Tagesfahrten

Rund um Hamburg und in die benachbarten Bundesländer


Wir bieten Ihnen zu allen Jahreszeiten Tagestripps nach Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg oder Niedersachsen an: durch malerische Landschaften, in historisch bedeutsame Orte, zu sehenswerten Ausstellungen, zu Musikfestspielen im Sommer, zu Weihnachtsmärkten im Winter uvm.


mehr erfahren

Mehrtagesreisen

Mit inkultur ins In- und Ausland


Mehrtägige spannende Kulturreisen innerhalb Deutschlands und ins europäische Ausland mit verschiedenen Veranstaltungsschwerpunkten: Auf den Spuren bedeutender Literaten, Komponisten oder Maler, Fahrten zu Musikfestspielen, zu sehenswerten kunsthistorischen Stätten, durch beeindurckende Naturlandschaften uvm.


mehr erfahren

Tagesfahrten

Buchungshinweise:
Bei allen Veranstaltungen werden Sie durch ehrenamtliche Mitarbeiter von inkultur begleitet.
Änderungen sind stets vorbehalten.


Titel
Datum
Theater Lüneburg_Der Zauberberg © Andreas Tamme

Theater Lüneburg: Der Zauberberg (UA)


Tagesfahrt zur Zauberberg-Uraufführung vom Tanztheater Lüneburg:
Inszenierung von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann

14.04.2019
Theater Lüneburg_Der Zauberberg © Andreas Tamme
14.04.2019

Theater Lüneburg: Der Zauberberg (UA)


Tagesfahrt zur Zauberberg-Uraufführung vom Tanztheater Lüneburg:
Inszenierung von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann

Theater Lüneburg_Der Zauberberg © Andreas Tamme
Theater Lüneburg_Der Zauberberg © Andreas Tamme

Theater Lüneburg: Der Zauberberg (UA)



Mitglieder: 46 € / Nichtmitglieder: 51 €

14.04.2019










Theater Lüneburg_Der Zauberberg © Andreas Tamme
Theater Lüneburg_Der Zauberberg © Andreas Tamme

Theater Lüneburg: Der Zauberberg (UA)


14.04.2019



Mitglieder: 46 € / Nichtmitglieder: 51 €



Im Mittelpunkt von Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“ aus dem Jahr 1924 steht der junge Hans Castorp. Statt in der großen weiten Welt sein Glück zu suchen, zieht er sich in ein Sanatorium für Lungenkranke in den Schweizer Bergen bei Davos zurück und trifft dort auf die unterschiedlichsten Mit-Patienten. In dieser abgeschiedenen Welt bleibt er letztendlich sieben Jahre und wird durch mancherlei erotische Begegnung ebenso geprägt wie durch die morbide Stimmung des Ortes.
Ein dreiwöchiger Aufenthalt in einem Sanatorium in Davos zusammen mit seiner Frau inspirierte Thomas Mann dazu, die Langeweile, Sinnlichkeit und Üppigkeit im Alltag der Patienten, die er dort beobachtete, in seinem Epos zu verarbeiten. Nun macht Olaf Schmidt aus diesem Jahrhundertroman, der die europäische Welt am Rande der doppelten Kriegs-Katastrophe des 20. Jahrhunderts portraitiert, ein Tanztheater, das ganz eigene Perspektiven ermöglicht, Schwerpunkte setzt und Einsichten gewährt.

Leistungen:
Fahrt im bequemen Reisebus ab/an HH (13.00 Uhr, Rückkehr ca. 19.00 Uhr),, Eintrittskarten in den Reihen 11-14, Begleitung durch inkultur.


inkultur
Hamburger Volksbühne
Graumannsweg 31
22087 Hamburg
Tel. 040-227 006 66 oder service@inkultur.de

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEN UND TAGESFAHRTEN
von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“

ANMELDUNG
Die verbindliche Anmeldung zur Reise/Tagesfahrt kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail  erfolgen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Reisen und Tagesfahrten von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ an und der Reisevertrag kommt zwischen Ihnen und „inkultur“ zustande. Nach Ihrer Anmeldung  erhalten Sie von „inkultur“ innerhalb von 10 Tagen eine schriftliche Bestätigung. Die Anmeldung ist nach Eingang dieser Bestätigung bei Ihnen rechtskräftig. Melden Sie außer sich selbst  weitere Personen für die Reise an, verpflichten Sie sich, auch für die vertragliche Verpflichtung aller von Ihnen angemeldeten Personen einzustehen.

