Live und ungeniert. Und immer nicht ganz ernst gemeint.

 

Die Spezialität der Zuckerschweine ist ihre unvergleichliche Impro-Show mit einer Extraportion Musik. Seit Dezember 2013 tritt die Impro-Combo regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat im Hamburger Sprechwerk auf.

 

Zweimaliger Hamburger Impro-Meister, ein regelmäßig ausverkauftes Hamburger Sprechwerk, Auftritte in zahllosen deutschen Städten von Berlin bis Darmstadt, von Kiel bis Halle und beim NDR – die Zuckerschweine blicken auf eine bewegte Geschichte mit über 20 Jahren Bühnenerfahrung. Angefangen hatte alles im damaligen Mont Marthe in Eppendorf sowie in Geesthacht und Lüneburg. Es folgten fast zehn Jahre im legendären Foolsgarden in der Schanze, bis die Zuckerschweine ihre Impro-Zelte im Hamburger Sprechwerk aufschlugen. Zum Glück!

 

 



- Schliessen
Mächtig-hitverdächtig © Christa Krings
Mächtig hitverdächtig
Von Hildegard Knef bis Tina Turner
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Mächtig-hitverdächtig © Christa Krings
Mächtig-hitverdächtig © Christa Krings
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Mächtig hitverdächtig
Von Hildegard Knef bis Tina Turner
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Von Hildegard Knef bis Tina Turner

Musiktheater mit Christa & Floy

 

Passen Welthits wie „Für mich soll`s rote Rosen regnen“, „Highway to Hell“, „Diamonds are a girl`s best friend“ oder „Me and Bobby McGee“ zusammen in ein und dieselbe Show? Ja, denn sie alle sind Gassenhauer und Welthits und haben früher oder später unsere Herzen erobert!

 

Vor den Augen des Publikums entsteht auf der Bühne die „Show in der Show“. Die Zuschauer erleben live die spannenden, lustigen (und oft auch turbulenten) Probenmomente, die sich sonst nur hinter den Kulissen abspielen. Dazu treffen bekanntes Stücke aus Soul, Swing, Jazz, Chanson, Rock, Pop und Schlager aufeinander und gehen eine wunderbare Verbindung miteinander ein. Vorhang auf für Spaß und gute Laune!

 

 

 

 



- Schliessen
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Hamburg neu erlebt
Hanseatische Pfeffersacktour
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Treffpunkt: Deichstr. 37
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Jacob Lange © Spicys Gewürzmusum
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburg neu erlebt
Hanseatische Pfeffersacktour
Treffpunkt: Deichstr. 37
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Begeben Sie sich mit uns auf eine hanseatische Zeitreise. Begonnen hat der traditionelle Hamburger Gewürzhandel in den Kontorhäusern der historischen Deichstraße. Von dort folgen wir den Spuren der Pfeffersäcke in die Speicherstadt und fahren mit einer Hafenbarkasse zu den alten und neuen Umschlagsplätzen der Gewürze.

 

Auf dem Weg durch die Jahrhunderte erfahren Sie vieles über alte und neue Handelsformen, das Ganze gut gewürzt mit unterhaltsamen Anekdoten.

 

Anschließend laden wir Sie zu einer Besichtigung im Spicy`s Gewürzmuseum, einem Brötchen mit Pfeffersalami und einem aromatischem Zimtkaffee ein.

 

Geführt wird die Tour von dem Schauspieler Tobias Brüning in der Rolle des Hamburger Pfeffersackes Jacob Lange, dem Erbauer des 1686 entstandenen Alt Hamburger Bürgerhauses in der Deichstraße.

(Dauer ca. 3 Std.)

 

Treffpunkt: 11 Uhr, Deichstr. 37

 

ACHTUNG:

Bitte erfragen Sie die aktuellen Corona-Bedingungen der Veranstaltung direkt bei Spicy`s unter Tel. 36 79 89 (Bürozeiten: Mo bis Fr: 10.00 bis 17.00 Uhr)

 

Spielstätten Info
Hamburg neu erlebt

 

 



- Schliessen
Hamburger Sprechwerk
4. Sprechwerk Comedynacht
Köln meets Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
4. Sprechwerk Comedynacht
Köln meets Hamburg
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Das Hamburger Sprechwerk in Kooperation mit der Kabarettistin Andrea Volk lädt ein zur 4. Sprechwerk Comedynacht!

 

Köln meets Hamburg im Hamburger Sprechwerk: Erneut präsentiert Kabarettistin Andrea Volk die besten Kollegen und Kolleginnen aus 20 Jahren Comedy und Kabarett.

 

Das Ruhrpott-Kind mit Wahlheimat Köln hat sich das Schlechteste aus beiden Welten bewahrt: Den rauen Charme und die Direktheit Duisburgs kombiniert Andrea mit dem

nuschelnden Singsang und der Alkoholiker-Kernkompetenz der Karnevalshochburg Köln.