BEZAHLUNG
Sollte keine Einzugsermächtigung vorliegen, werden Sie mit der Bestätigung aufgefordert, innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Bestätigung den fälligen Betrag für die Reise/Tagesfahrt zu überweisen. „inkultur“ ist von der Verpflichtung der Mitnahme befreit, falls der vollständige Betrag nicht bis spätestens 7 Tage vor der Abfahrt bezahlt wurde.

LEISTUNGEN & NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN
Opern-, Theater- und Konzertveranstaltungen unterliegen immer dem Vorbehalt der möglichen Vorstellungsänderungen durch den Veranstalter (Spielplanänderungen). Verbindlich für den Umfang der vertraglichen Leistungen ist ausschließlich die Reisebeschreibung. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung, für von Ihnen nicht in Anspruch genommene Leistungen. Änderungen im Programmablauf sind vorbehalten.

RÜCKTRITT DURCH DEN REISENDEN - STORNOKOSTEN
Sie können jederzeit von der Reise/Tagesfahrt zurücktreten. Dieser Rücktritt muss in jedem Fall durch eine schriftliche Erklärung gegenüber „inkultur“ erfolgen. „inkultur“ sendet Ihnen dann eine Stornobestätigung und Stornorechnung. Oper-, Theater- und Konzertkarten können generell nicht storniert werden und müssen voll bezahlt werden.
Im Falle Ihres Rücktritts berechnet „inkultur“ für getroffene Reisevorkehrungen und bereits gebuchte Leistungen folgende Stornokosten (in % des Reisepreises):

Ab Anmeldung bis 60. Tag vor Abreise  15 %
59. Tag bis 30. Tag vor Abreise             40 %
29. Tag bis 15. Tag vor Abreise             60 %
15. Tag bis Abreise                              85 %
Bei Nichterscheinen am Abreisetag     100 %

Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei „inkultur“.

RÜCKTRITT DURCH „inkultur“
In bestimmten Fällen kann „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ vor Antritt der Reise/Tagesfahrt vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten und diesen auch nach Antritt der Reise/Tagesfahrt kündigen: ohne Einhaltung einer Frist, wenn die Reise/Tagesfahrt infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (Krieg, Naturkatastrophen, Streik u.a.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wenn Sie die Durchführung der Reise/Tagesfahrt ungeachtet einer Abmahnung durch die Reiseleitung nachhaltig stören oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhalten, dass eine sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist. Bis zu 4 Wochen vor Reisebeginn (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen vorher), kann „inkultur“ bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer die Reise/Tagesfahrt absagen und erstattet den bereits gezahlten Betrag vollständig.

LEISTUNGSÄNDERUNGEN
Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen vom Vertrag, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind zulässig. Eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat  „inkultur“ dem Teilnehmer unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsstand mitzuteilen. Änderungen der Fahrtrouten gelten nicht als Änderung der Leistung. Evtl. nicht vorhersehbare kurzfristige Änderungen im Programmablauf stellen keine Minderung dar. „inkultur“  behält sich eine Preisanpassung – z.B. durch kurzfristige Benzinpreiserhöhungen- vor, ebenso wie eine Änderung der Sitzplatzverteilung im Bus.

HAFTUNG
Als Reiseveranstalter haftet „inkultur“ für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl der Leistungspartner, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen. „inkultur“ haftet generell nicht für Fremdleistungen wie z. B. Oper-, Theater- und Konzertbesuche, für Ausstellungen und Museumsbesuche, für Beförderungen im Linienverkehr und fakultative Ausflüge.

MITWIRKUNGSPFLICHT DES REISENDEN
Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zur Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Es besteht keinerlei Anspruch auf Minderung des Reisepreises für vor Ort von Ihnen nicht angezeigte Mängel. Ein Reiseteilnehmer, der bei Grenzübertritt wegen ungültiger Ausweispapiere zurückgewiesen wird, hat keinen Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises.

SONSTIGES
„inkultur“ gibt alle Auskünfte nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Das postalische Risiko liegt beim Kunden. Rechen- und Druckfehler muss sich „inkultur“ vorbehalten. Gerichtsstand für beide Parteien ist Hamburg.

Hamburg, im Februar 2013


Teilnahmeanfrage

Bitte senden Sie uns eine E-Mail an reisen@inkultur.de. Nennen Sie uns die Anzahl der Personen und die gewünschte Reise, Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und falls vorhanden, Ihre E-Mail-Adresse, die wir an den Veranstalter weiterleiten.



- Schliessen
Ludwigslust_Palais Bülow © Chris Leithold-Palais Bülow

Ludwigslust – Palais Bülow


Ludwigslust ist wirklich ein kulturelles Kleinod. Unsere diesjährige Tour ist etwas ganz Besonderes: wir sind exklusiv zu Gast im 200 Jahre alten Adelspalais Bülow, das eine wechselvolle Geschichte hinter sich hat.

01.05.2019
Ludwigslust_Palais Bülow © Chris Leithold-Palais Bülow
01.05.2019

Ludwigslust – Palais Bülow


Ludwigslust ist wirklich ein kulturelles Kleinod. Unsere diesjährige Tour ist etwas ganz Besonderes: wir sind exklusiv zu Gast im 200 Jahre alten Adelspalais Bülow, das eine wechselvolle Geschichte hinter sich hat.

Ludwigslust_Palais Bülow © Chris Leithold-Palais Bülow
Ludwigslust_Palais Bülow © Chris Leithold-Palais Bülow

Ludwigslust – Palais Bülow



Mitglieder: 79 € / Nichtmitglieder: 84 €

01.05.2019










Ludwigslust_Palais Bülow © Chris Leithold-Palais Bülow
Ludwigslust_Palais Bülow © Chris Leithold-Palais Bülow

Ludwigslust – Palais Bülow


01.05.2019



Mitglieder: 79 € / Nichtmitglieder: 84 €










Inzwischen gehört das Palais der Familie Leithold, die es aufwendig restauriert hat. Nach unserer Ankunft steigt Herr Leithold, der Historiker ist, zu uns in den Bus und wir fahren zum Schlosspark, den wir bei einem Spaziergang unter seiner sachkundigen Führung kennenlernen werden. Gleiches gilt für die Stadtkirche. Nach einem leckeren Mittagessen im Landhaus Knötel gehen wir die wenigen Schritte zum Palais Bülow. Denn an einigen Tagen im Jahr öffnen die Besitzer ihre Türen und empfangen exklusiv eine Besuchergruppe. Der Hausherr führt durchs Palais, berichtet vom Rettungskampf des Hauses und steht bei Kaffee und Gebäck für Fragen gern zur Verfügung. Und da Ludwigslust vor 250 Jahre berühmt war für seine Pappmaché-Herstellung, besichtigen wir die hauseigene Manufaktur und können auch selbst bei einem kleinen Workshop unter Anleitung der Hausherrin tätig werden. Nachdem wir dann noch einen Blick in den kleinen Shop geworfen haben, machen wir uns auf den Heimweg.

Leistungen: Fahrt im bequemen Reisebus ab/ an HH-ZOB (Abfahrt 8.30 Uhr, Rückkehr ca. 20.00 Uhr), geführter Spaziergang durch den Schlosspark, Besichtigung Stadtkirche, 2-Gänge-Menü, Sanddorncocktail, Hausführung, Lesung, Kaffee/Tee mit Gebäck, Besichtigung Pappmaché-Werkstatt und kleiner Workshop, Begleitung durch inkultur.


inkultur
Hamburger Volksbühne
Graumannsweg 31
22087 Hamburg
Tel. 040-227 006 66 oder service@inkultur.de

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEN UND TAGESFAHRTEN
von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“

ANMELDUNG
Die verbindliche Anmeldung zur Reise/Tagesfahrt kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail  erfolgen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Reisen und Tagesfahrten von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ an und der Reisevertrag kommt zwischen Ihnen und „inkultur“ zustande. Nach Ihrer Anmeldung  erhalten Sie von „inkultur“ innerhalb von 10 Tagen eine schriftliche Bestätigung. Die Anmeldung ist nach Eingang dieser Bestätigung bei Ihnen rechtskräftig. Melden Sie außer sich selbst  weitere Personen für die Reise an, verpflichten Sie sich, auch für die vertragliche Verpflichtung aller von Ihnen angemeldeten Personen einzustehen.