Heraus kommt feiste Satire, schwarzer Humor und eine trinkfeste Leber. Andreas Kabarettreihen „Büro und Bekloppte“ und die „Ladies Lacht“ sorgen Deutschlandweit für volle Stadthallen und Lach Komata. Die Meisterin der „sanften Bosheit“ (Pressezitat) ist mit Gastbeiträgen bei der NDR ‚Intensivstation‘ und anderen Sendeanstalten vertreten – doch am besten Live zu genießen! Die großartigsten Kollegen und Kolleginnen aus 20 Jahre Bühnenarbeit lädt sich Andrea als Gäste ins Sprechwerk ein.

www.andreavolk.com

 

Aus Hamburg: Katie Freudenschuss

Eine Frau, ein Flügel und feine Beobachtungsgabe. Wer die preisgekrönte Entertainerin schon mal live auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass ihre Abende immer eine abwechslungsreiche Mischung sind aus Kabarett, eigenen Songs, Stand-up und grandiosen Improvisationen. Mutig, emotional und mit offenem Visier. Mit großer musikalischer Vielfalt versteht sie es, die großen und kleinen Begegnungen und Begebenheiten in Worte oder Kompositionen zu fassen.

Berührend und lustig, melancholisch und böse.

Dabei ist es Katies' besondere Stärke, immer wieder aus dem Moment Songs zu kreieren. Die Interaktionen mit dem Publikum machen jeden Abend einzigartig. So wie die Zeit. Also beeilen Sie sich und kommen in diese Show! Nichts bleibt, wie es wird. Darauf können Sie sich verlassen.

www.katiefreudenschuss.de

 

Aus Köln: Sertaç Mutlu

Er ist ein wahres Überraschungspaket. Denn der junge Kölner begeistert vom ersten Moment mit seiner Vielfalt auf der Bühne.

Mit seinem Talent in verschiedene Figuren zu schlüpfen, lässt er das Publikum Menschen entdecken, die wir alle kennen - ob den typischen Dönermann oder aufgepumpte Fitnessstudiobesitzer. Und trotz allem sitzen seine Beobachtungen fern ab aller Klischees. Sympathisch machen den Knuddelbären mit den Bambiaugen auch seine rotzfreche Attitüde und seine Themenvielfalt.

Coole Act Outs und starke Gags machen aus Sertaç einen Stand Up Comedian für jede Generation.

www.sertacmutlu.de

 

Aus Hamburg: Don Clarke

Welche*r Hamburger*in kennt nicht den Shooting Star des Schmidt-Theaters? Seit 30 Jahren wohnt der in England geborene Comedian Don Clarke nun schon in Deutschland und wundert sich doch noch immer über die Eigenheiten der deutschen Sprache. So ist für Briten beispielsweise die Buchstabenfolge „ie“ oder „ei“ kaum auseinander zu halten. Grundsätzlich kein Problem, wenn man nicht gerade in den Lauenburger Schießverein eintreten möchte. Erstaunlich detailgetreu schildert der „Natural Born Comedian“ Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind, gepaart mit einer gehörigen Portion (britischem) Humor.

Don Clarke ist Gewinner zahlreicher Comedypreise und behauptet doch von sich selbst, „nichts“ zu machen. Aber genau darin liegt das Geheimnis dieses Ausnahme Comedians, dessen Vater zum Beispiel als Stripper im Radio gearbeitet hat und dessen Großmutter ihre Gehhilfe tieferlegte und damit „Pimp my Ride“ erfand.

 

 

 

 

Besetzung

Moderation & Kabarett: Andrea Volk



- Schliessen
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Die Zuckerschweine-Soap
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Die Zuckerschweine © Phillipp Sell
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Die Zuckerschweine-Soap
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Hamburger Improvisationstheater-Gruppe

 

Sie sind schnell, schrill und unberechenbar: Die waghalsigen Impro-Spieler gehen auf die Bühne, ohne zu wissen, was passiert. Sie haben keinen Text, keine Requisite, keine Regie. Nach den Vorgaben des Publikums entstehen Szenen aus dem Stegreif, die es nur einmal gibt. Die Zuckerschweine sind vermutlich Hamburgs lustigste Improvisationstheatergruppe. Und „ein Stück Hamburger Kultur“, wie sie das Hamburg Journal einmal nannte. Genießen Sie einen Abend voller Überraschungen – mit Lachgarantie. Versprochen.