BEZAHLUNG
Sollte keine Einzugsermächtigung vorliegen, werden Sie mit der Bestätigung aufgefordert, innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Bestätigung den fälligen Betrag für die Reise/Tagesfahrt zu überweisen. „inkultur“ ist von der Verpflichtung der Mitnahme befreit, falls der vollständige Betrag nicht bis spätestens 7 Tage vor der Abfahrt bezahlt wurde.

LEISTUNGEN & NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN
Opern-, Theater- und Konzertveranstaltungen unterliegen immer dem Vorbehalt der möglichen Vorstellungsänderungen durch den Veranstalter (Spielplanänderungen). Verbindlich für den Umfang der vertraglichen Leistungen ist ausschließlich die Reisebeschreibung. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung, für von Ihnen nicht in Anspruch genommene Leistungen. Änderungen im Programmablauf sind vorbehalten.

RÜCKTRITT DURCH DEN REISENDEN - STORNOKOSTEN
Sie können jederzeit von der Reise/Tagesfahrt zurücktreten. Dieser Rücktritt muss in jedem Fall durch eine schriftliche Erklärung gegenüber „inkultur“ erfolgen. „inkultur“ sendet Ihnen dann eine Stornobestätigung und Stornorechnung. Oper-, Theater- und Konzertkarten können generell nicht storniert werden und müssen voll bezahlt werden.
Im Falle Ihres Rücktritts berechnet „inkultur“ für getroffene Reisevorkehrungen und bereits gebuchte Leistungen folgende Stornokosten (in % des Reisepreises):

Ab Anmeldung bis 60. Tag vor Abreise  15 %
59. Tag bis 30. Tag vor Abreise             40 %
29. Tag bis 15. Tag vor Abreise             60 %
15. Tag bis Abreise                              85 %
Bei Nichterscheinen am Abreisetag     100 %

Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei „inkultur“.

RÜCKTRITT DURCH „inkultur“
In bestimmten Fällen kann „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ vor Antritt der Reise/Tagesfahrt vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten und diesen auch nach Antritt der Reise/Tagesfahrt kündigen: ohne Einhaltung einer Frist, wenn die Reise/Tagesfahrt infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (Krieg, Naturkatastrophen, Streik u.a.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wenn Sie die Durchführung der Reise/Tagesfahrt ungeachtet einer Abmahnung durch die Reiseleitung nachhaltig stören oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhalten, dass eine sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist. Bis zu 4 Wochen vor Reisebeginn (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen vorher), kann „inkultur“ bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer die Reise/Tagesfahrt absagen und erstattet den bereits gezahlten Betrag vollständig.

LEISTUNGSÄNDERUNGEN
Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen vom Vertrag, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind zulässig. Eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat  „inkultur“ dem Teilnehmer unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsstand mitzuteilen. Änderungen der Fahrtrouten gelten nicht als Änderung der Leistung. Evtl. nicht vorhersehbare kurzfristige Änderungen im Programmablauf stellen keine Minderung dar. „inkultur“  behält sich eine Preisanpassung – z.B. durch kurzfristige Benzinpreiserhöhungen- vor, ebenso wie eine Änderung der Sitzplatzverteilung im Bus.

HAFTUNG
Als Reiseveranstalter haftet „inkultur“ für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl der Leistungspartner, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen. „inkultur“ haftet generell nicht für Fremdleistungen wie z. B. Oper-, Theater- und Konzertbesuche, für Ausstellungen und Museumsbesuche, für Beförderungen im Linienverkehr und fakultative Ausflüge.

MITWIRKUNGSPFLICHT DES REISENDEN
Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zur Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Es besteht keinerlei Anspruch auf Minderung des Reisepreises für vor Ort von Ihnen nicht angezeigte Mängel. Ein Reiseteilnehmer, der bei Grenzübertritt wegen ungültiger Ausweispapiere zurückgewiesen wird, hat keinen Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises.