 

Und alle drei Monate zeigen die Zuckerschweine ein ganz spezielles Improtheater-Format, Die Zuckerschweine-Soap: Kommen Justin und Denise zusammen? Zieht Kevin endlich aus der WG aus? Und wer übernimmt eigentlich das Café? An aufeinanderfolgenden Terminen entsteht eine Soap-Opera live vor den Augen des Publikums - inklusive Werbespots und Programmhinweisen. Ganz so, als würde man im Fernsehen in eine unbekannte Soap zappen. In den einzelnen Folgen nehmen die Zuschauer Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

 

 

Besetzung

Mit Marc und Sören Günther u.v.m.

 

Zusammen mit seinem Bruder Sören leitet Marc die Zuckerschweine seit Menschengedenken. Marc ist einer der Mitbegründer der Gruppe und seit unzähligen Jahren leidenschaftlicher Impro-Spieler und -Trainer. Zudem koordiniert er die Termine der Gruppe.

 

Improvisationstheater ist Theater pur. Theater ohne Kompromisse, Theater für den Moment. Live und ungeniert. Und immer nicht ganz ernst gemeint. Die Spezialität der Zuckerschweine ist ihre unvergleichliche Impro-Show mit einer Extraportion Musik. Seit Dezember 2013 tritt die Impro-Combo regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat im Hamburger Sprechwerk auf.

 

Zweimaliger Hamburger Impro-Meister, ein regelmäßig ausverkauftes Hamburger Sprechwerk, Auftritte in zahllosen deutschen Städten von Berlin bis Darmstadt, von Kiel bis Halle und beim NDR – die Zuckerschweine blicken auf eine bewegte Geschichte mit über 20 Jahren Bühnenerfahrung. Angefangen hatte alles im damaligen Mont Marthe in Eppendorf sowie in Geesthacht und Lüneburg. Es folgten fast zehn Jahre im legendären Foolsgarden in der Schanze, bis die Zuckerschweine ihre Impro-Zelte im Hamburger Sprechwerk aufschlugen. Zum Glück!

 

 



- Schliessen
Einfach sagenhaft © Peter Frank
Einfach sagenhaft - Alles Ballade oder was
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Einfach sagenhaft © Peter Frank
Einfach sagenhaft © Peter Frank
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Einfach sagenhaft - Alles Ballade oder was
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Ein Gastspiel des „Theater Die Komödianten“ aus Kiel

Regie: Christoph Munk

Mit Iris Faber

 

So hat man sie noch nicht erlebt, die großen Zitate aus den deutschen Balladen: „Wir sind betrunken, wie die Wellen im Stillen Ozean …“ (Ringelnatz) „Halb zog sie ihn, halb sank er hin …“(Goethe) u.v.m. „Ein paar Musikinstrumente, eine Reihe von Balladen und eine spielwütige Schauspielerin: Daraus entsteht (...) der mitreißende Balladenabend „Einfach sagenhaft“. (Kieler Nachrichten). Für Iris Faber gab es am Ende stehenden Applaus.

 

Die Kraft der Sprache, der Reichtum der Geschichten, magische Gestalten und erregende Abenteuer. Begeistert vom Zauber der Balladen haben die Schauspielerin Iris Faber und Regisseur Christoph Munk eine faszinierende literarische Revue gesponnen. Sie holen die vertrauten Figuren und die spannenden Abenteuer aus der Erinnerung: Den Zauberlehrling, die schöne Loreley, den wilden Wassermann, den komischen Seemann Kuttel Daddeldu und viele mehr. Ihr kühner Reigen beschwört die Gefahren des Wassers und des Feuers, der wüsten Stürme und der großen Gefühle – neu erlebt, tief empfunden, hoch gespannt, schaurig schön und manchmal etwas schräg. Eben Einfach sagenhaft!

 

 



- Schliessen
Bram van Sambeek © Marco Borggreve
Bram van Sambeek - Arndt Auhagen
Kammerphilharmonie Hamburg
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Bram van Sambeek © Marco Borggreve
Bram van Sambeek © Marco Borggreve
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Bram van Sambeek - Arndt Auhagen
Kammerphilharmonie Hamburg
Elbphilharmonie Kleiner Saal
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Vom Dunkel zum Licht: Die Kammerphilharmonie Hamburg spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Nepomuk Hummel, Gioachino Rossini und Béla Bartók. Ein Programm voller Klangfarben: von dunklen, melancholischen Zuständen hin zu Entspannung, Helligkeit und Spielfreude. Ein Konzert mit dem renommierten Fagottisten Bram van Sambeek - ausgezeichnet mit dem höchsten niederländischen Kulturpreis: dem Niederländischen Musikpreis im Jahr 2009.

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio und Fuge für Streicher c-Moll KV 546

Johann Nepomuk Hummel: Fagottkonzert F-Dur WoO 23

Gioachino Rossini: Sonate Nr. 1 G-Dur für Streicher

Béla Bartók: Divertimento für Streichorchester Sz 113

 

Wie mit einem Paukenschlag beginnt das düstere Adagio von Mozart, kühn in seiner Harmonik und radikal in Rhythmus und Stimmführung. Es mündet in eine kongeniale Fuge, ein Extrem an Chromatik, wie es selbst Mozart kein zweites Mal geschrieben hat.