SONSTIGES
„inkultur“ gibt alle Auskünfte nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Das postalische Risiko liegt beim Kunden. Rechen- und Druckfehler muss sich „inkultur“ vorbehalten. Gerichtsstand für beide Parteien ist Hamburg.

Hamburg, im Februar 2013

Teilnahmeanfrage

Bitte senden Sie uns eine E-Mail an reisen@inkultur.de. Nennen Sie uns die Anzahl der Personen und die gewünschte Reise, Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und falls vorhanden, Ihre E-Mail-Adresse, die wir an den Veranstalter weiterleiten.



- Schliessen
Schweriner Schloss © G. Broecker_Staatliche Museen Schwerin

Schlossfestspiele Schwerin: Anatevka


Auf nach Schwerin zum Sommermusical!

30.06.2019
Schweriner Schloss © G. Broecker_Staatliche Museen Schwerin
30.06.2019

Schlossfestspiele Schwerin: Anatevka


Auf nach Schwerin zum Sommermusical!

Schweriner Schloss © G. Broecker_Staatliche Museen Schwerin
Schweriner Schloss © G. Broecker_Staatliche Museen Schwerin

Schlossfestspiele Schwerin: Anatevka



Mitglieder: 98 €/ Nichtmitglieder: 103 €

30.06.2019










Schweriner Schloss © G. Broecker_Staatliche Museen Schwerin
Schweriner Schloss © G. Broecker_Staatliche Museen Schwerin

Schlossfestspiele Schwerin: Anatevka


30.06.2019



Mitglieder: 98 €/ Nichtmitglieder: 103 €



Vor der beeindruckenden Szenerie des prunkvollen Schweriner Schlosses präsentieren die Festspiele dieses Jahr eine Aufführung allererster Güte: Anatevka (Fiddler on the Roof), ein Musical in zwei Akten, basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem, in deutscher Sprache. Tolle Melodien, berührende Momente und unerschütterlicher Humor kenn-zeichnen diesen Broadway-Klassiker!

Ein kleines Dorf mit liebenswerten Menschen zwischen jüdischer Tradition und Aufbruch in ungewisse Zeiten. Mittendrin der lebenskluge Milchmann Tevje, der mit seinem verschmitzten Weltwitz einen ganz eigenen Weg findet, das Dasein zu meistern – auch wenn seine heiratsfähigen Töchter alles kräftig durcheinander wirbeln.

Und wir bringen Sie ganz entspannt im bequemen Reisebus nach Schwerin. Hier können Sie vor Beginn der Aufführung noch einen kleinen Spaziergang durch die schöne Schweriner Altstadt unternehmen, vielleicht zu Abend essen, und dann einen hinreißenden musikalischen Sommerabend erleben.


Programm:

13.30 Uhr              Abfahrt HH-ZOB
ca. 15.30 Uhr         Ankunft Schwerin
ab ca. 15.30 Uhr    Freizeit in Schwerin
17.30 Uhr              Einlass zur Vorstellung
18.00 Uhr              Beginn der Aufführung
ca. 21.00 Uhr         Ende der Aufführung
ca. 21.30 Uhr         Rückfahrt
ca. 23.30 Uhr         Ankunft HH-ZOB

Leistungen:

Fahrt im modernen Reisebus ab/an HH-ZOB (Abfahrt 13.30 Uhr, Rückkehr ca. 23.30 Uhr

inkultur
Hamburger Volksbühne
Graumannsweg 31
22087 Hamburg
Tel. 040-227 006 66 oder service@inkultur.de

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEN UND TAGESFAHRTEN
von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“

ANMELDUNG
Die verbindliche Anmeldung zur Reise/Tagesfahrt kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail  erfolgen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Reisen und Tagesfahrten von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ an und der Reisevertrag kommt zwischen Ihnen und „inkultur“ zustande. Nach Ihrer Anmeldung  erhalten Sie von „inkultur“ innerhalb von 10 Tagen eine schriftliche Bestätigung. Die Anmeldung ist nach Eingang dieser Bestätigung bei Ihnen rechtskräftig. Melden Sie außer sich selbst  weitere Personen für die Reise an, verpflichten Sie sich, auch für die vertragliche Verpflichtung aller von Ihnen angemeldeten Personen einzustehen.