 

Das Fagottkonzert von Mozarts einstigem Klavierschüler Johann Nepomuk Hummel, bestechend in seiner Eleganz, endet in einem tänzerischen Rondo. Trotz scheinbarer Leichtigkeit verlangt dieses Werk dem Fagottisten großes virtuoses Können ab.

 

Gioachino Rossinis Streichersonate in G-Dur entstand zur gleichen Zeit wie Hummels Fagottkonzert. In ihr jubelt die Jugend des Komponisten auf in kühnen Kaskaden der hohen Violinen wie in verschmitzten Soli des tiefen Kontrabasses.

 

Den schwungvollen Abgang des Abends bildet das Divertimento von Béla Bartók. Sein Mittelsatz mit seiner dunkel-düsteren Farbgebung geht weit über den unterhaltenden Charakter üblicher Divertimenti hinaus. Dazu im Kontrast sprühen die beiden Ecksätze vor Vitalität, eben der Vitalität, die die Bartok als Volksmusikforscher in den traditionellen Melodien vom Lande gefunden und hier hat einfließen lassen.

Besetzung

 

Bram van Sambeek

ist ein international gefragter Fagottist. Er war zunächst Professor für Fagott an der Hochschule für Musik in Köln, bevor er sich 2021 entschloss, als Professor für Fagott an das Königlichen Konservatorium Den Haag zu wechseln. Er ist bekannt für seine äußerst vielseitige Herangehensweise an das Fagottspiel und für seine innovative Programmgestaltung. Er ist der einzige Fagottist, der mit dem höchsten niederländischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde: dem Niederländischen Musikpreis im Jahr 2009.

Er konzertiert mit namhaften Orchestern und viele Komponisten wie Vanessa Lann, Sebastian Fagerlund und Kalevi Aho haben Konzerte für ihn geschrieben. Bram van Sambeek hat eine ganze Reihe an CD-Einspielungen bei verschiedenen Labels erfolgreich veröffentlicht, die mit dem BBC Music Magazine Award ausgezeichnet wurden oder Platz 1 der iTunes Classic-Charts erreichten.

 

Die Kammerphilharmomie Hamburg

wurde vor über 30 Jahren von Studierenden der Musikhochschule gegründet. Mittlerweile sind die Mitglieder hauptberuflich in den Kulturorchestern im gesamten Bundesgebiet oder als Instrumental- und Musikpädagoginnen und -pädagogen tätig.

Spielstätten Info
Elphi-KKG klein
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Da die Wege in der Elbphilharmonie deutlich länger sind, als für Sie vielleicht bisher von Veranstaltungen in der Laeiszhalle gewohnt, empfehlen wir Ihnen, sich spätestens 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang einzufinden und rechtzeitig Ihre Plätze einzunehmen. Ein Nacheinlass kann bei Zuspätkommen nicht garantiert werden.



- Schliessen
Gar nicht lügen ist auch keine Lösung © Marc Lippuner
Gar nicht lügen ist auch keine Lösung
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Gar nicht lügen ist auch keine Lösung © Marc Lippuner
Gar nicht lügen ist auch keine Lösung © Marc Lippuner
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Gar nicht lügen ist auch keine Lösung
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Mit viel Witz und Hintersinn gibt der Volkshochschulkurs „Gar nicht lügen ist auch keine Lösung“ Einblicke in die Geschichte und Theorie einer erstaunlichen Kulturleistung des Lügens. Er streift die 10 Gebote, macht Station bei Baron Münchhausen und in den Potemkischen Dörfern, um schließlich in der schillernden Welt erschummelter Doktortitel, optimierter Profilbilder und Fake News zu landen. Und weil jede Erkenntnis nur so viel wert ist, wie ihr Nutzen im Alltag, wird das Lügen anschließend fleißig trainiert.

 

„Ehrlich währt am längsten", sagt ein Sprichwort. Aber die Volkshochschullehrerinnen fragen sich, warum wir uns mit unbequemen Wahrheiten herumschlagen sollen, wenn man als Profi-Lügner sogar Präsident der USA werden kann? Die Lüge ist wunderbar vielseitig! Sie bringt Erfolg, sie schützt Freundschaften und macht das Leben leichter. Sie stärkt sogar das Selbstbewusstsein und in allergrößter Not kann man sich sogar selbst belügen.

 

 

 

 



- Schliessen
Jekyll and Hyde
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Jekyll and Hyde
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

London 1887. Der junge Arzt Dr. Henry Jekyll glaubt nicht an die strengen Tugend- und Moralvorstellungen des Viktorianischen Zeitalters und experimentiert heimlich mit einem Serum, mit welchem er das Gute vom Bösen trennen möchte. In einem Selbstversuch testet er das persönlichkeitsverändernde Mittel. Jedoch mit verheerender Wirkung! Es verwandelt den sanftmütigen und ausgeglichenen Dr. Jekyll in den monströsen Mr. Hyde, einen aggressiven Sittenstrolch und Gewaltverbrecher. Als er erkennt zu welchen grausamen Taten das Monster Hyde fähig ist, will er ihn für immer aus seinem Körper verbannen. Doch es ist längst zu spät. Dr. Jekyll hat die Kontrolle über ihn bereits verloren…

Spielstätten Info
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Das Theater ist eingeschränkt rollstuhlgerecht.

Nach vorheriger Anmeldung sind Mitarbeiter bei der Treppe behilflich

 



- Schliessen
Das kleine Hoftheater © Das kleine Hoftheater
Bella Italia
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Das kleine Hoftheater
Das kleine Hoftheater © Das kleine Hoftheater
Das kleine Hoftheater © Das kleine Hoftheater
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Bella Italia
Das kleine Hoftheater
Inhalt/Programm
Besetzung
Inhalt/Programm

Musikalische Komödie von Antonio Fratelli mit den größten Italo-Hits

Regie: Stefan Leonard

 

Mario, ein in die Jahre gekommener Vorzeige-Macho, ist der Schwarm dreier Frauen eines Dorfes in Italien. Doch als sich alle drei für den gleichen Abend mit ihm verabreden, muss auch sein bester Freund Pietro einspringen und beim Maskenball aushelfen... Dazu erwarten Sie einige der größten Italo-Hits wie AZZURRO, GLORIA, BELLA CIAO und FELICITA.

 

Im kleinen italienischen Dorf Amoregrande ist die Welt noch in Ordnung. Hier leben Viola, Aurora und Isabella. Gesprächsthema Nummer Eins ist Mario. Der ist nicht nur für die Damen im Ort immer zur Stelle, sondern auch seine drei Instagram-Followerinnen versorgt er täglich mit Updates aus seinem heißen Leben. Aber wer weiß so genau, wer die drei mysteriösen Followerinnen sind, vielleicht wohnen sie nur eine Tür weiter und wollen Mario einen kleinen Denkzettel verpassen?

Besetzung

Musikalische Leitung: Sandro Di Lucia

 

Mit Harun Yildirim, Maik Lohse, Stefanie Schwendy, Katrin Zierof, Vera Gobetz



- Schliessen
Hamburger Kammerspiele. © Hamburger Kammerspiele
20. Juli
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Kammerspiele
Hamburger Kammerspiele. © Hamburger Kammerspiele
Hamburger Kammerspiele. © Hamburger Kammerspiele
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
20. Juli
Hamburger Kammerspiele
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Schauspiel von Bernhard Schlink

Co-Produktion der Hamburger Kammerspiele und dem Abschlussjahrgang der Schauspielschule für Theater

 

Am 20. Juli 1944 versuchte Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit Gleichgesinnten, dem Krieg und dem Wahnsinn der Hitler-Diktatur ein Ende zu bereiten. Das Attentat misslang, er und seine Freunde wurden hingerichtet und später zu Symbolen des deutschen Widerstands. Wollen wir - 80 Jahre später - einen erneuten Rechtsruck in diesem Land zulassen?

 

Hatte das Hitler-Attentat eine Chance? Ja. Es war Schicksal, dass Hitler der Bombe entkam. War es ein Fehler, dass Stauffenberg nicht bis zum Schluss bei der Bombe blieb, damit sie ihre Wirkung nicht verfehlen würde? Haben wir etwas aus dem Misslingen von damals gelernt? In Bernhard Schlinks Theaterstück geht es weniger um historische Aufarbeitung. Es geht darum, ob und wie junge Menschen heute rechtzeitig einen doktrinären Staat verhindern würden – im Geiste eines Graf von Stauffenberg. Wer würde diesen Weg mitgehen? Ist es ein Verbrechen, Schlimmeres zu verhindern? Aber wer glaubt einem, dass es schlimmer hätte werden können, wenn man genau das nicht beweisen kann?

 

Spielstätten Info
Hamburger Kammerspiele.
Hartungstraße 9 - 11
20146 Hamburg

WC nicht rollstuhlgerecht, da im Keller ohne Lift



- Schliessen
Educating Rita © G2 Baraniak
Educating Rita
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Educating Rita © G2 Baraniak
Educating Rita © G2 Baraniak
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Educating Rita
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Eine Komödie von Willy Russell

 

Mit Robert Lenkey und Ronja Johanna Petersen

Regie: O. Alexander

 

Die Friseurin Rita belegt im Rahmen der Erwachsenenbildung einen Literaturkurs an der Universität und bringt frischen Wind in die Welt ihres desillusionierten Tutors. Aber je mehr sie sich den Konventionen des Bildungsbetriebs anpasst, um so mehr fühlt sie sich in ihrem alltäglichen Umfeld als Außenseiterin. Verträgt die Bildung so viel Rita, und verträgt Rita so viel Bildung?