BEZAHLUNG
Sollte keine Einzugsermächtigung vorliegen, werden Sie mit der Bestätigung aufgefordert, innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Bestätigung den fälligen Betrag für die Reise/Tagesfahrt zu überweisen. „inkultur“ ist von der Verpflichtung der Mitnahme befreit, falls der vollständige Betrag nicht bis spätestens 7 Tage vor der Abfahrt bezahlt wurde.

LEISTUNGEN & NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN
Opern-, Theater- und Konzertveranstaltungen unterliegen immer dem Vorbehalt der möglichen Vorstellungsänderungen durch den Veranstalter (Spielplanänderungen). Verbindlich für den Umfang der vertraglichen Leistungen ist ausschließlich die Reisebeschreibung. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung, für von Ihnen nicht in Anspruch genommene Leistungen. Änderungen im Programmablauf sind vorbehalten.

RÜCKTRITT DURCH DEN REISENDEN - STORNOKOSTEN
Sie können jederzeit von der Reise/Tagesfahrt zurücktreten. Dieser Rücktritt muss in jedem Fall durch eine schriftliche Erklärung gegenüber „inkultur“ erfolgen. „inkultur“ sendet Ihnen dann eine Stornobestätigung und Stornorechnung. Oper-, Theater- und Konzertkarten können generell nicht storniert werden und müssen voll bezahlt werden.
Im Falle Ihres Rücktritts berechnet „inkultur“ für getroffene Reisevorkehrungen und bereits gebuchte Leistungen folgende Stornokosten (in % des Reisepreises):

Ab Anmeldung bis 60. Tag vor Abreise  15 %
59. Tag bis 30. Tag vor Abreise             40 %
29. Tag bis 15. Tag vor Abreise             60 %
15. Tag bis Abreise                              85 %
Bei Nichterscheinen am Abreisetag     100 %

Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei „inkultur“.

RÜCKTRITT DURCH „inkultur“
In bestimmten Fällen kann „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ vor Antritt der Reise/Tagesfahrt vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten und diesen auch nach Antritt der Reise/Tagesfahrt kündigen: ohne Einhaltung einer Frist, wenn die Reise/Tagesfahrt infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (Krieg, Naturkatastrophen, Streik u.a.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wenn Sie die Durchführung der Reise/Tagesfahrt ungeachtet einer Abmahnung durch die Reiseleitung nachhaltig stören oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhalten, dass eine sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist. Bis zu 4 Wochen vor Reisebeginn (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen vorher), kann „inkultur“ bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer die Reise/Tagesfahrt absagen und erstattet den bereits gezahlten Betrag vollständig.

LEISTUNGSÄNDERUNGEN
Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen vom Vertrag, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind zulässig. Eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat  „inkultur“ dem Teilnehmer unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsstand mitzuteilen. Änderungen der Fahrtrouten gelten nicht als Änderung der Leistung. Evtl. nicht vorhersehbare kurzfristige Änderungen im Programmablauf stellen keine Minderung dar. „inkultur“  behält sich eine Preisanpassung – z.B. durch kurzfristige Benzinpreiserhöhungen- vor, ebenso wie eine Änderung der Sitzplatzverteilung im Bus.

HAFTUNG
Als Reiseveranstalter haftet „inkultur“ für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl der Leistungspartner, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen. „inkultur“ haftet generell nicht für Fremdleistungen wie z. B. Oper-, Theater- und Konzertbesuche, für Ausstellungen und Museumsbesuche, für Beförderungen im Linienverkehr und fakultative Ausflüge.

MITWIRKUNGSPFLICHT DES REISENDEN
Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zur Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Es besteht keinerlei Anspruch auf Minderung des Reisepreises für vor Ort von Ihnen nicht angezeigte Mängel. Ein Reiseteilnehmer, der bei Grenzübertritt wegen ungültiger Ausweispapiere zurückgewiesen wird, hat keinen Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises.

SONSTIGES
„inkultur“ gibt alle Auskünfte nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Das postalische Risiko liegt beim Kunden. Rechen- und Druckfehler muss sich „inkultur“ vorbehalten. Gerichtsstand für beide Parteien ist Hamburg.