 



- Schliessen
Steife Brise © Fabian Hammerl
Steife Brise - Morden im Norden
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Imperial Theater
Steife Brise © Fabian Hammerl
Steife Brise © Fabian Hammerl
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Steife Brise - Morden im Norden
Imperial Theater
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Der improvisierte Hamburg-Krimi mit dem Theater Steife Brise

Künstlerische Leitung: Thorsten Brand, Katharina Butting

 

Ein Schrei am Hafen, ein Schuss in der Nacht - wer wurde diesmal umgebracht?

 

Tod in Altona, Verrat in Eppendorf oder Erpressung in Barmbek: „Morden im Norden“ ist nichts für schwache Nerven! Drei Verdächtige, ein Opfer, ein Ermittler – mehr braucht das Theater Steife Brise nicht, um mit den Zuschauern einen interaktiven Krimiabend zu verbringen. Denn anders als beim sonntäglichen Fernsehthriller kann das Publikum beim improvisierten Hamburg-Krimi direkt ins Geschehen eingreifen und den Verlauf des Abends mitgestalten. Hier bestimmen die Zuschauer Opfer und Todesart und die Schauspieler schlüpfen blitzschnell in ihre Rollen als Kommissar, Komplize oder Serientäter. Ein Mordsspaß!

Besetzung

Mit Sophia Baumgart, Juliane Behneke, Viviane Vanessa Eggers, Markus Glossner, Stefan Heydeck, Knut Kalbertodt, Lars Kalusky, Verena Klimm, Sascha Theodor Kühl, Verena Lohner, Youssef Rebahi-Gilbert, Jan-Henrik Sievers

 

Spielstätten Info
Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Das Theater ist eingeschränkt rollstuhlgerecht.

Nach vorheriger Anmeldung sind Mitarbeiter bei der Treppe behilflich

 



- Schliessen
Es ist nur eine Phase... © Michael Petersohn
Es ist nur eine Phase, Hase
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Komödie Winterhuder Fährhaus
Es ist nur eine Phase... © Michael Petersohn
Es ist nur eine Phase... © Michael Petersohn
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Es ist nur eine Phase, Hase
Komödie Winterhuder Fährhaus
Inhalt/Programm
Besetzung
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Komödie von Stefan Vögel, frei nach dem gleichnamigen Spiegel-Bestseller von Maxim Leo und Jochen Gutsch

Regie: Ute Willing

Ausstattung: Tom Grasshof

Mit prominenter Star-Besetzung aus Kino, Film und TV

 

Pubertät ist schlimm - Alterspubertät ist schlimmer! Was früher „Midlife Crisis“ hieß, ist heute „Alterspubertät“ und meint Menschen ab 45, die plötzlich merkwürdige Veränderungen durchleben oder auch ihr ganzes Leben umwerfen. Diese Phase sollten auch Sie mit Humor betrachten, so wie das begnadete Autorenduo Leo und Gutsch, das diese Realität mit spitzer Zunge und jeder Menge Selbstironie aufs Korn nimmt.

 

Mischa und Christine sind ein glücklich verheiratet, ihr Sohn studiert erfolgreich Medizin. So könnten sie eigentlich ein sorgenfreies Leben führen, doch dann passierts: Zu Mischas 50. Geburtstag bietet ihm sein Chef nicht nur die Altersteilzeit, sondern sogar die sofortige Kündigung bei voller Rente an. Mischa, gerade noch mitten im Leben, fühlt sich schlagartig alt, sterbensalt. Christine, die eine tolle Überraschungsparty für ihn geplant hat, erkennt dieses jammernde Häufchen Elend gar nicht wieder und es kommt zum Streit. Als dann auch noch die besten Freunde auftauchen, beginnt sich ein emotionaler Sturm zusammenzubrauen: Der Beginn der Alterspubertät.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Maxim Leo und Jochen Gutsch haben kürzlich 'Es ist nur eine Phase, Hase' geschrieben, ein ebenso heiteres wie gemeines 'Trostbuch für Alterspubertierende'. Sie illustrieren schonungslos die heikle Zeit zwischen Anfang 40 und Ende 50, in der man sich womöglich noch jung fühlt, aber es längst nicht mehr ist. Klingt amüsant und ist es auch.“

 

Monatelang stand Es ist nur eine Phase, Hase von Jochen Gutsch und Maxim Leo ganz oben in der Spiegel-Bestsellerliste. Jetzt ist das Erfolgsbuch verfilmt worden: mit Christoph-Maria Herbst, Christiane Paul, Jürgen Vogel und Peter Jordan in den Hauptrollen. Außerdem dabei: Ulrich Tukur und Cordula Stratmann. Extrem Lustiges aus dem Alltagswahnsinn der Alterspubertierenden – jetzt im Kino.