Hamburg, im Februar 20

Teilnahmeanfrage

Bitte senden Sie uns eine E-Mail an reisen@inkultur.de. Nennen Sie uns die Anzahl der Personen und die gewünschte Reise, Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und falls vorhanden, Ihre E-Mail-Adresse, die wir an den Veranstalter weiterleiten.



- Schliessen

Eutiner Festspiele: Kiss me, Kate


Erleben Sie Cole Porters umwerfendes Musical vor wunderschöner Kulisse!

14.07.2019
14.07.2019

Eutiner Festspiele: Kiss me, Kate


Erleben Sie Cole Porters umwerfendes Musical vor wunderschöner Kulisse!

Eutiner Festspiele: Kiss me, Kate



Mitglieder: 72 € / Nichtmitglieder: 77 €

14.07.2019










Eutiner Festspiele: Kiss me, Kate


14.07.2019



Mitglieder: 72 € / Nichtmitglieder: 77 €



„Der Widerspenstigen Zähmung“ von William Shakespeare soll als Musical aufgeführt werden. In den Hauptrollen: Produzent Fred Graham (als Petruchio) und Lilli Vanessi (Katharina). Einst waren beide ein glückliches Ehepaar, doch nun sind sie geschieden und haben neue Partner. Aber wie es so ist, manchmal sind die alten Leidenschaften noch nicht ganz erloschen… Und so sprühen bei den Proben die Funken und es ist einfach  „Viel zu heiß“, wie es in dem berühmten Song heißt. Kann Petruchio/Fred seine Ohrfeigen austeilende Katharina/Lilli zähmen? Oder sie ihn? Schon bei Shakespeare war nie klar, wer am Ende eigentlich den Sieg davon trägt bei diesem Beziehungs-Ringkampf.


Die Dialoge sind spritzig und die Musik ist einfach „Wunderbar“. In der Inszenierung von Regisseur und Musical-Star Hardy Rudolz („Cats“, „Phantom der Oper“) spielt die Kammerphilharmonie Lübeck. Vor Beginn der Aufführung ist genügend Freizeit für einen Bummel durch die romantische Eutiner Altstadt und ein Mittagessen. Eine Stunde vor Beginn der Aufführung kann an der Einführung durch die Intendantin Dominique Caron in der Opernscheune teilgenommen werden. Aufführung in Deutscher Sprache.

Programm:

11.00 Uhr                   Abfahrt HH-ZOB (der Bus kann leider nicht warten)
ca. 12.30 Uhr              Ankunft Eutin, dann
bis ca. 15.00 Uhr         Freizeit, z.B. zum Mittagessen
15.00 Uhr                   Einlass
16.00 Uhr                   Beginn der Aufführung
ca. 19.00 Uhr              Ende der Vorstellung (genaue Länge steht erst nach der Premiere fest)
ca. 19.45 Uhr              Abfahrt Eutin
ca. 21.30 Uhr              Ankunft HH-ZOB

Leistungen:

Fahrt im bequemen Reisebus ab/an HH-ZOB (Abfahrt 11.00 Uhr, Rückkehr ca. 21.30 Uhr), Ticket der Preiskategorie 1, Begleitung durch inkultur.

inkultur
Hamburger Volksbühne
Graumannsweg 31
22087 Hamburg
Tel. 040-227 006 66 oder service@inkultur.de

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR REISEN UND TAGESFAHRTEN
von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“

ANMELDUNG
Die verbindliche Anmeldung zur Reise/Tagesfahrt kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail  erfolgen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Reisen und Tagesfahrten von „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ an und der Reisevertrag kommt zwischen Ihnen und „inkultur“ zustande. Nach Ihrer Anmeldung  erhalten Sie von „inkultur“ innerhalb von 10 Tagen eine schriftliche Bestätigung. Die Anmeldung ist nach Eingang dieser Bestätigung bei Ihnen rechtskräftig. Melden Sie außer sich selbst  weitere Personen für die Reise an, verpflichten Sie sich, auch für die vertragliche Verpflichtung aller von Ihnen angemeldeten Personen einzustehen.

BEZAHLUNG
Sollte keine Einzugsermächtigung vorliegen, werden Sie mit der Bestätigung aufgefordert, innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Bestätigung den fälligen Betrag für die Reise/Tagesfahrt zu überweisen. „inkultur“ ist von der Verpflichtung der Mitnahme befreit, falls der vollständige Betrag nicht bis spätestens 7 Tage vor der Abfahrt bezahlt wurde.