 

»Gutsch und Leo schreiben schräg, komisch, ein bisschen durchgeknallt, aber sehr wahrhaftig über einen Lebensabschnitt, mit dessen Merkwürdigkeiten sie nicht gerechnet hätten.«

Christine Westermann

 

»Ich liebe diesen Titel.«

Susanne Fröhlich

 

»Ein ebenso heiteres wie gemeines Trostbuch für Alterspubertierende.«

Süddeutsche Zeitung

 

 

Aufgepasst: Der Hase hoppelt ins Kino! Ab Herbst 21 – die große Verfilmung des Bestsellers

 

 

Pressestimmen

 

„Maxim Leo und Jochen Gutsch haben kürzlich 'Es ist nur eine Phase, Hase' geschrieben, ein ebenso heiteres wie gemeines 'Trostbuch für Alterspubertierende'. Sie illustrieren schonungslos die heikle Zeit zwischen Anfang 40 und Ende 50, in der man sich womöglich noch jung fühlt, aber es längst nicht mehr ist. Klingt amüsant und ist es auch.“

 

Süddeutsche Zeitung

 

„Gutsch und Leo schreiben schräg, komisch, ein bisschen durchgeknallt, aber sehr wahrhaftig über einen Lebensabschnitt, mit dessen Merkwürdigkeiten sie nicht gerechnet hätten.“

 

WDR 5 Bücher

Christine Westermann, 31.03.2018

 

Pubertät ist schlimm. Klar. Aber nicht so schlimm wie: Alterspubertät! Alterspubertierende sind angegraute, bequeme, oft kurzsichtige Wesen, die die Ruhe lieben, das Wandern, das Wort »früher« und bestuhlte Pop-Konzerte. Männliche Alterspubertierende zwängen ihren runden Ü45-Körper in Neoprenanzüge und beginnen einen Kitesurf-Lehrgang. Andere laufen Marathon. Weibliche Alterspubertierende flüchten sich gern in die Spiritualität und »wollen sich neu entdecken«. Oder Marmelade einkochen. Klingt scheußlich? Ist es auch. Aber eben auch sehr, sehr lustig ... Ein kleiner Trost: Alterspubertierende sind die größte Bevölkerungsgruppe in Europa. Du bist nicht allein.

 

Was ist Alterspubertät?

Köln – Was früher „Midlife Crisis“ hieß, wird jetzt „Alterspubertät“ genannt. Menschen ab 45 werden dann plötzlich seltsam, fangen ein neues Hobby an oder werfen ihr ganzes Leben um. Diese Phase sollte man mit Humor betrachten.

 

„Dieses Buch passt, wenn Sie mal wieder so richtig Lust haben, sich zu amüsieren. Jochen Gutsch und Maxim Leo sind ein begnadetes Autorenduo, die die Realität mit spitzer Zunge und jeder Menge Selbstironie aufs Korn nehmen. Das bedeutet: In diesem Buch steht ganz viel Wahres, aber es ist so amüsant geschrieben, dass wir mit dieser Wahrheit anschließend viel besser umgehen können. Eine großartige Lektüre für die gute Laune.“

 

 

 

Besetzung

Mit Götz Otto, Katja Studt, Anna Grisebach, Thorsten Nindel und Louis Held

Spielstätten Info
komödie winterhuder fährhaus
Hudtwalckerstraße 13
22299 Hamburg

Rollstuhlgerechte Zugänge und WC-Anlagen.

Hörhilfen sind am Garderobentresen erhältlich.

Rollstuhlplätze auf Anfrage.



- Schliessen
Hamburger Sprechwerk
Klicken Sie hier für leichte Sprache
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk
Hamburger Sprechwerk
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Klicken Sie hier für leichte Sprache
Hamburger Sprechwerk
Inhalt/Programm
Inhalt/Programm

Eigenproduktion des Hamburger Sprechwerks

im Rahmen der „Wortgefechte“-Reihe in Kooperation mit formfrei e.V.

Eine Stückentwicklung

 

Regie und Stückentwicklung: Henri Hüster

Choreographie: Bea Carolina Remark

Bühne und Kostüm: Chiara Mizaikoff

Spiel und Stückentwicklung: Madeleine Lauw, Dorothee de Place, Canan Salman, N.N.

Projektassistenz: Maximiliane Elbers

Foto: Fabian Ring

 

Ein postinklusives Ensemble erzählt in einer Mischung aus Schauspiel und Tanz von Frauen, die als Systemsprengerin agieren.

 

Vier sehr unterschiedliche Frauen ringen um Selbstbehauptung, um ihre eigene Sprache, die eigenen Körper und das eigene Begehren in einer Welt, die ihnen eine Rolle zuweist, die ihren Widerstand pathologisiert (d.h. ihn einer Krankheit zuschreibt), sie systematisch eingrenzt und ausschließt, oft im Namen vermeintlicher Liebe und Fürsorge.

 

Zwischen autobiografischem und fiktivem Material erzählt das Team von „Klicken Sie hier für Leichte Sprache“ in einer Collage von Momenten des Anders-seins und dem Umgang damit. In Filmen, Büchern und Theaterstücken wird gern erzählt, dass die „Normalen“ die eigentlich „Verrückten“ sind. Mit dieser Verkürzung gibt sich das Team nicht zufrieden, im Gegenteil, sie verwirren all unsere Kategorien. Die vier Bühnenfiguren haben eine Wut auf die normierende Gesellschaft, in der sie leben: auf die soziale Ungleichheit, auf die Heuchelei der Wohlmeinenden, auf die „neoliberale Demokratie“. Sie suchen Selbstständigkeit, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung in einer Welt, die sie systematisch ausschließt, oft im Namen vermeintlicher Fürsorge. Sie kämpfen mit und um ihre eigene Sprache, die eigenen Körper und das eigene Begehren. Das künstlerische Team ist divers und inklusive besetzt und mit kollektivem Arbeiten vertraut. Ihre Zusammenarbeit ist selber auch Thema des Stücks.

 

Henri Hüster ist Theater- und Hörspielregisseur und sucht in seiner Arbeit an Stadttheatern und mit freien, auch inklusiven Ensembles nach einer Theaterform, in der Sprache und Schauspiel, Bewegung und Tanz zu gleichberechtigten Bedeutungsträgern werden.

 

Bea Carolina Remark ist seit ihrer Geburt spastisch gelähmt und arbeitet aktuell als freie Choreografin, Tanzdozentin und Performerin.

Dorothee de Place leitete von 2015 bis 2019 das Klabauter Theater und ist heute freie Schauspielerin, Regisseurin und Gründungsmitglied von formfrei e.V.

Canan Salman ist seit 16 Jahren Teilnehmerin inklusiver Theaterprojekte am Thalia Theater Hamburg. Sie arbeitet auf dem 2. Arbeitsmarkt als Beschäftigte der Elbewerkstätten. Auch sie ist Gründungsmitglied von formfrei e.V.

 

 



- Schliessen
Eröffnungsgala 2023 © Alma Hoppes Lustspielhaus
Eröffnungsgala
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Eröffnungsgala 2023 © Alma Hoppes Lustspielhaus
Eröffnungsgala 2023 © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Eröffnungsgala
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Gut gelaunt startet Alma Hoppes Lustspielhaus mit seiner Eröffnungsgala in die neue Spielzeit. Ein buntes Programm mit illustren Gästen wird für beste Unterhaltung sorgen.

 

Die Gästeliste finden Sie demnächst auf dieser Seite.

 

 

 

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen
Frank Lüdeke © Alma Hoppes Lustspielhaus
Frank Lüdecke - Träumt weiter!
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Alma Hoppes Lustspielhaus
Frank Lüdeke © Alma Hoppes Lustspielhaus
Frank Lüdeke © Alma Hoppes Lustspielhaus
Mögliche weitere Termine
4 oder mehr freie Plätze
Frank Lüdecke - Träumt weiter!
Alma Hoppes Lustspielhaus
Inhalt/Programm
Spielstätten-Info
Inhalt/Programm

Auch in seinem neuen Programm durchforstet Frank Lüdecke unsere chaotische Lebenslandschaft gewohnt aktuell und überraschend. Der Träger diverser Kleinkunstpreise (Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis, Bayerischer Kabarettpreis, Kabarettpreise von NRW und Niedersachsen u.v.m.) sowie Leiter des Berliner Kabarett-Theaters DIE STACHELSCHWEINE scheut sich nicht, zwei kurzweilige Stunden lang Politik, Philosophie und Witz scharfsinnig miteinander zu verknüpfen. Musik gibt es auch, wie immer.

 

Am Ende seiner Analyse hat er eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Die schlechte: Er weiß es selbst nicht so genau. Die gute: Er bleibt trotz aller Widrigkeiten optimistisch. Und rät: „Träumt weiter!“.

 

 

Spielstätten Info
Alma Hoppes Lustspielhaus.
Ludolfstraße 53
20249 Hamburg

Behindertenparkplätze auf Anfrage

 

Parkett und WC mit dem Rollstuhl zugänglich

Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer im gesamten Parkett



- Schliessen

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.