LEISTUNGEN & NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN
Opern-, Theater- und Konzertveranstaltungen unterliegen immer dem Vorbehalt der möglichen Vorstellungsänderungen durch den Veranstalter (Spielplanänderungen). Verbindlich für den Umfang der vertraglichen Leistungen ist ausschließlich die Reisebeschreibung. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung, für von Ihnen nicht in Anspruch genommene Leistungen. Änderungen im Programmablauf sind vorbehalten.

RÜCKTRITT DURCH DEN REISENDEN - STORNOKOSTEN
Sie können jederzeit von der Reise/Tagesfahrt zurücktreten. Dieser Rücktritt muss in jedem Fall durch eine schriftliche Erklärung gegenüber „inkultur“ erfolgen. „inkultur“ sendet Ihnen dann eine Stornobestätigung und Stornorechnung. Oper-, Theater- und Konzertkarten können generell nicht storniert werden und müssen voll bezahlt werden.
Im Falle Ihres Rücktritts berechnet „inkultur“ für getroffene Reisevorkehrungen und bereits gebuchte Leistungen folgende Stornokosten (in % des Reisepreises):

Ab Anmeldung bis 60. Tag vor Abreise  15 %
59. Tag bis 30. Tag vor Abreise             40 %
29. Tag bis 15. Tag vor Abreise             60 %
15. Tag bis Abreise                              85 %
Bei Nichterscheinen am Abreisetag     100 %

Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei „inkultur“.

RÜCKTRITT DURCH „inkultur“
In bestimmten Fällen kann „inkultur-Hamburger Volksbühne e.V.“ vor Antritt der Reise/Tagesfahrt vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten und diesen auch nach Antritt der Reise/Tagesfahrt kündigen: ohne Einhaltung einer Frist, wenn die Reise/Tagesfahrt infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (Krieg, Naturkatastrophen, Streik u.a.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wenn Sie die Durchführung der Reise/Tagesfahrt ungeachtet einer Abmahnung durch die Reiseleitung nachhaltig stören oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhalten, dass eine sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist. Bis zu 4 Wochen vor Reisebeginn (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen vorher), kann „inkultur“ bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer die Reise/Tagesfahrt absagen und erstattet den bereits gezahlten Betrag vollständig.

LEISTUNGSÄNDERUNGEN
Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen vom Vertrag, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind zulässig. Eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat  „inkultur“ dem Teilnehmer unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsstand mitzuteilen. Änderungen der Fahrtrouten gelten nicht als Änderung der Leistung. Evtl. nicht vorhersehbare kurzfristige Änderungen im Programmablauf stellen keine Minderung dar. „inkultur“  behält sich eine Preisanpassung – z.B. durch kurzfristige Benzinpreiserhöhungen- vor, ebenso wie eine Änderung der Sitzplatzverteilung im Bus.

HAFTUNG
Als Reiseveranstalter haftet „inkultur“ für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl der Leistungspartner, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen. „inkultur“ haftet generell nicht für Fremdleistungen wie z. B. Oper-, Theater- und Konzertbesuche, für Ausstellungen und Museumsbesuche, für Beförderungen im Linienverkehr und fakultative Ausflüge.

MITWIRKUNGSPFLICHT DES REISENDEN
Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zur Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Es besteht keinerlei Anspruch auf Minderung des Reisepreises für vor Ort von Ihnen nicht angezeigte Mängel. Ein Reiseteilnehmer, der bei Grenzübertritt wegen ungültiger Ausweispapiere zurückgewiesen wird, hat keinen Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises.

SONSTIGES
„inkultur“ gibt alle Auskünfte nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Das postalische Risiko liegt beim Kunden. Rechen- und Druckfehler muss sich „inkultur“ vorbehalten. Gerichtsstand für beide Parteien ist Hamburg.

Hamburg, im Februar 2013

Teilnahmeanfrage

Bitte senden Sie uns eine E-Mail an reisen@inkultur.de. Nennen Sie uns die Anzahl der Personen und die gewünschte Reise, Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und falls vorhanden, Ihre E-Mail-Adresse, die wir an den Veranstalter weiterleiten.



- Schliessen